Nachbarschaften verschwunden / PC stürzt mit Blue Screen ab

  • Ich hatte 3DMark ausprobiert. Und beim kombinierten Test kam der blaue Bildschirm. Nun ist er auch abgestürzt während ich mit einem Textverarbeitungsprogramm gearbeitet habe. Beim Neustart hieß es, das der PC auf eine Reperatur vorbereitet wird und zum Schluss heißt es dann: "Der PC konnte nicht automatisch repariert werden". Es wurde auch eine Protokolldatei angezeigt. Als diese nach einem Neustart im Windows-Explorer gesucht habe, kam wieder der blaue Bildschirm.

  • Diese atapi.sys Datei, die da bei den gefundenen Fehlerursachen (ganz unten) aufgeführt wird, kann auf jeden Fall Blue Screens verursachen und liegt auf C: - nach F: gehört die schon mal gar nicht. Der Dateipfad irritiert mich.. das ist ein ganz normaler Windows System Pfad, der aber auf F nichts zu suchen hat. Der kann da eigentlich nur landen, wenn da mal ein Windows drauf war.. und laut Textdatei ein kaputtes Windows, das nicht startet. :kopfkratz Wie kommt der also da hin?


    Könnte evtl ein Trojaner sein. Ich weiß ja bisher nicht, ob du jemals nen Virenscanner hast laufen lassen.. das ist eins der vielen ungeklärten Mysterien hier.


    Kann mir aber auch nicht so recht vorstellen, dass diese atapi.sys die Ursache der Probleme ist.. Ein ordentlich installiertes C-Windows hat eigentlich keinen Grund, auf irgendwelche F-Dateien zuzugreifen und außerdem hat die ihren eigenen Blue Screen.

    'Cause I may be bad, but
    I'm perfectly good at it

    6oc54v2r.gif
    i2glhbpa.jpg

    Update 01.01.2021
    Sxx in the air, I don't care
    I love the smell of it

  • Windows war nie auf F gewesen. Der angegebene Dateipfad existiert nur auf C. Vorhin ist der PC wieder während einer Textverarbeitung abgestürzt. Sekunden zuvor hat der Mauszeiger während der Bewegung geruckelt. Also hat sich nicht an einem Stück fließend bewegt.


    Inzwischen habe ich auch HeavyLoad ausprobiert. Ich habe ihn 10 Minuten mit allen Analysen gleichzeitig laufen lassen. Nachdem allerdings keine Protokolldatei angelegt wurde, habe ich es nochmal versucht. Dann kam es wieder zum Blauen Bildschirm. Anschließend habe ich die Test je Minuten einzeln laufen lassen. Auch hier gab es keine Protokolldatei.

  • "Die für den Start erforderliche Datei "f:\windows\system32\drivers\atapi.sys" ist beschädigt."

    Da steht aber was anderes.


    Eine Ursache die dazu führen könnte, wäre zB eine fehlerhafte Datenträgererkennung vom OS aus, denn dein Windows scheint ja der Meinung gewesen zu sein, die Bootpartition wäre auf F: - zusammen mit den verschiedenen Blue Screens und den Abstürzen während des Hochfahrens, komme ich auf das vorläufige Ergebnis: Windows kaputt.


    Helfen könnte in dem Fall, entweder Windows zu reparieren.

    Oder eine Systemwiederherstellung bzw Backup (falls Wiederherstellungspunkte oder Backup Images vorhanden sind, bei denen noch keine Probleme auftraten).

    Oder eine Neuinstallation, aber alle drei Sachen stellen wir jetzt mal kurz hinten an.


    Interessant finde ich gerade, dass er nicht abgestürzt ist, als du die Analysen gleichzeitig hast laufen lassen - aber schon zum zweiten Mal "Textverarbeitung" und "Absturz" im selben Satz auftauchen.


    Um welches Textverarbeitungsprogramm handelt es sich denn und was machst du damit?

    War das jedes Mal offen, wenn er abgestürzt ist?


    Hast du denn zwischendrin noch mal in der Ereignisanzeige nach Fehlermeldungen geschaut?

    Hast du irgendwann seit Anbeginn der Zeit schon mal einen Virenscanner laufen lassen?

    Hast du oder Windows selbst IRGENDWAS am System geändert, direkt BEVOR die Probleme aufgetreten sind? So, dass man sagen könnte, "danach hat es angefangen". Egal was.

    'Cause I may be bad, but
    I'm perfectly good at it

    6oc54v2r.gif
    i2glhbpa.jpg

    Update 01.01.2021
    Sxx in the air, I don't care
    I love the smell of it

  • Ich habe Gdata Antivirus. Der letzte Leerlauf-Scan war am 01.01.2021 13:24.


    Nun habe ich einen Bekannten gefragt. Ich sollte mal einen Arbeitsspeichertest durchführen, aber der konnte keine Probleme feststellen.


    Ich habe mal nach dem letzten Fehler in der Ereignisliste geschaut und habe das hier gefunden:


    Das Programm svchost.exe Version 10.0.18362.1 hat die Interaktion mit Windows beendet und wurde geschlossen. Überprüfen Sie den Problemverlauf in der Systemsteuerung "Sicherheit und Wartung", um nach weiteren Informationen zum Problem zu suchen.

    Prozess-ID: 978

    Startzeit: 01d6e05c18ed73e7

    Beendigungszeit: 4294967295

    Anwendungspfad: C:\Windows\System32\svchost.exe

    Bericht-ID: 90793a30-bb75-43d4-ae1b-61b097f7f6e3

    Vollständiger Name des fehlerhaften Pakets:

    Relative Anwendungs-ID des fehlerhaften Pakets:

    Absturztyp: Unknown


    Nachtrag:

    Ich habe noch ein Ereignis über den Blauen Bildschirm gefunden:

    Fehlerbucket , Typ 0

    Ereignisname: BlueScreen

    Antwort: Nicht verfügbar

    CAB-Datei-ID: 0


    Problemsignatur:

    P1: 154

    P2: 85fe5000

    P3: d4d5af20

    P4: 2

    P5: 0

    P6: 10_0_18363

    P7: 0_0

    P8: 768_1

    P9:

    P10:


    Angefügte Dateien:

    \\?\C:\Windows\Minidump\110220-38046-01.dmp

    \\?\C:\Windows\TEMP\WER-766812-0.sysdata.xml

    \\?\C:\Windows\MEMORY.DMP

    \\?\C:\ProgramData\Microsoft\Windows\WER\Temp\WER3F31.tmp.WERInternalMetadata.xml

    \\?\C:\ProgramData\Microsoft\Windows\WER\Temp\WER3F80.tmp.xml

    \\?\C:\ProgramData\Microsoft\Windows\WER\Temp\WER4089.tmp.csv

    \\?\C:\ProgramData\Microsoft\Windows\WER\Temp\WER40D8.tmp.txt

    \\?\C:\Windows\Temp\WER61D4.tmp.WERDataCollectionStatus.txt


    Diese Dateien befinden sich möglicherweise hier:

    \\?\C:\ProgramData\Microsoft\Windows\WER\ReportQueue\Kernel_154_5a4da1dea962774c211f487aee933302bb731db_00000000_cab_d64ad2ef-42a7-478c-a82a-e7a8f0b04398


    Analysesymbol:

    Es wird erneut nach einer Lösung gesucht: 0

    Berichts-ID: f203cca9-8e0a-44cd-a676-591731c274fc

    Berichtstatus: 484

    Bucket mit Hash:

    CAB-Datei-Guid: 0

  • Mir rennt grad die Zeit davon, weil Arbeit und so. Und diese verdammte Zitatfunktion funktioniert grad gar nicht so wie ich das will.


    Nachdem du den Prozess mit der entsprechenden ID-978 im Taskmanager gefunden hast:

    So zeigen Sie an, welche Dienste derzeit unter "svchost.exe" ausgeführt werden:

    1. Öffnen Sie den Task-Manager, indem Sie mit der rechten Maustaste auf die Taskleiste klicken und anschließend auf Task-Manager starten klicken.

    2. Klicken Sie auf die Registerkarte Prozesse.
    3. Klicken Sie auf Prozesse aller Benutzer anzeigen. Administratorberechtigung erforderlich Wenn Sie aufgefordert werden, ein Administratorkennwort oder eine Bestätigung einzugeben, geben Sie das Kennwort bzw. die Bestätigung ein.
    4. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf eine Instanz von svchost.exe, und klicken Sie dann auf Zu Dienst(en) wechseln. Die dem betreffenden Prozess zugeordneten Dienste werden auf der Registerkarte Dienste hervorgehoben.


    Steck mal ne andere Maus an, nur so testweise, da die ja beim letzten Mal geruckelt hat. Ich hatte selber schon Abstürze, weil die Maus nen Knacks weg hatte.


    Macht der PC sonst noch irgendwas auffälliges, bevor er abstürzt? Dass zB plötzlich die Lüfter hochdrehen oder nichts mehr richtig reagiert oder sowas. Hast du, als du ihn aufgemacht hast, zufällig auch IM Rechner die Stecker auf ihren Sitz überprüft? Sowas vergesse ich immer wieder zu erwähnen, weil das zu den Dingen gehört, die bei mir ganz automatisch und selbstverständlich ablaufen.


    Außerdem..

    https://www.tecchannel.de/a/bl…iederherstellen,2035161,8


    Des Weiteren..

    Ungeklärt ist noch, ob der Grafiktreiber schon mal neu installiert wurde.

    'Cause I may be bad, but
    I'm perfectly good at it

    6oc54v2r.gif
    i2glhbpa.jpg

    Update 01.01.2021
    Sxx in the air, I don't care
    I love the smell of it

  • Soll ich im BlueScreenView auf etwas bestimmtes achten oder suchen?


    Auffällig sind zwei Zeilen in Rot:

    ataport.sys

    ntoskrnl.exe


    Hat der TimeString etwas zu bedeuten?

    Ich habe hier werte zwischen dem 18.04.1987 und dem 06.12.2105


    Einer der dmp-Einträge hat den BugCheckString Bad_System_Config_Info

  • Wenn du doch wenigstens mal die Fragen beantworten würdest.. ich schreibe die ja nicht nur deswegen, weil mir die Buchstaben so gut gefallen. Ich hab den Thread jetzt auch mal verschoben, das wollt ich schon die ganze Zeit machen und ggf trenne ich die BLueScreen Geschichte später noch ab. Erstmal lasse ich das jetzt so.


    Ein Screenshot vom BlueScreenView wäre am einfachsten.. oder auch mehrere, wenn du verschiedene Dateien hast.


    Die ntoskrnl.exe ist u.a. wichtig für die Speicherverwaltung. Zusammen mit ataport.sys wären wir jetzt wieder bei der Festplatte, aber dafür fehlen mir die anderen Werte, um das sicher sagen zu können.


    Bad_System_Config_Info heißt, es gibt mindestens einen Fehler in der Registry.. kann zB durch laienhaftes Rumfummeln im regedit passieren, durch ein Schadprogramm (Trojaner, Würmer, etc) ausgelöst werden oder ebenfalls von schadhaften Speicherblocks von Festplatte oder RAM kommen. Gibt noch andere Gründe, aber das sind die häufigsten.


    http://www.registry-clean-up.n…74-bad-system-config-info


    Ich würde auch mal einen anderen Virenscanner ausprobieren, möglicher Weise verträgt der sich einfach nicht mit deinem System. Von fast allen gibt es kostenlose Testversionen. Den anderen Virenscanner zuvor deinstallieren.


    Auf wieviele Riegel verteilt sich denn dein Arbeitsspeicher?


    Das hab ich hier noch gefunden.. und da ich nicht weiß, ob auf dem Rechner zuvor irgendwas passiert ist, musst du jetzt unten selbst das richtige anklicken

    https://support.microsoft.com/…d?ui=de-DE&rs=de-DE&ad=DE

    'Cause I may be bad, but
    I'm perfectly good at it

    6oc54v2r.gif
    i2glhbpa.jpg

    Update 01.01.2021
    Sxx in the air, I don't care
    I love the smell of it

  • Nun habe ich über Nacht ein Update installiert, in der Hoffnung, es würde das Problem beheben. Als ich heute morgen dann Tastaturlayout, bzw. Sprache eingeben wollte, kam dann ein blaues Fenster mit zwei Optionen:


    Problembehandlung

    Schalten Sie Ihren PC aus


    Nach einem Neustart schien das Update wieder entfernt worden zu sein. Dazu gab es auch eine Fehlermeldung: Funktionsupdate für Windows 10, Version 20H2, Fehler bei der Installation am ‎03.‎01.‎2021 – 0xc1900101


    Nun versuche ich das Update erneut. Aber seit einer Stunde liegt es bei 0%.


    Inzwischen hat der Bekannte von mir einen Belastungstest empfohlen, der CPU und GPU testen soll. Beim CPU war alles OK. Als jedoch der GPU getestet werden sollte, stürzte der PC sofort mit einem blauen Bildschirm ab.


    Es sollten drei Speicher-Riegel eingebaut sein: 2x1 GB und 1x2 GB

  • 0xc1900101 heißt oftmals Treiberfehler, ggf auch inkompatible Hardware und auch Virenscanner können da Probleme machen. Belastungstest hatten wir übrigens schon. Hatte ich aber auch dazu geschrieben...


    Der Rest kann ggf auch ein Problem mit der Mischbestückung der RAM sein oder einer der Riegel hat einen Knacks. Kann man ganz einfach rausfinden oder ausschließen: Einen Riegel rausnehmen, testen, wieder rein, nächsten Riegel rausnehmen, testen, wieder rein, usw.


    Möglicherweise drücke ich mich ja auch missverständlich aus, also werde ich mich jetzt um mehr Deutlichkeit bemühen.


    Was du jetzt definitiv tun wirst, ist folgendes:

    - Einen anderen Virenscanner laufen lassen, nachdem du deinen deinstalliert hast

    - Malwarebytes laufen lassen

    - Spybot laufen lassen

    - Grafikkartentreiber NEU installieren. Wie geht das?

    - Auf jeden Fall eine Datensicherung, falls du noch keine hast

    - sämtliche Fehler/Minidumps/Ereignisse/Bluescreen/etc, die währenddessen auftreten, protokollieren, speichern, was auch immer.

    - testen, ob sich etwas an den Abstürzen geändert hat


    und DANN reden wir weiter.


    Ich bitte dich auch nochmal höflichst darum, alle Fragen zu beantworten, die ich dir stelle, sonst kommen wir hier nie weiter. Ich versuche, dir zu helfen, aber ich kann nicht hellsehen. Wenn ich auf 2/3 meiner Fragen keine Antwort bekomme, dann kann ich dir nicht helfen.


    Also..

    1. Was ist das für ein Textverarbeitungsprogramm und was machst du damit?


    2. Hast du einen Systemwiederherstellungspunkt von der Zeit, bevor Fehler aufgetreten sind?


    3. Wurde irgendwas am System geändert, bevor der Fehler aufgetreten ist?

    Ein paar Beispiele hierzu:

    Hast du ein Update installiert? Hast du ein Programm installiert? Hast du Hardware ausgetauscht? Hast du was gelöscht? Hast du was runtergeladen? War irgendwas komisch/anders als sonst? ... Einfach ALLES, was kurz vor dem Problem am/im Rechner passiert ist.


    'Cause I may be bad, but
    I'm perfectly good at it

    6oc54v2r.gif
    i2glhbpa.jpg

    Update 01.01.2021
    Sxx in the air, I don't care
    I love the smell of it

  • Ich habe nun folgendes getan:


    • Gdata deinstalliert (eigentlich hängt da ein Paketpreis dran [24 € pro Jahr, die im September fällig werden], weshalb ich die deinstallation hinausgezögert habe. Jetzt zahle ich für eine Leistung, die ich nicht nutze)

    • Malewarebytes und Spybot installiert

    • den alten Grafiktreiber habe ich versucht zu deinstallieren, doch Malewarebytes hat das Ausführen des Deinstallationstool unterbunden. Jetzt weiß ich nicht, ob es mir von Hand gelungen ist.

    • den neuen Grafiktreiber installiert.

    • ein Backup vom Spielstand angelegt

    • Sims gestartet und kurz darauf ist der PC wieder mit einem blauen Bildschirm abgestürzt.


    Während ich gerade diesen Verlauf schildere, kommt, eine Meldung, das der Grafiktreiber aktualisiert werden soll. Doch bei der Ausführung erscheint die Meldung "Setup has detected an incompatible Build. Setup will now exit.".


    Für die restlichen Fragen:


    1. Ich arbeite mit Visual Basic und schreibe kleine, einfache Programme, die von meiner Homepage heruntergeladen werden können. Die Textverarbeitung ist der Editor, indem die Befehlszeilen geschrieben werden.

    2. Es gibt nur ein Systemwiederherstellungspunkt: 04.01.2021 13:11:12 (automatischer Wiederherstellungspunkt)

    3. Ob etwas geändert wurde, kann ich auf Anhieb nicht sagen. Das Problem trat schleichend auf und begann etwa Ende Somme / Anfang Herbst. Da gab es den ersten blauen Bildschirm. Zunächst 1x die Woche, dann mit der Zeit immer häufiger. Inzwischen immer kurz nach dem Spielstart.

  • Mach das mit dem Grafiktreiber bitte noch einmal, da ist irgendwas schief gegangen.


    Hier findest du den Treiber: https://www.amd.com/en/support…series/ati-radeon-hd-5670

    Du brauchst den für Windows 10, 32 Bit - gleich das erste ganz oben, zur Sicherheit nochmal erwähnt.

    Hol dir auch den Ccleaner.


    Bevor du mit dem Treiber anfängst:

    - Öffne mit Windowstaste + Pause die Systemsteuerung.

    - Öffne die erweiterten Systemeinstellungen

    - Dort unter Hardware die Geräteinstallationseinstellungen aufrufen

    - "Nein" anklicken und speichern.

    Das kannst du nach der Treiberinstallation wieder rückgängig machen, das soll nur erstmal verhindern, dass uns Windows dabei ins Handwerk pfuscht und selbstständig einfach irgendwas installiert.


    Jetzt zum Treiber:

    - Starte das System im abgesicherten Modus und deinstalliere deinen aktuellen Grafiktreiber über die Systemsteuerung - Apps.

    - PC normal neu starten, wenn du dazu aufgefordert wirst (Ccleaner lässt sich im abgesicherten Modus nicht starten)

    - Lasse den Ccleaner deine Registry aufräumen und starte den PC noch einmal neu.

    - Dann den Treiber neu installieren und jetzt sollte er auch drauf sein.



    Natürlich kannst du deinen Virenscanner weiter nutzen, da hat niemand was dagegen. Aber um auszuschließen, dass der in irgendeiner Weise mit dem Problem zu tun hat, muss er eben erstmal weg - an den Abstürzen scheint er ja schon mal unschuldig zu sein. Zur Sicherheit würde ich dennoch empfehlen, das System mal mit einem anderen Anti-Viren-Programm zu scannen.


    Und das Windows Update noch einmal laufen lassen, solange der Virenscanner weg ist, falls es beim letzten Mal nicht fertig geworden ist.



    Wenn du es also noch nicht gemacht hast:

    Mit allen drei Programmen (Spybot, Malwarebytes und Test-Antivirus) bitte sofort einen kompletten Systemscan machen. Falls du dir noch keinen Virenscanner ausgesucht hast, würde ich dir einfach mal Kaspersky empfehlen. Ob er auf deinem System läuft, musst du schauen.. Testen kann man den jedenfalls ganz kostenlos, so wie auch die meisten anderen. Das Zeug kannst du nachher alles wieder deinstallieren, wenn du es nicht mehr brauchst oder behalten willst und GData weiter nutzen.


    Mit Datensicherung meine ich eine Sicherung von allen wichtigen Daten. Ein brauchbarer Wiederherstellungspunkt ist nicht vorhanden und so wie es im Moment aussieht, könnte durchaus auch eine komplette Neuinstallation deines Windows anstehen. Deswegen möchte ich auch erstmal alles andere auszuschließen. Ein schleichender Beginn ist ein eher schlechtes Omen, eventuell schon mal drauf einstellen, dass eine neue Grafikkarte oder andere Hardware fällig sein könnte und es besteht die Gefahr, dass der PC irgendwann einfach gar nicht mehr hochfährt - aber eins nach dem anderen.


    Funktionieren eigentlich noch alle anderen Programme oder hat es davon auch schon welche erwischt?


    Schau mal bitte in den Einstellungen nach den Energieoptionen, wie der Rechner da eingestellt ist. Ob der Modus Ausbalanciert, Höchstleistung oder Energiesparen ist. Sollte er auf Energiesparmodus eingestellt sein, ändere das bitte in eine von den anderen Optionen und starte den PC neu.


    Als nächstes bitte CMD als Administrator starten.

    sfc /scannow

    eingeben, Enter drücken und warten, bis Windows damit fertig ist. Anschließend PC neustarten.


    Wenn sich dadurch nichts ändert, dann bitte folgendes:

    heise.de schrieb:
    1. Öffnen Sie wie oben gezeigt die Kommandozeile mit Administratorrechten.
    2. Geben Sie den Befehl dism /Online /Cleanup-Image /ScanHealth ein. Windows 10 überprüft nun den Zustand der Installation, was einige Minuten dauert.
    3. Überprüfen Sie anschließend das Image, um festzustellen, ob Beschädigungen erkannt wurden. Geben Sie dazu Dism /Online /Cleanup-Image /CheckHealth ein.
    4. Falls bei der Überprüfung Fehler auftreten, meldet DISM dies nach Abschluss des Scans. In diesem Fall geben Sie den folgenden Befehl ein: dism /Online /Cleanup-Image /RestoreHealth
    5. Windows 10 repariert nun die gefundenen Fehler und ersetzt defekte Dateien durch die Originale. Lassen Sie Windows während des Reparaturvorgangs am besten in Ruhe, damit es nicht zu Fehlern kommt.
    6. Sobald der Vorgang abgeschlossen ist, starten Sie Ihren PC neu und prüfen, ob die Reparaturen erfolgreich waren.

    Hat das auch noch nichts geholfen, dann teste die RAM, ob die einen Knacks haben. So wie beschrieben. Einen raus, testen ob sich was ändert, wieder rein. Dann den nächsten raus, testen ob sich was ändert und wieder rein. Und so weiter, bis du alle Riegel durch hast. Falls einer davon defekt ist, hat sich das Problem sofort erledigt, sobald du ihn rausgenommen hast.


    Wenn der Rechner dann eh schon offen ist, überprüfe auch alle Stecker innen drin, ob die richtig sitzen.


    Geh das bitte alles eins nach dem anderen durch, solange weiterhin Abstürze auftreten. Falls sich das Problem mittendrin erledigt, kannst du natürlich aufhören. Ich schau mich derweil um, was sich sonst so findet. Jetzt hab ich ja, Dank Feiertag, mal nen bisschen Zeit, um in Ruhe zu schauen.

    'Cause I may be bad, but
    I'm perfectly good at it

    6oc54v2r.gif
    i2glhbpa.jpg

    Update 01.01.2021
    Sxx in the air, I don't care
    I love the smell of it

  • Letztendlich kam ich doch in den abgesicherten Modus. Allerdings hatte ich mich damit ausgesperrt. Es musste ein Kennwort eingegeben werden, aber es klappte nicht. Weder Pin noch das Passwort vom Microsoft-Konto hatte funktioniert. Auch nicht, wenn man ein neues erstellet (mobil) hat.


    Da blieb nur eine Windows-Neuinstallation. Jedoch war dies nicht so einfach. Obwohl von der CD gebootet wurde, wurde Windows immer noch von der Festplatte im abgesicherten gestartet. Erst nach langem googlen (mobil) habe ich herausgefunden, dass im Bios Boot Legacy aktiviert sein soll. Dann hat auch die Neuinstallation geklappt.


    Obwohl ich kaum weitere Anwendungen installiert hatte, kam es nach dem Betriebsstart von Windows immer wieder zum blauen Bildschirm. Trotz Wechsel der Grafikkarte.


    Erst der Bekannte hat den Fehler gefunden: Wegen Staubansammlung hat sich das Netzteil überhitzt, wodurch die Kondensatoren aufplatzten. Da er aber kein passendes Ersatz-Netzteil hatte, habe ich von ihm einen neuen PC abgekauft. Windows hätte sowieso neu installiert werden müssen.

  • Ja.. das scheint mir auch die naheliegendste Lösung, direkt einen neuen Rechner zu kaufen, statt ein Netzteil für 25 Euro. Mach ich auch immer so, dass ich mir einen neuen PC kaufen, nur weil meine Bekannten Teil XY grad nicht auf Lager haben, ich es woanders kaufen müsste und ja Windows sowieso neu drauf muss :kopfkratz


    Ich meine mich vage daran zu erinnern, bereits im zweiten oder dritten Beitrag darauf hingewiesen zu haben, dass ein neuer PC die schnellere, einfachere und sinnvollere Variante wäre (die finanziell sinnvollere in diesem Fall vermutlich ebenso).. seltsamer Weise war das aber keine Option, bevor es dein Bekannter ebenfalls gesagt hat.


    Ich bin zugegeben skeptisch. Mich würde wirklich interessieren, ob du die aufgeplatzten Kondensatoren auch gesehen hast. Ich bin ja fast der Meinung, das hätte man gemerkt. zB an einem komischen Geruch, einem lauten Knall oder plötzlicher Dunkelheit, weil es die Sicherungen rausgehauen hat.. vielleicht auch an dem fußballgroßen, inzwischen fest gewordenen Staubhaufen hinterm Rechner oder den Schmorflecken am Boden. Um ein Netzteil spontan zu überhitzen braucht es auch Hitze - viel wahrscheinlicher ist es bei deinem System, dass der Rechner, bzw Teile seines Innenlebens, einfach ihr Maximalalter erreicht haben.


    Ich hoffe mal, dieser Bekannte hat dir wenigstens einen brauchbaren, wirklich neuen PC verkauft. Mit anständiger Hardware und Garantie, keinen hobbymäßig selbst zusammengeschraubten oder - noch schlimmer - einen sogenannten "Gaming-PC". Aber gut, ich möchte deinem Bekannten ja nichts unterstellen.. ich kenn ihn ja nicht. Klingt trotzdem komisch.

    'Cause I may be bad, but
    I'm perfectly good at it

    6oc54v2r.gif
    i2glhbpa.jpg

    Update 01.01.2021
    Sxx in the air, I don't care
    I love the smell of it