nena Registered User

  • Mitglied seit 2. Oktober 2007
  • Letzte Aktivität:
Beiträge
82
Erhaltene Reaktionen
11
Punkte
426
Profil-Aufrufe
179
  • Das ist auch richtig, Weihnachten ganz normal zu feiern, Kinder sollten nicht belastet werden, für sie ist das Thema Tod und Sterben noch so weit weg.Sie geniessen ihr Leben und sollten noch nicht über sowas nachsinnieren,wobei ich nicht meine ,dass ihnen der Tod eines Großelternteils nicht nahe geht, aber sie können sich viel besser ablenken wie Erwachsene.
  • Hab das gerade von deiner Mutter im Threat übers Weinen gelesen. Das ist so schlimm,die Mutter zu verlieren und dann noch so kurz vor Weihnachten.Auch ich saß damals am Bett meiner Mutter tagelang und man sitzt so da und weiss man kann nichts tun,ich weiss nur zu gut wie es dir jetzt geht.Meine Mutter war damals, 12 Jahre ist es her und es kommt mir wie gestern vor,62 Jahre alt, sie starb an den Folgen einer langjährigen Zuckerkrankheit am Herzversagen,aber es kam so plötzlich und unerwartet.
  • Oh nena, das tut mir leid. Immer vor so Feiertagen muss sowas passieren. Vor 14 Jahren starb am 22.12. mein Stiefvater und und 10 Tage später meine Oma. Da die Kinder noch klein waren mussten wir auch noch fröhlich Weihnachten feiern. Ich hoffe deine Mama musste nicht lange leiden und ist ohne Schmerzen eingeschlafen.