3. Jahrestag vom 11.9.2001

  • Hallo.
    Mir ist grad eingefallen, dass heute der 3. Jahrestag von den Terroranschlägen ist. Hat sich bei Euch in der Betrachtungsweise der Ereignisse von ´01 gegenüber heute was geändert?
    Wollte mal Eure Meinungen dazu hören.

    [SIZE=1]My bounty is as boundless as the sea
    My love is deep; the more I give to thee,
    The more I have, for both are infinite.
    [/SIZE]
    [SIZE=1]From the play Romeo and Juliet by William Shakespeare (1564-1616)[/SIZE]

  • Mir ist nur aufgefallen, dass diese Geschehnisse, fast schon in Vergessenheit geraten sind... aber so ist das ja immer in den Medien... also meiner meine Ansichtsweise der Dinge hat sich nicht geändert. Heute vor drei Jahren starben hunderte von Menschen. Man hat gesehen wie sie aus dem Fenster gesprungen sind und wie die Türme schließlich in sich zusammenstürzten und ich bin bis heute erschüttert wenn ich diese Bilder sehe. Ich verstehe diese Menschen nicht, diese Terroristen und Al quaida und das ganze Zeugs. Es geht doch hierbei nur um Materielle Dinge und um verletzte Rechte, warum müssen dafür Menschen sterben? Können wir nicht einfach leben und andere leben lassen? Warum gibt es solche Menschen, die jeglichen Respekt vor dem Tod und insbesondere vor dem töten anderer Menschen verloren haben?

    [GLOWGREEN]Die Frauen lieben die Stärke, ohne sie nachzuahmen. Die Männer lieben die Zartheit, ohne sie zu erwiedern. löl net ernst nehmen![/GLOWGREEN]


    [GLOWORANGE]So ausserdem Grüß ich noch Wilkätzchen ;) Rike, Sweet-Sunny, Big_Bims, Aramis und natürlich Meggy!!!!!!![/GLOWORANGE]


    [SIZE=4]Es ist nicht deine Schuld, dass die Welt ist wie sie ist, es wär nur deine Schuld wenn sie so bleibt![/SIZE] :yeah

  • Mir geht es genauso. Ich verstehe nicht, wie diese Menschen denken. Was geht in deren Köpfen vor. Ich meine, sie rasen mit dem Flugzeug in das World Trade Center, weil sie ins Paradies wollen!? Sie machen eine jahrelange Ausbildung zum Piloten, nur für diesen einen Schritt? Sie haben tausende von unschuldigen Menschen getötet. Wie kann man so was nur machen?

    [SIZE=1]My bounty is as boundless as the sea
    My love is deep; the more I give to thee,
    The more I have, for both are infinite.
    [/SIZE]
    [SIZE=1]From the play Romeo and Juliet by William Shakespeare (1564-1616)[/SIZE]

  • Guten Abend!
    Ich verstehe solche Leute auch nicht - vermutlich versteht keiner, was in deren Köpfen vor sich geht.
    Ich hab vorhin den Fernseher eingeschaltet und auf n-tv die Trauerfeier an Ground Zero gesehen, und die Bilder von damals wieder. Und ich bin immer noch geschockt, wenn ich das sehe. Dieser Tag vor 3 Jahren hat sich ins Gedächtnis eingebrannt - ich weiß noch heute, was ich an dem Tag gemacht habe...


    Und das Schlimmste daran ist, dass es kein Ende findet... Der Terror geht immer weiter und weiter.


    Gruß
    Dreaming

  • Ich weiß nicht ob jemand die Dokumentation von Gedeon und Jules Naudet; 9|11 kennt. Die beiden Brüder wollten eigentlich eine 9 monatige Doku drehen...über einen Feuerwehrmann, wie er vom Jungen zum Mann wird.
    Unter anderem waren die beiden auch am 11.9 bei einem Einsatz mit dabei (war eigentlich nur eine Einsatzfahrt, weil irgendwo Gas ausgetreten war) und genau zu diesem Zeitpunkt flog das erste Flugzeug ins WTC.
    Beide haben alles mitgeflimt, einer der beiden Brüder war mit in einem der Tower und hat dort gefilmt...es ist ziemlich erschreckend...vorallem zu erst dachte die Feuerwehr noch sie könnte das schaffen...da waren sie noch alle relativ ruhig..
    Als dann das zweite Flugzeug in den anderen Tower flog, merkte man richtig wie sie zunehmend unsicherer wurden...
    Die Zustände müssen grauenhaft gewesen sein...man hört wie die Körper springender Menschen aufprallen...das war so verdammt laut, das man es selbst auf dem Video noch gehört hat...
    Du siehst die verschreckten Gesichter, die Angst, das Elend, verzweifelte, schreiende Menschen...
    Diese Feuerwehrmänner und alle Helfer haben meine höchste Anerkennung, es mag schon 3 jahre her sein, aber sowas vergisst man nicht..
    Was diese Leute geleistet haben...der Anblick muss grauenhaft sein..Leichenteile, zerfetzte Körper...und jeder hatte selber jemanden, meistens mehrere Freunde unter den Opfern...sie haben nicht aufgegeben, sie haben geschufftet, egal ob ihre Hände blutig waren..
    Wirklich, vor solchen Menschen und solcher Kraft ziehe ich meinen Hut..


    Dieser Film läuft glaub ich so ziemlich jedes Jahr, am 11.9. Ich hab es erst heuer geschafft den Film anzusehen...letztes Jahr wollte ich das irgendwie noch nicht, es ging nicht..hat mich einfach zu sehr geschockt..

  • Zitat von miri

    Mir ist nur aufgefallen, dass diese Geschehnisse, fast schon in Vergessenheit geraten sind... aber so ist das ja immer in den Medien...


    Find ich nich dass das so stimmt (also zumindest am Jahrestag. Ja, an den "normalen" Tagen denk ich schon dass es eher 'vergessen' ist, aber am 11. September.. Dieser Tag hat [imo] die Welt verändert! Dieser Tag gerät nicht so leicht in Vergessenheit, auf jeden Fall bei mir nicht.)
    Heute sind bei uns jedenfalls 3 Artikel (wenn nicht noch mehr) von dem Anschlag in der Zeitung. Das nenn ich nicht In Vergessenheit geraten. Naja, vielleicht ist das bei euch ja anders (was ich nicht glaube, denn wie Dreaming gesagt hat läuft das ja auch im Fernsehen.)


    Diese Irren sind einfach krank :misstrau Ich frag mich immer wieder wie die so etwas machen können...

    [center][size=1]anna [COLOR="DarkRed"]<3[/COLOR][/size][/center]

  • Die tun das für ihr Land, ihren Glauben. Denen wird das schon von Kindesbeinen an eingetrichtert.....vorallem der Hass gegen die USA...die Westliche Welt...
    Ich verstehe solche Leute nicht, wie kann man tausende Menschen bewusst umbringen ? Noch dazu alles unschuldige...
    Aber das ist genau das was sie wollten...unschuldige töten...


    Ich denke auch nicht das dieser Tag in Vergessenheit gerät, wie Nici schon gesagt hat, an anderen Tagen ja...man wird kaum jeden neuen Tag an den 11. Sep. denken, aber am Jahrestag schon.

  • Ja ich glaube ihr habt recht... es gerät nicht in vergessenheit da hab ich wohl übertrieben... ich glaube jetzt viel mehr, dass ich selber versuche, diesen Tag zu verdrängen und zu vergessen... manchmal wünscht man sich das obwohl man weiß, dass es absolut unfair wäre und im Prinzip kein bisschen weiterbringt... ich finde nur immer noch diese Bilder so schlimm, wie die Menschen aus den Türmen springen und sie wissen genau, dass sie das nicht überleben. Wir können nur alle hoffen, dass der Terror irgendwann ein Ende findet und möglichst viele davon verschont bleiben. Da fühlt man sich doch sehr hilflos.

    [GLOWGREEN]Die Frauen lieben die Stärke, ohne sie nachzuahmen. Die Männer lieben die Zartheit, ohne sie zu erwiedern. löl net ernst nehmen![/GLOWGREEN]


    [GLOWORANGE]So ausserdem Grüß ich noch Wilkätzchen ;) Rike, Sweet-Sunny, Big_Bims, Aramis und natürlich Meggy!!!!!!![/GLOWORANGE]


    [SIZE=4]Es ist nicht deine Schuld, dass die Welt ist wie sie ist, es wär nur deine Schuld wenn sie so bleibt![/SIZE] :yeah

  • Hey Leute!!
    Ichn habe heute morgen im Radio gehört das der 11.September ist...Vor drei Jahren das werd ich nie vergessen ich war beim Zahnarzt und dann als ich nach hause kam hab ich den fernseher angmacht hab die schlimmen bilder gesehen,habe meine mutter angerufen und dann hab ich mir die ganzen tage das angeguckt.Naja ich fands extrem schlimm..Wollte nur meine Meinung darüber sagen,ansonsten ist es mir unangenehm noch weiteres darüber zu erzählen.ich habe noch viele zeitungsausschnitte darüber...


    Bye LinkinParkGirl

    :zirkel Ich grüße: Monja,Lilli,Olli,Jasmina,Flori,Rübe,Krümel,Molle und alle alle anderen Modis....HEGDL :zirkel

  • Ich muss ehrlich sagen das es mir auch vor kurzem erst aufgefallen ist welches Datum heut ist....ich denk öfters dran,mich hat das ganze ziemlich mitgenommen,da ich ein paar Jahre vorher noch dort war ,und ich NY liebe wie keine andere Stadt....es hat sich schon einiges geändert,vor allem meine Meinung über Bush...damals fand ich seine Reden noch beeindruckend,ich bin damals auf seine Cowboy-ich-rette-die-Welt-Nummer reingefallen,heute ist er für mich einer der grössten Verbrecher überhaupt(will hier aber nu keine Bushdiskussion anfangen!!!!!!!).
    Ich versuche bei der ganzen Sache auch objektiv zu bleiben,ich finds ungerecht um diesen Tag zu trauern und dabei andere Ereignisse zu vergessen nur weil es in einer so beliebten Stadt passiert ist....wenn ich schon "gedenke"dann bitte auch an die Opfer von Bush´s Irakschlächterei,den jüngsten Ereignissen bei Russland,und den vielen vielen Menschen denen es so unglaublich schlechter geht als uns...klar kann man nicht an alle denken,das würde zu lange dauern,aber meiner Meinung nach würde es nicht schaden einfach mal kurz durchzuatmen und zu denken "danke das es mir so gut geht",das tut gut.
    Ich werd sicher heut noch öfters dran denken,ich liebe NY nunmal sehr,und hoffe das die vielen Familien die Angehörige verloren haben wieder einigermassen Fuss gefasst haben .....

  • @Deceptive Angel


    Ich habe diesen Film aufgenommen, da er mich sehr berührt hat.
    Im Jahre 2001 habe ich ihn schon einmal gesehen, aber konnte ihn nicht gut verkraften und mir ging es danach sehr schlecht.
    Besonders erschütternd fand ich die verzweifelnden Leute die aus den Fenster sprangen, obwohl die Überlebenschance sehr gering war(wenn überhaupt).
    Heute kann ich es vielleicht besser verkraften, aber verstehen - nein, das nicht. Traurig finde ich, dass wir noch immer nicht aus diesem Tag gelernt haben.
    Denn der Terror ist lange noch nicht vorbei, leider....
    Tagtäglich hören wir Schreckensmeldungen über Geißelnahmen, Terrorängschlägen etc. Viele unschuldige Menschen mussten umsonst sterben......

    [CENTER]


    [SIZE=1]| Laurien *hab dich lieb*|Snuggles|[/SIZE][/CENTER]

  • Also mal ganz ehrlich? Mir ist der 11. September heute nur in den Sinn gekommen, weil so viele Partys sind und ich im Radio kurz was gehört habe. Es ist grausam, was da vor 3 Jahren passiert ist, aber ein altes Sprichwort sagt "Die Zeit heilt alle Wunden" und scheinbar ist es ja wirklich so, dass kaum einer sich mehr daran in der Form erinnert, wie alle dachten.


    Aber nur mal so, es sind wirklich ziemlich viele Partys heute. 3 Freunde feiern, 3 öffentliche Partys... udn ich sitze nur zu Hause, weil ich zu der, wo ich hin wollte nicht gefahren werden konnte, aber das ist ein anderes Thema. Habe sogar einen Flyer gelesen, wo das Motto der Fete "The American Dream" hieß... irgendwie leicht geschmacklos!

    [COLOR="White"][SIZE="1"]Gelegentlich zurück - vllt erinnert ihr euch ja ^^ Dürft euch dann gerne mal melden! X)[/SIZE][/COLOR]

  • auf den thread hab ich gewartet. hab gestern diese reportage bei ard gesehn. und da is mir was zu eingefalln. ich find die bilder noch immer spannend. wie die flugzeuge wie butter da reinfliegen und der qualm, der komischerweise wie weicher kA was aussieht. und dann muss ich scho fast wieder lachen, weil alles so lächerlich is. da baun kleine menschen so riesige gebäude und dann gehnse verreckt. tja ôo pech? ich find das spannend, mitanzuschaun >< aber emotional bin ich überhaupt nich dabei. macht mir rigendwie nix, dass so viel leut ums leben gekommen sin. nya.

  • ich persönlich find den wirbel um den 11.9 n bissi lächerlich, sry ...


    nur weil einpaar hunderte amerikaner gestorben sin, regen sich alle auf. aber über all tausenden menschen, die bush und andere präsidenten wegen den tollen kriegen aufm gewissn ham, regt sich keiner auf ôo.
    kla, wenn die leute ständig von den amis unterdrückt und angegriffen wurden, obwohl eh klar war, dass die amis gewinnen, sollten sie sich ned wundern, dass wer ma zurückschlägt oô. und die anschläge mim anbombem von afgahnistan beantworten, damit sicher is, dass noch was passiern wird oô.

    [FONT="Palatino Linotype"]When I noticed for Jared Leto
    I felt sad for 30 seconds
    Oh when I noticed for Josh Hartnett
    I prayed for 40 nights[/FONT]-------[FONT="Franklin Gothic Medium"]ILOVETHETEENAGERS![/FONT]

  • Ja...der Terror wird langsam Alltag....
    Da fragt man sich manchmal wirklich, was solche Menschen fühlen, ob sie überhaupt fühlen, oder einfach nur eiskalt sind...


    @ julia..
    Mir ging es genauso, dieser Film ist wirklich erschreckend...vorallem wenn man hört wie die Menschen aufprallen...weil sie keine andere Wahl hatten...Verbrennen ? Ersticken ? Oder vielleicht lieber springen und es schnell vorbei gehen lassen ?


    Ich weiß es noch ganz genau...ich war bei meiner Oma & Opa und saßen vorm TV, als dann die Sendungen unterbrochen wurden, wegen der Anschläge...
    Wir haben das mehr oder weniger 'live' mitgesehen, als das 2. Flugzeug in den Tower einschlug...
    Meine Großeltern wohnen in dem Haus gegenüber, also bin ich heimgegangen...und aufgebracht wie ich war sagte ich zu meiner Mum, dass 2 Flugzeuge ins WTC geflogen sind , eines ins Pentagon..
    Meine Mum und mein Dad sahen mich ungläubig an..und meinten nur ich hätte 'nen SciFi angeguckt..die wollten das erst nicht wirkich glauben..


    cappuchina ...naja das die Zeit alle Wunden heilt..so würde ich das nicht sagen, was ist mit den ganzen Waisen die ihre Eltern oder ein Elternteil verloren haben ?..Klar irgendwann ist das nicht mehr so 'schlimm' für sie, aber das ist ein Verlust fürs Leben. Einen Menschen kann man nun nicht mehr lebendig machen, auch wenn der Schmerz mit der Zeit nachlässt.
    Irgendwann wird man auch sagen " ja da ist das und das passiert " ..wie unsere Großeltern uns jetzt vom Krieg erzählen, irgendwann ist das genauso. Nur ist es momentan für 'uns' relativ aktuell.


    Aber wie schon gesagt...täglich sterben tausende undschuldige Menschen auf grausame,bestialische Weise. Durch Krieg, Anschläge etc.



    Zitat

    nur weil einpaar hunderte amerikaner gestorben sin, regen sich alle auf. aber über all tausenden menschen, die bush und andere präsidenten wegen den tollen kriegen aufm gewissn ham, regt sich keiner auf ôo.
    kla, wenn die leute ständig von den amis unterdrückt und angegriffen wurden, obwohl eh klar war, dass die amis gewinnen, sollten sie sich ned wundern, dass wer ma zurückschlägt oô. und die anschläge mim anbombem von afgahnistan beantworten, damit sicher is, dass noch was passiern wird oô.


    EDIT : @ snuggles
    Es geht hier nicht um irgendwelche Amerikaner, es geht um unschuldige Menschen. Es geht nicht um Bush, es geht um Menschenleben. JA nun zählt man wieder nur die schlechten 'seiten' von Bush auf, hat eigentlich mal irgendjemand wirklich drüber nachgedacht was hussein getan hat ? Er hat teilweise seine eigene Familie umgebracht, seine Schwiegersöhne, er hat grundsätzlich alles auf dem Weg geräumt was ihm nicht gepasst hat. Aber überleg mal warum Bush so 'geantwortet' hat...11.9
    Geb nicht Bush an allem die Schuld, auch wenn ich ihn nicht unbedingt rechtfertigen möchte.

  • ja, nur um unschuldige amis wird viel mehr wirbel gemacht, als über unschuldige iraker/iraner/... da sterben die leute genauso unschuldig wenn plötzlich ne bombe vom himmel fliegt. und über die regt sich keiner auf, weil alles jaha soohoo weit weg is, und alles so toll vertuscht wird ><.


    ich hoff ma, es kommt nicht so rüber dass ich es toll fand mim 11.9, aber wenn man sich über jeden unschuldigen toten aufregen würd, wär man in 73486 jahren no ned fertig.


    EDIT: uh, hast editiert oô. nya, das mim bush war jetz nur, weil er der jetzige präsident is. aber n krieg is doch nurn einziges hin und her, dass einen zu sehr an kindergarten erinnert oô. "duhu hast mir was kaputt gemacht, also mach ich es dir auch kaputt" wirklich schade, dass die heutige gesellschaft, mit hyperintelligenten leuten sowas nicht friedlich regeln kann ...

    [FONT="Palatino Linotype"]When I noticed for Jared Leto
    I felt sad for 30 seconds
    Oh when I noticed for Josh Hartnett
    I prayed for 40 nights[/FONT]-------[FONT="Franklin Gothic Medium"]ILOVETHETEENAGERS![/FONT]

  • Zitat von Snuggles

    ich persönlich find den wirbel um den 11.9 n bissi lächerlich, sry ...


    nur weil einpaar hunderte amerikaner gestorben sin, regen sich alle auf. aber über all tausenden menschen, die bush und andere präsidenten wegen den tollen kriegen aufm gewissn ham, regt sich keiner auf ôo.
    kla, wenn die leute ständig von den amis unterdrückt und angegriffen wurden, obwohl eh klar war, dass die amis gewinnen, sollten sie sich ned wundern, dass wer ma zurückschlägt oô. und die anschläge mim anbombem von afgahnistan beantworten, damit sicher is, dass noch was passiern wird oô.



    Interessant, z.T meien Ansichten, doch sollte man bedeken dass Saddam Hussein auch kein Unschuldiges Blatt war. Der hat die ethnische Mehrheiten auch ganz schön unterdrückt...


    Elend, Leid, Tod, sind alles schreckliche Sachen. Was damals geschehen ist, und auch vor einer Woche in Russland, ist nicht zu rechtfertigen und sicherlich der falsche Weg. Doch sollte man mal auch die andere Seiten betrachten..


    Über Kinder in der dritten Welt, die nichts zum essen haben, über die Menschen im Sudan, die aus ihren Provinzen vertrieben wurden, um die ganzen Kinder und Menschen die in Tschetschenien umgebracht wurden, darum kümmert sich anscheinend niemand.

  • Amerika ist mindestens genauso weit weg ;)
    Über solche Meinungen wie 'ist weit weg, geht uns nichts an,hauptsache mir gehts gut' reg ich mich auch auf. Wir reden hier nicht nur von den Amerikanern, da sind übrigens ganz bestimmt nicht nur Amerikaner umgekommen, auch Deutsche, japaner, etc.

    Wer sagt denn das man sich um tote Iraker/Iraner weniger Gedanken macht, wenn da jemand stirbt ?Klar, viele werden da Unterschiede machen. Jeder Mensch ist gleich viel wert, da macht man keine Unterschiede. Ich zitiere mal eben einen Abschnitt aus einem Buch "Mensch ist Mensch" egal welche Rasse, Hautfarbe, Land und auch egal wie weit die von uns weg sind, dass geht alle was an.

  • @snuggels
    Ja, leider ist das schon fast normal. Aber vor 3 Jahren noch nicht.
    @all
    Ich weiß noch es war Dienstag und ich war bei der Leichtatlehtik. Und dann hat meine Mum mich abgeholt und hat mir das erzählt. Dann hab ich Fernsehen geguckt und da kam ja 1 Monat lang nix anderes. Ja is schon irgendwie schlimm.

  • Moin,
    so, ich hab mir das Ganze jetzt mal durchgelesen und find eure Meinungen echt interessant. Wobei ich denke das ich hier in der Minderheit bin mit meiner Meinung. Hat jemand Fahrenheit 9/11 gesehen. Hat jemand gesehen wie der gute George reagiert hat als ihm gesagt wurde das die USA angegriffen werden? Ich fand es erbärmlich genauso wie den Schachzug gegen Saddam Hussein. Ich meine, letzendlich hat sich Osama Bin Laden dafür verantwortlich erklärt. Warum muss man dann einen Krieg gegen den Irak anfangen. Desweiteren versteh ich nicht wie man so "blind" sein kann und seine Truppe noch länger im Irak stationieren kann, wenn die ständig angegriffen werden.
    Ich kann für mich persönlich auch sagen, ich trauer nicht um die Menschen im WTC. Ich kannte sie nicht. Klar, ich war geschockt wie man sowas tun kann. Der Akt an sich ist sehr grausam, aber ich kann um diese Menschen einfach ncit trauern. Da bringt es mir und denen auch nix wenn ich eine Trauerminute einlege.
    Die Entscheidung von Schröder sich aus diesem Krueig rauszuhalten fand ich sehr korrekt. Das Bush damit gekränkt wurde find ich ganz gut. Und ich denke, das die USA es in gewisser Weise verdient haben, einen Dämpfer zu bekommen. Das der so ausgefallen ist, ist absolut nicht toll.
    Ich will auch nicht sagen das ich das befürworte was Hussein in seinem Land fabriziert hat. Nur bitte sagt mir doch mal was und vor allem wo die ABC-Waffen waren, was der Anlass für den Krieg waren. Nirgends! Bush wollte seinem Land nur zeigen das er auch ein wenig im Krieg mitspielen kann.
    Und was die US-Soldaten mit ihren Gefangenen machen ist ja wohl auch nicht besser als das was Al Quaida mit den Flugzeugen getan haben. Diese irakischen Männer würden eher sterben als sich in der Öffentlichkeit nackt zu zeigen. Und dann kommen diese Bilder genau in die Öffentlichkeit. Für mich ist Bush genauso ein Kriegsverbrecher wie Osama Bin Laden und Saddam Hussein. Und gehört genauso vor Gericht gestellt.


    lg tenebrae