Windows 7 installiert automatisch falschen Grafiktreiber

  • Tag.


    Werd mir die Woche wohl noch nen PC Forum suchen müssen, aber vielleicht hat ja schon mal jemand ne Idee.


    MEin alter Rechner hat 2 NVidia Gtx 260 Grafikkarten drin, bei denen ich nach Windoof-Neuinstallation auch die Treiber selber nochmal ordentlich im abgesicherten Modus deinstalliert, Reste beseitigt und dann neu aufgezogen hatte. Lief. Bis er dann wieder Probleme gemacht hat und ich mit dem Treiber nochmal von vorn angefangen hab.. dabei hat sich heute folgendes Problem offenbart:


    Nach dem Neustart hat Windoof 7 selbstständig einen GTX 295 Treiber für die zweite Grafikkarte installiert, obwohl der TReiber schon drauf (und vor allem der RICHTIGE!) war und beide Grafikkarten korrekt im Gerätemanager angezeigt wurden. Der falsche Treiber lässt sich nicht ändern. Wenn ich im Gerätemanger versuche, den richtigen 260er TReiber zuzuweisen, sagt er mir, dass das BEtriebssystem nicht unterstützt wird. Den runtergeladenen Treiberinstaller kann ich da drin nicht ansteuern und den Installer einfach laufen lassen, behebt das Problem nur für maximal 5 Minuten, bis Windows wieder selbstständig den 295er drauf haut (Obwohl deaktivert ist, dass der selbstständig irgendwas verpfuscht -.-). Komischer Weise aber nur auf eine der beiden Karten.. die andere läuft korrekter Weise mit dem 260er Treiber. Da die andere mit dem falschen Treiber aber natürlich nicht rund laufen kann, schmiert er alle Naselang ab.


    Habe dann im abgesicherten Modus alles nochmal deinstalliert und den Grafikkarten den Standard-VGA-GErätetreiber gegeben, damit er nach dem normalen Reboot eben NICHT automatisch irgendwas installiert, aber er macht es trotzdem.


    Habe die zweite Grafikkarte im Gerätemanager jetzt erstmal deaktiviert, nachdem ich mich den halben Tag lang damit rumgeärgert hatte und mir nach dem mindestens 7ten Absturz die Geduld ausgegangen ist.


    Wie krieg ich da den kack richtigen Treiber bei dem kack Windoof drauf?



    Früher oder später muss man einfach einsehen, dass
    ein Partner kein vollwertiger Ersatz für eine Katze ist.