Schwarze Löcher

  • Hi,


    Ich habe zwar schon nach geschaut aber noch nix gefunden wo es darüber geht wenn es so ist dann möchte ich mich entschuldigen das ich wieder nur Unsinn aufgemacht habe wobei es das schon gibt!!!!! :kopfkratz


    Ich wollte euch eigentlich nur fragen was ihr über schwarze Löcher im Weltall denkt den viele oder in Bücher geschrieben Sachen weißen darauf hin das ein schwarzes Loch alles in sich hinein saugen würde und nix mehr frei lässt. Als ob sie fressen. Im Internet habe ich mal gelesen was völliger Quatsch ist was ich denke, die schwarzen Löcher sollen sogar größere Sachen wie Planeten aufsaugen aber wer den Quatsch geschrieben hat na ja ich glaub wohl kaum das schwarze Löcher förmlich Planeten auf fressen. Aber was auch Interessant ist ich habe auf einer anderen Website gelesen das die schwarzen Löcher wie eine Grenze sein soll den niemand hat schon mal die andere Seite eines schwarzen Loches gesehen so stand es ungefähr drinn. Ob das stimmt kann ich nicht sagen. Zu mindesten alles was das schwarze Loch zu sich gezogen hat kommt nirgends mehr raus es ist so zu sagen in Luft aufgelöst(also das was das schwarze Loch aufsaugt) ich würde gern wissen was wohl passieren würde wenn ein Raumschiff von so einem schwarzen Loch auf gesaugt wird. Das wäre ja mal interessant so was zu erfahren!!!


    Na ja ich hoffe dieses Thema gibt es noch nicht!!


    Also dann schreibt mal was ihr davon denkt oder haltet!!


    Gruß :Gandalf


    Erli:witch

    [center]
    Stille Helden steh'n uns bei, ohne Kampf - überall
    Stille Helden dieser Zeit, drehen den Wind und wissen nicht
    Dass sie stille Helden sind
    [/center]

  • Hi.


    Ich denke, ich habe mich nicht gut genug mit Physik beschäftigt, um mir eine eigene Meinung zu diesem Thema bilden zu können. Daher zitiere ich mal eine von mir sehr angesehene Persönlichkeit:

    Zitat

    A region of space-time from which nothing, not even light, can escape. Nothning can escape, because gravity is so strong.


    (Stephen Hawking - Quelle)


    Leider finde ich das Buch "Eine kurze Geschichte der Zeit" gerade nicht, das müsste irgendwo im Zimmer meines Bruders vergraben sein, sonst könnte ich dort vielleicht einen kleinen Teil raus zitieren...


    Zitat von Erlond

    Ich wollte euch eigentlich nur fragen was ihr über schwarze Löcher im Weltall denkt den viele oder in Bücher geschrieben Sachen weißen darauf hin das ein schwarzes Loch alles in sich hinein saugen würde und nix mehr frei lässt.


    Hmm, genau, etwas so stelle ich mir ein schwarzes Loch vor. Eine "Gegend", deren Gravitation sehr sehr groß ist, dagegen ihr Volumen sehr gering, deswegen wird alles, was in der Umgebung ist, angezogen. Dadurch, dass nun weitere Teilchen im Schwarzen Loch sind, erhöht sich diese Gravitation. (Hmm, ich kriegs nicht mehr ganz zusammen. ;))


    Zitat von Erlond

    Im Internet habe ich mal gelesen was völliger Quatsch ist was ich denke, die schwarzen Löcher sollen sogar größere Sachen wie Planeten aufsaugen aber wer den Quatsch geschrieben hat na ja ich glaub wohl kaum das schwarze Löcher förmlich Planeten auf fressen.


    Was ist für dich "groß"? Die Größe ist relativ. Wenn der Planet in die unmittelbare Nähe des Schwarzen Loches gerät und nicht genügend Energie besitzt, um der Gravitation des Schwarzen Loches zu entkommen, wieso sollte er dann nicht "gefressen", wie du schreibst, werden?
    Du darfst dir das ganze nur nicht in unserem Sonnensystem vorstellen. Also stell dir kein Schwarzes Loch vor, dass nach und nach Pluto, Venus, Mars, Jupiter, Saturn, ... frisst. ;)


    Zitat von Erlond

    Aber was auch Interessant ist ich habe auf einer anderen Website gelesen das die schwarzen Löcher wie eine Grenze sein soll den niemand hat schon mal die andere Seite eines schwarzen Loches gesehen so stand es ungefähr drinn. Ob das stimmt kann ich nicht sagen.


    Wie sollten wir auch aus einem Schwarzen Loch rausgucken? Dazu müsste erstmal einer in die Nähe eines Schwarzen Loches kommen und von ihm angezogen werden. Sofern diese Person das dann überlebt, was wohl unmöglich ist, da sich sein Volumen extrem verkleinert, ..., müsste diese Person wieder irgendwie aus dem Schwarzen Loch rauskommen, was ebenfalls unmöglich ist, um uns mitzuteilen, wie es im Schwarzen Loch ist.


    Zitat von Erlond

    ich würde gern wissen was wohl passieren würde wenn ein Raumschiff von so einem schwarzen Loch auf gesaugt wird. Das wäre ja mal interessant so was zu erfahren!!!


    Mit dem Raumschiff würde das gleiche wie mit dem armen Astronauten passieren. Doch bevor sich irgendwelche Raumschiffe um die sich durch Schwarze Löcher für sie darstellende Gefahr sorgen müssen, müssen die Raumschiffe erstmal weiterentwickelt werden, sodass solche Fahrten durch Raum und Zeit von Planet A bis Z wie in sämtlichen Sciencefictionfilmen möglich werden.


    Grüße
    Kathy

    [COLOR="Navy"][SIZE="1"][FONT="Century Gothic"][CENTER]Niemand weiß, was in ihm drinsteckt,
    solange er nicht versucht hat, es herauszuholen.[/CENTER][/FONT][/SIZE][/COLOR]

  • außerdem wird ja nur vermutet, dass es schwarze löcher gibt, bewiesen ist das meines wissens noch nicht. es wird/wurde ja nur nach einer erklärung für gewisse abweichungen in umlaufbahnen (?) und diese 'leere' in gewissen bereichen des weltraumes.
    astrophysik ist halt ein sehr schweres kapitel, das hat bei mir lang gedauert, um diese zeitgeschichtln so halbwegs zu verstehen.
    entstehen schwarze löcher nicht nach der 'explosion' beim 'tod' eines riesigen sternes? hat das loch dann einen größeren bereich wo halt die auswirkungen zu spüren sin (jaa, das passiert wenn einem tolle fachausdrücke nicht einfallen) eine größeren größerend oder kleineren durchmesser als die supernova (explosion) selbst? weil wenn nicht, dann gäbe es doch kaum was zum aufsaugen?
    jaja, fragen über fragen ôo


    ansonsten stimm ich mal kathi in allen punkten zu ^^

    [FONT="Palatino Linotype"]When I noticed for Jared Leto
    I felt sad for 30 seconds
    Oh when I noticed for Josh Hartnett
    I prayed for 40 nights[/FONT]-------[FONT="Franklin Gothic Medium"]ILOVETHETEENAGERS![/FONT]

  • Schwarze Löcher snd wirklich interessant. das einzigste, was mich am Weltraum interessiert ^^.
    Tja, hab mal auf RTL2 um 2 uhr morgens aus langeweile eine Doku über einsteins theorien gesehen (jaja, verzweifelnde Langeweile :rolleyes) Da war nur der Teil mit diesem "zeit ist relativ", und noch so enen, über die dmensionen m Weltal. Der hat also nochmehr teorien aufgestellt, als ich dachte. Tja, und da waren auch schwarze Löcher erwähnt, die ein Potal zu einer anderen Dimension führt da waren auchnoch sone 3D Anmationen gezegt worden, ohne die ch des ganze schlecht erklärn kann. desswegen hab ich mal ein paar Bilder gemalt, per paint:

    So, mal eben skiziert: (ich glaub, dabei gehts um masse) Da is einmal ein massiger Planet in rot (was weiß ich, Stern im endstadium xD) und ein kleinerer in grün. So, die pnke linie ist wie schwerkraft. sie zieht die Planeten zu sich hin. dabei hindern diese art "Mauern" die Planeten daran, herunter zu fallen. Doch da gibt es eine Lücke, ein schwarzes loch. da es da extrem bergab geht, werden alle Planeten oder ähnliches, die da "herunterrollen" durch den sog in die "fremde Dimension" gebracht, und durch den Schwung weiter weg geschleudert. nu sind sie da unten (oder oben? :rollauge) und werden von der pinken linie nach oben gezogen, also genauso wie in der oberen dimension nach unten. Hm, gibs da ein Beispiel... Mir fällt keines ein xD Is etwas schwer zu verstehen, und ich bin mir nich 100% sicher, das das alles genauso war, wie in der reportage, also hoff ich, ein experte postet mal was!


    EDIT1

    Zitat von Snuggles

    entstehen schwarze löcher nicht nach der 'explosion' beim 'tod' eines riesigen sternes? hat das loch dann einen größeren bereich wo halt die auswirkungen zu spüren sin (jaa, das passiert wenn einem tolle fachausdrücke nicht einfallen) eine größeren größerend oder kleineren durchmesser als die supernova (explosion) selbst?


    tja, durch die Masse der explosion werden meiner erklärung nach en loch in diese "Wand" geschlagen, und da is dann eben ein loch xD (ich komm mir schon vor, wie ein Schwersverrückter x))


    EDIT2

    Da noch ne skizze von mir, wie schwarze löcher entstehen xD Also Boooom -> Reiß -> wird ruhig -> Planeten kullern durch xD PUNKT


    EDIT3

    Zitat von Mary-Kate007

    Schwarze Löcher?Hä?Was ist das?


    War nur ein Scherz!!!Natürlich weis ich was schware Löcher sind!


    Ich glaub auch das sie vieles aufsaugen!Aber Planeten,Monde und Sterne?NEIN!!!!!!!!!!!!!Wenn ich daran denken würde bekäm ich ein richtig nachdenklichen,roten Kopf..... ......


    Danke, das hilf echt :rolleyes nene, im ernst, des is spam!

  • :witch Schwarze Löcher?Hä?Was ist das?


    War nur ein Scherz!!!Natürlich weis ich was schware Löcher sind!:bäh


    Ich glaub auch das sie vieles aufsaugen!Aber Planeten,Monde und Sterne?NEIN!!!!!!!!!!!!!Wenn ich daran denken würde bekäm ich ein richtig nachdenklichen,roten Kopf.....:rauch ......

  • altpapier packt ihr schlaues buch aus:

    Zitat von schlaues buch von altpapier

    ein schwarzes loch entsteht, wenn die materie eine hohe dichte erreicht hat. das licht eines sterns mit geringer dichte, wie das eines roten riesen, wird kaum vom schwerefeld eines schwarzen lochs abgelenkt*. ein weißer zwerg, dessen dichte 1t/cm³ beträgt, hält das licht ebenfalls nooch nicht zurück, auch wenn es merklich gekrümmt wird. ein neutronenstern, dessen dichte die des weißen zwerges etwa um den faktor 100 millionen übertrifft, krümmt das licht noch stärker. nach dem tod eines sehr massereichen sterns entsteht ein noch dichterer rest, der das licht so stark krümmt, dass es nicht mehr entkommen kann: ein schwarzes loch


    *d.h. der stern leuchtet 'normal' ;)a


    entschuldigt die misslungene zeichnung xD:



    und wenn ein schwarzes loch licht einfangen und auch zerstören kann, kann es erst recht alles andere 'auffressen'


    //altpapier//

    [CENTER][SIZE="1"]
    [FONT="Georgia"]TURN HEART TO STEEL
    AND WILL TO IRON[/FONT][/SIZE][/CENTER]

  • Tag,



    Zitat von k@hi


    Was ist für dich "groß"? Die Größe ist relativ. Wenn der Planet in die unmittelbare Nähe des Schwarzen Loches gerät und nicht genügend Energie besitzt, um der Gravitation des Schwarzen Loches zu entkommen, wieso sollte er dann nicht "gefressen", wie du schreibst, werden?
    Du darfst dir das ganze nur nicht in unserem Sonnensystem vorstellen. Also stell dir kein Schwarzes Loch vor, dass nach und nach Pluto, Venus, Mars, Jupiter, Saturn, ... frisst. ;)


    Was für mich groß ist z.B. der Jupiter der hat einen Durchmesser von:


    Durchmesser (äquatorial) 143,884 km
    Durchmesser (polar) 13,700 km


    und die Erde hat einen Durchmesser von


    Durchmesser 3476.6 km


    Ich weiß das, dass nicht unser Sonnensystem betrifft aber man weiß nie ;)



    Zitat von k@hi


    Wie sollten wir auch aus einem Schwarzen Loch rausgucken? Dazu müsste erstmal einer in die Nähe eines Schwarzen Loches kommen und von ihm angezogen werden. Sofern diese Person das dann überlebt, was wohl unmöglich ist, da sich sein Volumen extrem verkleinert, ..., müsste diese Person wieder irgendwie aus dem Schwarzen Loch rauskommen, was ebenfalls unmöglich ist, um uns mitzuteilen, wie es im Schwarzen Loch ist.


    Ich weiß das, dass komm noch, vielleicht werden Zukunftsmenschen das einmal rausfinden also was hinter dem Schwarzen Loch wäre ist ja eigentlich nur ne frage der Zeit bis man das herraus findet also vielleicht werden das unsere Zunkunftsleute mal raus finden.

    Zitat von Buggy B



    Das is doch schon mal ein Anfang. Wenn das so wäre :kopfkratz Mhm aber wie kommen die auf die Iddee also sollten die schwarzen Löcher wie ne Grenze zu ner andern Welt sein so stell ich mir das jetzt vor also zu ner andern Galaxi aber ne Galxi (s.Bild) ja wieder was anderes oder? Ach Mensch ....... Also jetzt hab ich`s, ich meinte Sonnensystem!! Also das die schwarzen Löcher ne Grenze zu einem anderen Sonnensystem sind!!



    ach Mensch ich red hier nur bunt gemischt na ja also ich meinte das die schwarzen Löcher ne Grenze zu einem anderen Sonnensystem sein soll jetzt hab ich`s!!


    Ps.: Ich hab hier noch einen Link wegen den Erstehungen der Schwarzen Löcher!!


    KLICK
    Gruß :huhaa


    Erli :witch

    [center]
    Stille Helden steh'n uns bei, ohne Kampf - überall
    Stille Helden dieser Zeit, drehen den Wind und wissen nicht
    Dass sie stille Helden sind
    [/center]

  • sonnensystem: planeten, die um einen großen stern auf grund seiner gravitation kreisen, gibt es in unserer galaxie (eine ansammlung seehr vieler sonnensysteme) zu hauf.
    das, wovon in buggys diagramm die rede ist, ist eine art 2. universum, eine fremde dimension halt ;)


    für mich ist das thema doch etwas zu komplex und unerforscht, und ich denk kaum, dass unsere äh ... 'zukunftsmenschen', wie du es schön ausdrückst, das jemals herausfinden werden. immerhin ist da noch das spiel mit der zeit, in meinem nicht ganz ernst zu nehmenden bücherlein steht auch, dass die zeit bei/an/whatever einem schwarzen loch langsamer vergeht, und ich denk kaum, dass die 'zukunftsmenschen' gegen die gesetze der physik was machen können ;)

    [FONT="Palatino Linotype"]When I noticed for Jared Leto
    I felt sad for 30 seconds
    Oh when I noticed for Josh Hartnett
    I prayed for 40 nights[/FONT]-------[FONT="Franklin Gothic Medium"]ILOVETHETEENAGERS![/FONT]

  • Ich wollt nur mal sagen, ich hab irgendwie ne logschere theorie gefunden, als die andere mit "anderen dimensionen" : Los gehts



    Der Rote Riese - Ein Stern im endsta-
    dium, der sehr bald an der eigenden
    energe explodieren wird.



    Und da machts boom: bis auf dem
    masiven kern des Planeten werden
    alle Reste ins Allgeschleudert.



    Der Kern, der zuvor durch seine e-
    nergie den stern zum leuchten, bren-
    nen und rotieren gebracht hat, ro-
    tiert durch das enorme Nachlassen
    der Masse ene sehr viel schneller,
    als im Stadium "Roter Riese". da-
    durch werden viele materien ange-
    sogen.



    Der Kern kann sehr viel Materien an
    sich heften, was das Schwarze Loch
    extrem lange saugen lässt. Aber die
    Masse nimmt zu...



    und strapaziert durch die Masse den
    Kern so sehr, das er langsamer wird.
    Durch seine Schwerkraft, die er noch
    komplett vom Roten Riesen gehabt
    hat, presst Materien zusammen.



    Es entsteht ein neuer Stern, dessen
    Materen durch den kern wie zuvor leuch-
    ten, brennen und rotieren lässt.




    Na? wer bekommts noch länger in die Breite gezogen? xD

  • Tag,


    @Snuggels: Mhm ich weiß das unsere Zunkunftsmenschen bestimmt nix erreichen werden aber man muss ja mal positiv denken oder..... Jaja ich weiß wie viele sagen erlöscht die Sonne wieso in millonen von Jahren man weiß nicht ein mal ob es dann überhaupt noch Menschen gibt also in millonen von Jahren meinte ich aber da gibt es uns wieso nicht mehr das ist klar!!!!!


    Buggy B: NAtürlich hast du es am längsten hin bekommen aber die Theorie klingt net schlecht da könnte sogar was drann sein .... aber was da so drann sein kann weiß ich jetzt auch net so genau liegt mir auf der Zunge :lachen


    Gruß:Gandalf


    Erli:witch

    [center]
    Stille Helden steh'n uns bei, ohne Kampf - überall
    Stille Helden dieser Zeit, drehen den Wind und wissen nicht
    Dass sie stille Helden sind
    [/center]

  • Ich fersuchs mal so:

    Unsere Welt, unser Universum besteht aus Materie. Das ist das kleinste Teilchen, das Wissenschaftler sehen, bearbeiten, und spalten können.

    Alles besteht aus Materie: auch das Atom.

    Es giebt die Teorie, das als der Urknall stad gefunden hat nicht nur unsere Materie entstanden ist sondern auch die Antimaterie. Diese findest du aber nirgends in unserem Universum. Sonder in unserem gegen Universum (oder z.B auch wie manche sagen andere Dimension)

    Es ist wie gut und böse schwaz und weiss! Bei allem in unserem Universum giebt es ein gegenstück. Also Materie - Antimaterie.

    Wen materie auf antimaterie trifft entsteht ein nichts!

    Es ist tazächlich so, das es Forschern gelungen ist ein klein wenig (sehr wenig, ist nicht von auge sehbar oder mit normahlen Massen messbar.)Antimaterie herzustellen.

    Antimaterie ist extrem Instabil. wen sie Materie(Luft, Holz , Glas, einfach alles was auf unserer Welt existiert) berürt , explodiert sie in einem anderen sinne als eine Stange dynamit. In einem gewissenumkreis um die Eplosion ist einfach nichts mehr. Z.B nehmen wir einen Raum in dem im Zentrum der Antimaterieexplosion ein Stuhl steht verschwindet er einfach.

    Noch ein Beispiel: eine Atombombe hat eine Zerstörungs kraft von 3%(Spaltung von Materie)

    Eine Atimateriebombe hätte eine Zerstörungskraft von 100% also fast 33mal mehr.

    Wiso ich so viel von Antimaterie rede: Lage Rede kurzer Sinn: Man glaubt ein Schwarzesloch besteht in seinem Innern aus Antimaterie.

    Deshalb glaubt man auch, das die Schwarzenlöcher z.B Planeten "fressen" können! Den Logo ein Planet aus unserem Universum besteht aus Materie.

    Dem nach kann nichts vom einten Ort zum anderen durch das Loch.

    Hoffe kling wenigstens ein wenig Logisch für euch! Habs versucht.

    lg

    Nikita

    PS: Sorry wegen den Rechtschreibefehlern

  • Hm, ich finde Weltraumthemen immer sehr interessant.
    Und ich schaue mir aus dem Grund auch gerne Dokus darüber an - schwarze Löcher sind natürlich noch interessanter ^^


    Was ich auch interessant fand war eine Doku über supermassive schwarze Löcher. Ist schon eine Weile her, aber wie gesagt... sehr interessant ^^.
    Ich kann das nicht mehr alles wiedergeben, nur eben, dass es um die verschiedenen Galaxien ging und das sie irgendwie wohl herausgefunden haben, dass im Mittelpunkt jeder Galaxie sich ein solches supermassives schwarzes Loch befindet, das vermutlich sogar dafür verantwortlich ist, dass überhaupt eine Galaxie entsteht. Naja... es war da jedenfalls genauer erklärt :D - ich fand die Sendung gut ^^

    [RIGHT][SIZE=1]Wish upon a star
    Believe in will
    The realm of the king of fantasy
    The master of the tale-like lore
    The way to kingdom I adore
    Where the warrior`s heart is pure
    Where the stories will come true
    Nightwish ~ Fantasmic[/SIZE]
    [/RIGHT]

  • Vielleicht kann ein studierter Physikus hier etwas Licht ins Dunkel ( :D ) bringen.....

    Ich versuch es mal ohne allzuviel Formel- und Technikblabla:

    Black Holes sind momentan nur mathematische Konstrukte. Gesehen hat man noch keines (wie auch; sie sind derart massiv, daß sie jegliches Licht verschlucken und somit für Teleskope unsichtbar sind). Man kann nur indirekt auf sie schliessen. Entweder durch ungewöhnliche Bahnbewegungen von Sternen (nicht Planeten) oder, und das ist mit Teleskopen auch bereits beobachtet worden, durch die sog. "Flares". Dies sind riesige Gasfontänen, die von den schwarzen Löchern ausgestrahlt werden. Der Begriff "riesig" ist hier wörtlich zu verstehen; solche Flares sind teilweise hunderte von Lichtjahren lang ! Sie enstehen durch die hohen Temperaturen, die beim "Zermalmen" von stellarer Materie aufkommt.

    Über die Entstehung von SW (so kürz ich ab jetzt ab) haben die Vorposter ja schon einiges geschrieben (besonders Buggy B). Deshalb nur noch mal kurz:
    - am Ende seines Lebens bläst sich jeder Stern zu einem sogenannten Roten Riesen auf (auch unserer Sonne blüht dieses Schicksal; in ca. 4,2 Milliarden Jahren, also bitte keine Panik :D ). Irgendwann ist dann die kritische Masse erreicht, die Atome verlieren ihre Kohäsion (den Zusammenhalt), der Stern explodiert in einer gewaltigen Supernova.
    - der Kern des ehemaligen Sterns bleibt aber weiterhin intakt. Er behält seine Gravitationskraft und wird zum Weissen Zwerg.
    - Dadurch, daß dieselben Gravitationskräfte nun auf einem viel kleineren Punkt konzentriert sind, ändert sich die Rotationsgeschwindigkeit des Sterns erheblich; er dreht viel schneller als vorher, wird somit zum Neutronenstern (zum Vergleich: ein Neutronenstern von der Größe der Erde kann sich in einer Sekunde bis zu 30mal um seine eigene Achse drehen)
    - durch die zunehmende Rotation erhöht sich die Schwerkraft weiter; der Neutronenstern implodiert; ein schwarzes Loch ist geboren.


    Zum Thema supermassive SW : die Theorie, daß jede Galaxie so ein Monstrum im Zentrum hat, ist sehr interessant. Das würde nämlich die Eigenrotation der Galaxien sehr schön erklären :up

    Zur Eingangsfrage von Erlond, was wohl mit einem Raumschiff passieren würde, das in ein solches Loch gezogen wird: das wird niemals jemand erfahren, da es von jedem Standpunkt aus anders aussieht. Dies hängt mit dem Ereignishorizont zusammen. Vor diesem Horizont herrscht ein anderes Raum-Zeit-Gefüge als dahinter (dahinter: die sogenannte Zeitdilletation).
    Für uns, die wir aussen stehen, erscheint es, as ob das Raumschiff plötzlich stehenbleibt; sich nicht mehr bewegt. Natürlich bewegt es sich schon, aber so langsam, daß wir es einfach nicht wahrnehmen. Vom Ereignishorizont bis zum Kern des SW ists ein weiter Weg. Das kann Jahrhunderte dauern, bis die Materie zerquetscht wird. Die Raumschiffinsassen sähen das Universum um sich herum wie als wenn man durch einen Fotoapparat mit Fischaugen-Objektiv sieht; alles verzerrt. Ein Wieder-Hinaus-Fliegen ist für sie nach Überschreiten des Ereignishorizontes nicht mehr möglich; der Schwerkraftzug ist ZU stark. So kann mann sich wahrscheinlich die Hölle vorstellen.... gefangen bis in alle Ewigkeit ohne Aussicht auf Befreiung.


    Auf das post von Nikita möchte ich noch näher eingehen, da sich hier doch ein paar Fehler eingeschlichen haben.

    Zitat von Nikita

    Unsere Welt, unser Universum besteht aus Materie. Das ist das kleinste Teilchen, das Wissenschaftler sehen, bearbeiten, und spalten können.


    Du meinst hier wahrscheinlich das Atom. Dies ist aber nicht das kleinste Teilchen; Atome bestehen aus subatomaren Teilchen (Neutronen, Protonen) welche wiederrum aus kleinerern Teilchen bestehen. Die nächste Stufe sind dann die Quarks, welche sich aus Strings zusammensetzen.

    Zitat von Nikita

    ...nur unsere Materie entstanden ist sondern auch die Antimaterie. Diese findest du aber nirgends in unserem Universum. Sonder in unserem gegen Universum


    Nein, das stimmt nicht. Antimaterie läßt sich sehr wohl in unserem "normalen" Universum nachweisen.

    Zitat von Nikita

    Wen materie auf antimaterie trifft entsteht ein nichts!


    Fast. Tatsächlich heben sie sich gegenseitig auf.

    Zitat von Nikita

    Antimaterie ist extrem Instabil. wen sie Materie(Luft, Holz , Glas, einfach alles was auf unserer Welt existiert) berürt , explodiert sie in einem anderen sinne als eine Stange dynamit.


    Nein. Antimaterie kann gar nicht explodieren, sie implodiert.

    Zitat von Nikita

    Man glaubt ein Schwarzesloch besteht in seinem Innern aus Antimaterie.


    Wer glaubt das? Richtiger ist die Annahme, ein SW besteht in seinem innerem aus superkonzentrierter Materie; soll heissen enorm viel Materie auf einem winzigen Punkt im Raum-Zeit Kontinuum konzentriert. Andersherum wäre es auch unlogisch: Antimaterie entwickelt keine Gravitationskräfte.


    So, das war jetzt mal ein grober Abriss, sonst wirds zuviel Text :D

  • Zitat

    Du meinst hier wahrscheinlich das Atom. Dies ist aber nicht das kleinste Teilchen; Atome bestehen aus subatomaren Teilchen (Neutronen, Protonen) welche wiederrum aus kleinerern Teilchen bestehen. Die nächste Stufe sind dann die Quarks, welche sich aus Strings zusammensetzen.


    Nein das meinte ich nicht: Ich hab gedacht, das das Atom auch aus materie besteht!?


    Zitat

    Nein. Antimaterie kann gar nicht explodieren, sie implodiert


    Also mal erlichgesagt mir ist das Wort dafür empfallen es fängt mit A.. an. Implodieren tuts auf jedenfall auch nicht.



    Danke für die Erklärung


    lg


    Nikita

  • Zitat von -=Nikita=-

    Nein das meinte ich nicht: Ich hab gedacht, das das Atom auch aus materie besteht!?


    Was genau stellst du dir unter "Materie" vor? Ich denke, "Materie" bezeichnet einfach "Stoff". Also ein Tisch ist Materie, Atome, Quarks, Strings, ... Materie verstehe ich eher als eine Art Überbegriff.


    Zitat von -=Nikita=-

    Also mal erlichgesagt mir ist das Wort dafür empfallen es fängt mit A.. an. Implodieren tuts auf jedenfall auch nicht.


    anihilieren ;)


    Ach, hast du Illuminati gelesen? Dein einer Beitrag hört sich ziehmlich danach an, allerdings sollte man den Inhalt des Buches nicht vollkommen ernst nehmen. Außerdem ist dieser Bereich der Physik noch nicht ausreichend erforscht, um auf solche Fragen nicht nur mit (wagen) Theorien zu antworten.

    [COLOR="Navy"][SIZE="1"][FONT="Century Gothic"][CENTER]Niemand weiß, was in ihm drinsteckt,
    solange er nicht versucht hat, es herauszuholen.[/CENTER][/FONT][/SIZE][/COLOR]

  • HEHE Ja ich hab Illuminati gelesen.

    ABER!!!!! Aber Ich weiss was davon erfunden ist von Dan Brown und was nicht.

    Den zum Buch giebt es ein Buch namens die geheime Brudreschaft. Welches genau Realitat und nicht Realitat von Illuminati auseinander nimmt.

    Ist Sau spannend!!

    lg

    Nikita

  • Is ja ganz nett, wie ihr das klärt :D nya, meine frage mit dem wurmloch hab ich mr beantwortet. auf der gleichen seite wie gepostet steht, das er aus einem schwarzen loch, und einem weißen loch besteht, welcher (also das weiße) Existens noch nicht bewiesen wurde.


    Zitat

    Ein Schwarzes Loch ist ein Objekt, aus dem nichts mehr entweichen kann. So wäre es denkbar, dass irgendwo im Universum ein Ort existiert, an dem die umgekehrte Version zu Tage tritt und in welche nichts hineingeraten, nichts eindringen kann. Im Gegenteil: es müsste Materie und Energie emittieren. Das könnte man als Weißes Loch bezeichnen. Das größte Weiße Loch war sicherlich unser Kosmos zum Zeitpunkt des Urknalls, ein winziger Ort, aus dem Energie nur so "sprudelte". Manche Astrophysiker glauben, dass die Materie und die Energien, die ein Schwarzes Loch aufsaugt, an einem ganz anderem Ort des Kosmos, vielleicht sogar in einem anderen (Parallel-) Universum oder in einer unbekannten Dimension wieder "ausgespuckt" werden.
    Dies ist jedoch ein rein theoretisches, mathematisches Modell, ob Weiße Löcher tatsächlich existieren, ist niemandem bekannt.


    Und bedes ergibt ein wurmloch, womit man angelich durch de zeit reisen könnte, was uns aber realistisch gesehn umbrigen würde. achja, bitte auchmal mit übr meine andere frage nachdenken!


    Satg mal, interessiert das überhaupt jemanden?! ;)



    EDIT: Hab mal versucht, en wurmloch zu malen. wollt ich schon imma mal xD



    _______*klick*______


    Wie findet ihr das? war zwar nicht sonderlich schwer, aber will mal wissen, ob das so stümmt. achja, dieses netz stellt nicht die masse, sondern die raumzeit (die zet, die in dem raum vergeht)
    da die ja total wie alles andere verzerrt wird, im loch (wenns nicht gerade verschwindet) kann man in die vergangenheit reisen.


    Achja, wenn man jetzt an das ende des wurmlochs schaut, von wo man herkommt, würde man den ganzen ablauf der zeit rückwärts mitbekommen.

  • Nochmal zurück zum ende eines sterns: es hängt immer von der Masse bzw. größe eiunes sterns ab was mit ihm passiert:
    beispiel 1.: VV Cephei(größter bekannter stern) dieser riesige blaue stern( 2400 Sonnendurchmesser) würd seine Energie rund 1000mal so schnell verbrauchen wie unsere sonne. Er strahlt während seiner Existenz auch rund 1000mal mehr energie ab. Durch die riesengroße menge an verbrauchter energie entsteht eine Supernova:
    1. Stern hat seinen wassserstoffvorrat aufgebraucht
    2. Stern beginnt HELIUM zu verbrennen
    3. Kern schrumpft und beginnt schweren Brennstoff zu verbrennen
    4. nach aufbrauch stern nur noch aus eisen
    5. Eisenkern explodiert
    6. (supernova) entseht: ca. 100.000°C Grad
    7. dadurch entstehende gaswolke treibt in den weltraum
    8. überbleibsel des sterns werden zu einem Superdichtem neutronenstern. (1cm³ = ca.100.000 Tonnen



    Beispiel 2. Stern Capella(16-facher Sonnendurchmesser u. ca. gleiche Temperatur) Bei diesem Stern entsteht durch seine greinge Masse keine Supernova!
    1.wasserstoffvorrat geht aus8 stern schwillt an
    2.verbrennt helium und schwillt noch weiter an
    3.Stadium des "Roten Riesen" erreicht
    4.Stern zieht sich wieder zusammen
    5. Verdichtet sich weiter
    6.Das Stadium des"weißen Zwerges" erreicht
    7.Stern kühlt weiter ab
    8. Stern erlischt und es bleibt nur noch ein großer eisenklumpen übrig der durchs all treibt.


    das gleiche Schicksal würd unsere Sonne ereilen!:schoko :devil


    bekannte Supernoven:
    1. Tychos Stern : entdeckt am 11.November 1572(drei tage und 420 Jahre vor meinem geburtstag: 14.11.92) von Astronom Tycho Brahe.
    2. Der Krabbennebel: Überbleibsel einer Supernova( entdeckt in China im Jahre 1054)
    3.Supernova 1987A: hellste Supernova seit 388 Jahren: Magellanische Wolke
    Entstand durch die EXPLOSION eines "BLAUEN RIESENS"(nur 20-mal größer aber 80000-mal heller als unsere Sonne) Sie dauert noch immer an!:fire


    Ich hoffe ich konnte euch damit etwas helfen! :) ;)




    EDIT: Duch ein Wurmloch könnte man garnicht fliegen weil dort so ein starker Druck herschen würde das es alles zerquetschen würde.


    EDIT2: Es ist die übrigens die existenz eines schwarzenloches schon lägst nachgewiesen worden! Und wisst ihr wo?: Im zentrum der Milchstraße. Jede Spiralgalaxie beinhaltet ein schwarzes loch, sonst würde sie gar keine spirale bilden. erst die anziehungskraft des schwarzenl oches bewirkt dieses zusammenspiel von Rotation und Anziehungskraft.


    Edit3: Scwarzes Loch im Sternenbild Cygnus. Entdeckz 1962 von einer kleinen rakete die starke Röntgenstrahlung wahrnahm. 5 jahre später fanden Astronomen heraus das die Urscache ein schwarzes Loch war.


    edit4: Auch schwarze Löcher leben nicht ewig! In der Unendlichkeit werden keine Sterne mehr existieren, da der gesamte wasserstoff aus dem universum verbraucht ist. ein schwarzes loch wächst jemehr es einsaugt, und irgndwann kann es nichts mehr saugen und es schrumpft. dann würd unser universum ein Sternenleerer raum sein der kein einziges atom beinnhaltet........
    jedoch brauchen wir uns darüber auch keine gedanken mehr zu machen, da das alles frühestens in einer BILLION JAHRE PASSIERT und die menschheit dann schon längst ausgestorben ist!

  • so sry wegen Spam
    aber dieser theard ist |WISSENSCHAFTLICH| und muss am leben gehalten werden!
    Bitte Mods seit nicht sauer >>>FLEH FLEH<<<
    zurück zum Thema:
    Wusstet ihr das Forscher vermuten das das Universum nicht kugelförmig, sondern vielleicht die Form eines Schlauches besitzt. Das wurde allerdings noch nicht nachgewiesen(wie auch):rauch