Politik/Ideologien

  • Hallo! :cool:


    Engagiert ihr euch eigentlich politisch oder seid ihr Anhänger einer politischen Ideologie? Gehört ihr irgendeiner Partei an, oder unterstützt ihr eine (seid ihr Politiker? :D)? Wo würdet ihr euch eurer Meinung nach zuordnen: sozialistisch/liberal/konservativ (links/Mitte/rechts)?


    Ich habe (im Moment noch) nichts mit Politik zu tun, möchte mich da aber mal schlau machen. :rolleyes


    Romanescu

  • Deinem Avatar bzw. Status nach zu gehen, würde ich am ehesten die PBC empfehlen :roftl
    Wieso machst dich nicht direkt auf den Seiten der Parteien schlau?
    Da kannst' das Wahlprogramm etc. einsehen.


    Wäre dein Posteingang übrigens nicht voll, hättest auch ne durchaus ernst gemeinte Antwort bekommen, auf die Frage, die du gestellt hast ;)

  • Ähem... Mein Posteingang ist völlig leer. :misstrau Trotzdem krieg' ich Mails, mein Posteingang wäre voll. :wut


    Ich hatte auch schon dran gedacht, zur PBC zu gehen, aber die is ja nu so 'ne Winzpartei... Die FDP hatte ich auch schon im Kopf, weil mir liberal am liebsten ist. Ich mag weder die linksgerichtete SPD (deren sozial(istisch)demokratische Politik wahrscheinlich dazu beiträgt, dass wir momentan wirtschaftlich etwas blöd dastehn) und konservative Parteien auch nich wirklich...


    Manche Homepages find' ich etwas unübersichtlich und schwer verständlich...

  • Malitia : Wenn du wirklich vorhast später mal in der "großen" politik mitzumischen, ist das bestimmt leichter, wenn du die Unterstüzung von einer großen Partei hast. Ansonsten geb ich dir recht.

  • Einfacher ist es; kann ich Dir nur zustimmen.
    Aber es gibt auch immer wieder "Parteilose", die oben auf der politischen Bühne mitmischen - also ist es möglich.
    Nur hat die PBC, um mal beim konkreten Beispiel zu bleiben, zu verschrobene Ansichten, als dass die in's Parlament gewählt würden.

  • Zitat

    Original geschrieben von Malitia
    Einfacher ist es; kann ich Dir nur zustimmen.
    Aber es gibt auch immer wieder "Parteilose", die oben auf der politischen Bühne mitmischen - also ist es möglich.
    Nur hat die PBC, um mal beim konkreten Beispiel zu bleiben, zu verschrobene Ansichten, als dass die in's Parlament gewählt würden.


    Ähm... nenn' mir mal einen parteilosen Politiker, welcher zuvor nicht aus einer größeren Partei ausgeschlossen wurde, der auf der "oben auf politischen Bühne" mitmischt.
    Für mich ist die obere politische Bühne das Parlament. Dort kenne ich keinen einzigen auf den das zutrifft. :misstrau


    Naja... in den Länderparlamenten ist das was anderes. zum Beispiel ist hier in Sachsen-Anhalt noch keine Partei "Tradition" wie in Bayern die CSU. Daher kommt es auch das unser Bildungsminister parteilos ist. Aber ansonsten ist sowas viel zu schwer bz. unmöglich. Du musst den Wahlkampft selbst bezahlen, du wirst von keiner Partei gestärkt (die dich zum Beispiel auf ihrer Liste für die Sitze im Landtag/Bundestag haben) usw. ;)


    Ich find die Größe der Partei schon wichtig. Wie will ich mit einer kleinen Partei meine Ziele umsetzen? Hier geht es nicht um den guten Willen. Hier geht es um die Umsetzung von Zielen!

    [size=1][center]Grüße alle User aus dem Forum und ganz besonders Mieke. ;)[/center]


    [center]Ganz spezielle Grüße gehen an:[/center]
    [center]Chrissie :misstrau, Alf und Hannybaby. :D


    [/center] [center]Desweiteren grüße ich:[/center]
    [center]Isa, Kahara, Paulaa, alucard, El Presidente, michael7738, [/center][center]twenny, Panakita und alle Mods und Admins.[/center]


    [center]Sims 2 FAQ! :D[/center]


    [center]In Gedenken an den 18. Juni 2004 - Tag der Befreiung des Simsforums vom Fanatismus.[/center]
    [/size]

  • Ich zähle mich zu den eher Rechtsgesinnten.
    Von den Parteien die es gibt würde ich keine unterstützen. Groß was bewirken tun die ja eh nicht...kaum macht die Regierung einen Vorschlag kommt die Opposition angerannt und schreit Protest. Egal was es ist. Hautpsache sie können dagegen sein. So kann nichts wirklich durchgebracht und keine umgreifenden Änderungen erzielt werden.

    [SIZE=1]...und nun sah er feine Linien, feiner als der feinste Federstrich, um den Ring laufen, außen und innen: glühende Linien, die Buchstaben einer verbundenen Schrift darzustellen schienen. Sie leuchteten gestochen scharf und doch wie von fern aus einer großen Tiefe...


    Dies ist der Herrscherring, der Eine Ring sie alle zu knechten. Dies ist der Eine Ring den er vor Zeiten eingebüßt hat, sehr zum Schaden seiner Macht. Er verlangt nach ihm-aber er darf ihn nicht in die Hand bekommen!"[/SIZE]

  • Zitat

    Original geschrieben von Der Mathias
    Ich find die Größe der Partei schon wichtig. Wie will ich mit einer kleinen Partei meine Ziele umsetzen? Hier geht es nicht um den guten Willen. Hier geht es um die Umsetzung von Zielen!


    *zustimm* Gut gesagt! Zu oben: Ich glaube, Russlands Präsident Putin zählt sich zu keiner Partei... oder ist er auch einer der vielen Scherben, in die die KPdSU zerbrochen ist? :roftl


    Ich kenn zwar von links nach rechts nur die grobe Aufteilung linksextrem-sozialistisch-"christlich"-liberal-konservativ-rechtsextrem, aber ich würde mich doch eher am liebsten so in die Mitte setzen... :rolleyes obwohl ich sagen muss, dass die Ziele der (leicht!) konservativen auch nicht schlecht sind. :kopfkratz