Familie Zimt

  • Hey,


    Nach dem ich die kleine Tochter von Chuck und Evi so niedlich fand, musste ich euch das einfach jetzt auch mal zeigen.


    Evi ist meine Simfrau, die ich gestern erstellt hatte. Da ich keinen richtigen Überblick mehr hatte wo ich überhaupt mit meiner Familie stehe, habe ich einfach neu angefangen. Ganz ohne Cheats und ähnlichem.


    Meine Simfrau heißt Evi Zimt, eine junge Erwachsene mit folgenden Merkmalen: Tollpatschig, Athletisch, Hitzkopf, Perfektionistin und Künstlerisch.
    Tätig ist sie im Jobbereich: Profisportler
    Ihr Lebenstraum ist es lvl 10. der Profisportler Karriere zuerlangen.
    Mhm ja, Chuck ist seid heute Vormittag ihr Ehemann :D Kennengelernt haben sie sich im Park.


    Chuck ist Erwachsener (sieht aber eher nach einem Senior aus :misstrau ) er hat die Merkmale: Liebt die Natur, Draufgänger, Hitzkopf, Tierfreund und Leichter Schlaf.
    Er arbeit als Gesetzeshüter und sein Lebenswunsch ist es Internationaler Spitzenspion zu sein.
    Chuck ist im übrigen ein sehr guter Reiter (wer hätte das gedacht oO ) Darauf hin hatte ich ihn damals ein Pferd adoptieren lassen, damit er ein wenig Geld verdienen kann. Dadurch konnte ich dann auch das Haus ausbauen, da ja Nachwuchs in Sicht war. Wo wir auf die kleine Claire zu sprechen kommen.



    Das ist sie mit ihrer Mutter Evi (finde ich beide total hübsch irgendwie)



    Und hier mit ihrem Vater Chuck (also echt, der sieht so alt aus.. :D)


    Claire ihre ersten beiden Merkmale sind: Liebt die Natur und Tollpatschig.
    Passt ja oder? =D


    Heute hat sie schon das sprechen gelernt und Evi ist gerade dabei ihr bei zubringen wie das laufen funktioniert.


    Mal schauen ich hoffe es gefällt euch, irgendwie ;) Und ich guck mal das ich es aktuell halte!


    Lg
    Erli (Wuschlz is mir lieber :o )

    [center]
    Stille Helden steh'n uns bei, ohne Kampf - überall
    Stille Helden dieser Zeit, drehen den Wind und wissen nicht
    Dass sie stille Helden sind
    [/center]

  • Ich habe heute noch etwas weiter gespielt :)
    Es ist nicht viel passiert, aber schaut selbst.


    Da ich Chucks Pferd im ersten Post noch gar nicht untergebracht habe, tu ich das jetzt mal.



    Dustin ist ein alter "Gaul" mit den Merkmalen: Flink, Genie und laut.
    Mit Chuck hatte er sich schnell angefreundet und insgesammt haben sie schon 3-4 Pokale nach Hause gebracht.



    Wenn Chuck mal keine Zeit für Dustin hat, dann kümmert sich seine Tochte liebevoll um den alten Kerl. Sie ist ja immerhin total Pferde verrückt. Wo wir bei ihrem Hobby wären.



    Als Claire damals dieses Pferd über die weiten Felder galoppieren sah, wollte sie nur eins: Dieses Pferd für sich gewinnen!
    Aber bis jetzt hatte sie noch kein richtigen Erfolg, sie ist immer noch dabei sich dem Pferd zunähern und zu beobachten um ein leichtes Vertrauen aufzubauen, was gar nicht so einfach ist.
    In der Schule war Claire super.


    Die Zeit verging wie im Fluge und wieder wurde Claires Geburtstag gefeiert.

    Vater und Mutter sind total aus dem Häuschen und Stolz auf ihre Tochter. Ich finde sie hier überhaupt nicht hübsch, deswegen habe ich sie einfach etwas umgestylt



    Schon viel besser :)
    Man sieht im übrigen auch hier, dass das Haus noch sehr Ausbaufähig ist, aber leider verdient Evi und Chuck zusammen noch nicht viel, dass sich eine Renovierung lohnen würde. Aber Wenn Claire jetzt das reiten lernt und hoffentlich auch schon Tuniere reiten kann, dann sollte es vielleicht schon bald möglich sein =)



    Hoffe es gefällt euch soweit und mal schauen ob Claire es schafft, das Pferd für sich zu gewinnen. :)

    [center]
    Stille Helden steh'n uns bei, ohne Kampf - überall
    Stille Helden dieser Zeit, drehen den Wind und wissen nicht
    Dass sie stille Helden sind
    [/center]

  • Eine niedliche Familie hast du dir erstellt. Ich finde Evi total hübsch und natürlich die kleine Claire auch. Klein ist gut, sie ist ja unheimlich schnell gewachsen, aber immer noch süß. :augzu Das Bild, wo das Pferd gerade grast, find ich auch super gelungen. :up

  • ich mag deine fotostory schon jetzt ganz doll, schade das die beiden pferde schon so alt sind, sonst könnten sie fohlen machen, sobald claire es schafft das wildpferd zu adoptieren
    aber ich wette in einer familie mit 2 "pferdeverrückten" wird es noch mehr pferde geben, oder ?


    LG ZOSSI

  • Ja ich habe irgendwie das Altern bei den Kindern verkürzt. Kann mir aber auch nicht erklären warum ich das damals getan habe. Vor allem das Kindalter ist ja nicht mehr so schlimm.
    Mich hat nur das Baby und das Kleinkind genervt, immer das rumgeweine und viel kann mit mit ihnen auch nicht machen *lach*


    Ja mal schauen, wie viele Pferde es wohl werden *hihi* =)
    Vielleicht werde ich heute noch ein bisschen spielen. :rollauge

    [center]
    Stille Helden steh'n uns bei, ohne Kampf - überall
    Stille Helden dieser Zeit, drehen den Wind und wissen nicht
    Dass sie stille Helden sind
    [/center]

  • Ich habe dann heute noch ein bisschen weiter gemacht, viel Spaß =)



    Während Tochter und Ehemann arbeiten sind, bemüht sich Evi um ihr Training. Sie hatte immerhin heute Abend ein wichtiges Spiel und auch ihr erstes Spiel in der Karriere. Im Stall schläft Dustin, der alte Kerl wird nun auch immer schwächer. (So habe ich das Gefühl oO)



    Man möchtes es nicht glauben, aber in der Zeit als sich Claire fleißig auf der Schulbank drückt, lässt sich das Wildpferd in der Nähe des Hauses blicken. Aber auch Er/Sie sieht ganz schön erschöpft aus. Nur schade das Dustin schläft, vielleicht hätten sie Kontakt knüpfen können.



    So schnell das Pferd da war, war es auch schon wieder weg. Chuck kam wie immer pünktlich nach drei von Arbeit nach Hause. Er wollte sich heute um Dustin kümmern und mal wieder mit ihm einen ausgedehnten Ausritt unternehmen.
    Man könnte meinen er sei bei der PFerdestaffel, so in Uniform macht er sich ja echt Recht gut. :)



    Claire die Zeitgleich mit ihrem Vater Schluss hat, hielt es für besser in den Park zu gehen und (oO) Schmetterlinge fangen zu gehen. Aber als sie dann hinter sich blickte...



    hatte sie plötzlich Abbetiet auf Eis. Nach langem überlegen entschied sie sich für eine Erdbeer-Eistüte.



    Und anstatt das Eis auf der Stelle zu essen, lief sie in der Stadt etwas umher. Claire hoffte auf das Glück, ihren Schützling zufinden. Was nur leider nicht der Fall war. Das Pferd war nicht aufzufinden, anscheinend ist es im Wald verschwunden. Das stimmte Claire etwas traurig.



    Also ging Sie nach Hause und versuchte ihre Hausaufgaben zuerledigen. In einer ziemlich schlechten Laune. :roftl (Teenies *lach* )



    In der Zwischenzeit kam Chuck von seinem Ausritt mit Dustin zurück und versuchte sich selbst am Essen kochen. Es war schon ziemlich spät und Evi war längst im Bett (Evi hatte ihr erstes Spiel im übrigen verloren..). Von Claire konnte er nicht verlangen, dass sie für ihn kochte. Selbst in ihrer schlechten Laune. Chuck hatte es in seiner Arbeit gelernt, wenn er mit problem Teenagern zu tun hatte, man sollte sie lieber etwas zu Frieden lassen, dann taten sie auch nichts unrechtes. In den meisten Fällen zumindest.



    Siehe da Chuck hatte es geschafft ohne das Essen anzubrennen. Man(n) kann echt Stolz sein :)
    Claire war derweil schon in ihr Bett gegangen.
    (Aus Geldmangel, teilen sich Eltern und Claire das Schlafzimmer)
    Aber so langsam kommt etwas Geld zusammen um ein kompletten Umbau des Hauses vollführen zu können. Lange dürfte es nicht mehr dauern.


    Leider habe ich vorhins gesehen das Dustins Lebensanzeige voll ist, das heißt: Es ist leider nur noch eine Frage der Zeit bis der Sensenmann ihn abholen würde. Ich hoffe es wird noch etwas dauern >-< Irgendwie mag ich den kleinen ja schon ein bisschen... =/

    [center]
    Stille Helden steh'n uns bei, ohne Kampf - überall
    Stille Helden dieser Zeit, drehen den Wind und wissen nicht
    Dass sie stille Helden sind
    [/center]

  • also das zweite bild, also das von dem gescheckten pferd ist soooooooooooooo wunderschön *-*
    das hast du sehr gut getroffen, das ist einfach nur perfekt *-*
    ja, das ist echt schade mit dustin, aber kannst du ihn nicht mit einer lebenszeitbelohnung verjüngern lassen ?
    notfalls musst du dir wohl leider ein neues pferd adoptieren /kaufen =(

  • Zossi: Ich habe eigentlich nicht vor ihn verjüngen zulassen, geht ja im echten Leben auch nicht :) Außerdem kämpft Claire ja darum das Wildpferd irgendwie für sich zu gewinnen :)


    -----------



    Es ist Wochenende und Chuck hat einen ziemlich wichtigen Einsatz. Claire ist unterwegs und Evi hatte den drigenden Wunsch auf Dustin zu reiten. Eines ihrer ersten Versuche. Dustin wartet brav bis Evi ihren Platz auf seinem Rücken gefunden hat. Sie ist noch etwas unsicher, aber Dustin der mit sowas Erfahrung hat, lässt es langsam angehen und geht in Ruhe die Straße entlang. Das scheitn Evi sehr zu gefallen, die Welt auf dem Rücken eines Pferdes zu sehen.



    Derweil durchstreift Claire die Landschaft und entdeckt ihren kleinen Schützling wieder. Schnell legte sie sich auf die Lauer (Lauerk ann man nicht sagen... :) ) und beobachtete ihn/sie. Wann wird es wohl endlich soweit sein, dass sie dem Wildpferd näher kam.



    Irgendwann hatte Claire es geschafft sich dem Wildpferd zunähern. Doch als sie ihre Hand hinhielt, stellte sich das Pferd auf, sichtlich genervt und abgeneigt von ihr. Das stimmte Claire komisher Weise freudig o.O



    Auch wen das Pferd nicht so richtig interessiert an Claire war, wollte sie nicht aufgeben. Am Abend entdeckte Claire an einer Einkaufspassage das Pferd und versuchte nochmal ihr Glück. Diesmal erflogreich. So konnte sie ihre Hand hinreichen, damit es ihren Geruch aufnehmen konnte und zum Höhepunkt gab Claire ihr eine Möhre.


    Ist das der Beginn einer wunderbaren Freundschaft?
    Zu mal am Ende das Pferd wieder verschwunden ist, nach dem es Claire fast getreten hätte..

    [center]
    Stille Helden steh'n uns bei, ohne Kampf - überall
    Stille Helden dieser Zeit, drehen den Wind und wissen nicht
    Dass sie stille Helden sind
    [/center]

  • ja das stimmt, aber vllt lebt dustin noch ne weile, dsd zähmen dauert bei mir auch immer ewig
    du kannst nur hoffen dass das wildpferd nicht gleich nach der adoption stirbt, schließlich scheint es ja auch schon ein senior zu sein o.o oder eine senioren, also kann man es nicht mal mer decken lassen, schade ...
    aber ich finds toll wie sich claire für dieses schöne tier aufopfert *-*


    LG ZOSSI


  • Zu Hause durchlebt Evi gerade ihre Midlife Crisis, gerade vor einem Tag hatte sie ihren Geburtstag gehabt und jetzt ist sie schon total unzufrieden. Sie hat sich eine neue Frisur verpassen lassen und ihr Outfit hat sie auch grundlegend geändert. Nun stolpert sie durch das Haus und ist sichtlich unzufrieden damit.



    Auch ihrer Tochter erzählt sie von ihren Sorgen. Claire hört natürlich aufmerksam zu und versucht sie aufzumuntern. Dann erzählt sie ihr von der Begegnung mit dem Wildpferd, was sie schon seid Kind beobachtet und versucht näher zu kommen. Claire erzählt ihr, dass Sie es heute zum ersten Mal gestreichelt und ihr eine Möhre gegeben hat.



    Eines Nachmittags nach der Schule, durchstreift Claire mal wieder die Wälder. (Man muss aber echt sagen, dass sie in der Schule nicht wirklich gut ist ^^) Sie entdeckt einen gefleckten Vogel (hab den Namen schon wieder vergessen x( ) und siehe da, das Wildpferd scheint Claire dabei zu beobachten. Die beiden Claire und das Wildpferd, was eine Dame ist, haben sich bereits angefreundet. Aber sie scheint immer noch ziemlich schueu nd vorsichtig zu sein.



    Derweil lässt es sich Dustin am Teich gut gehen :)



    Am späten Nachmittag wurde Claire immer noch von dem Wildpferd neugierig beobachtet (nehme ich zumindest an.. diesmal war es anscheind umgekehrt :D )
    Irgendwann beschloss Claire es nochmal mit einer Möhre zuversuchen, was anscheinend auch klappte. Das Pferd scheute sich nicht.



    Am Tag danach, wollte Claire es endlich versuchen. Also ging sie nach der Schule zu Dustin und versuchte ihn zu satteln und auf ihn zusteigen. Der Versuch missglückte und als sie sich wunderte wo den Dustins Kopf hin ist, merkte sie, dass sie sich falsch hingesetzt hatte. Welch dummer Zufall.
    Nach dem sie sich dann richtig gedreht hatte und Claire die Zügel in der Hand hatte, setzte Dustin sich in Bewegung.



    Und währendessen... erzählte Evi ihrem Mann, die Sorgen die sie hatte. Vor allem wegen des Hauses. Chuck machte sich als Ehemann recht gut und redete gut auf sie ein und tröstete sie. Auch er war nicht wirklich zufrieden, vorallem die Größe des jetzigen Grundstückes machte ihn sorgen. Dustin hatte hier überhaupt gar keinen Platz. Also bat er Evi nach einem neuem Grundstück ausschau zu halten. Das Geld sollte ja hinkommen und er würde noch ein paar Tuniere reiten.



    Als dann Chuck wieder auf Arbeit musste und Claire mit Dustin unterwegs war. Nutzte Evi die Zeit um den Stall sauber zumachen, er war echt schon sehr verdreckt und Evi glaubte mit Claire mal ein ernsthaftes Wort wechseln zu müssen.



    Als dann alles sauber war, setzte sich Evi auf eines der Gartenstühle und blätterte in der Simlisch Newstime Zeitung. Sie suchte nach einem passenden Grundstück. Und als hätte sie heute eine Glückssträhne sie fand eine nette Anzeige. Sofort dachte sie an Chuck und rief ihn an, das sie ein großes Grundstück in der Nähe des Reitzentrums gefunden habe. Ohne nachzudenken willigt Chuck ein, sie solle es kaufen.



    Bis zum Umzug ins neue Glück dauerte es leider noch etwas. Chuck ist an diesem Abend befördert wurden und muss jetzt in seinen athletischen Fähigkeiten sich enorm verbessern. Da seine Arbeit ihn zum Spitzenspion befördert hat, musste er ja zu jedem Zeitpunkt schnell und wendig sein. Aber er hoffte das Evi ihn etwas unterstützen werde.



    Kommen wir an dem Abend auf eine merkwürdige Bekanntschaft zusprechen. Dieser junge blonde Mann verfolgte Claire eine kleine Weile, mit der Kamera (anscheind wusste Claire noch nichts von ihrer Berühmtheit, es sprach sich rum das sie eine angehende Pferdeflüsterin sei .. ulala :) ) Aber da sich Claire das nicht gefallen lässt, sprach sie den jungen Mann an, was das den soll. Dieser lächelte nur charmant und gab ihr die Hand, dann verschwand er schnell. Das schien Claire sehr zu verwirren.



    Einen Tag darauf (mhm doch so schnell :D ) konnten sie endlich auf ihr neues Grundstück ziehen. Es war aufjeden Fall viel größer als ihr altes. Das Haus ließen sie sich bauen, worauf aber ihr Konto ziemlich in die tiefe sunk, es reichte gelegentlich nur noch um das notwendigste an Möbeln ins Haus zu schaffen. Auch hier litt Evi wieder an den Depressionen. Doch Chuck beruhigte sie. Sie würden es schon schaffen und bald werden sie in einem ziemlich prächtigen Haus der Stadt alt werden können, das versprach er ihr.



    Claire erlebt in dem Zeitpunkt das schrecklichste in ihrem Leben. Ihre geliebte Freundin wurde vom Sensenmann abgeholt. Gerade wollte sie ihren Schützlin am See besuchen kommen, in der Hand hatte sie ein paar Möhren. Da Claire wusste das sie Möhren mochte, doch der Anblick war keines Falls was für ihre Augen. Andere Wildpferde wiehrten ihre Trauer in die Luft und reckten ihre Köpfe zum Himmel. Es war traurig und Claire wusste überhaupt nicht was sie tun sollte, sie war am Boden zerstört.


    ------


    Das, dass Wildpferd doch so alt ist, hatte ich ehrlich gesagt am Fell garnicht so Recht erkannt. Sehr schade. War ein schönes Pferd. Hätte auch zu Claire gepasst =( Mhm vielleicht findet sie noch eins was ebenso schön ist wie dieses oder sie muss sich eins kaufen/adoptieren. Mal schauen wohin sich das ganze alles bewegen wird und wie das mit dem Haus wird :) Immerhin ich möchte nicht cheaten! Und das gelingt mir bis jetzt echt super :) Darauf bin ich total Stolz *hihi*

    [center]
    Stille Helden steh'n uns bei, ohne Kampf - überall
    Stille Helden dieser Zeit, drehen den Wind und wissen nicht
    Dass sie stille Helden sind
    [/center]

    Einmal editiert, zuletzt von Erli ()

  • ja ich konnt mir das schon denken das die stute alt ist, aber wenn ein wildpferd geht erscheint automatisch ein neues, nur sind die wildpferde die nach den ersten dreien kommen nicht mehr soooo schön, vllt solltest du mal in der nachbarschaft gucken, da gibt es bei mir manchmal familien die gleich 3 fohlen zur adoption frei gegeben haben =0
    ich finde es sehr gut das du nicht cheatest



    LG ZOSSI


  • Etwa zur gleiche Zeit feierte Chuck unverhofft seinen Geburtstag (vorm Fernseher ?!) Leider musste er diesen alleine verbringen, da Evi auf arbeit war und Claire mal wieder in der Stadt ihr Unwesen trieb.



    Kurze Zeit darauf später wurde auch Evi in den Seniorenclub geholt. Sichtlich weniger begeistert, als gedacht.
    Doch sie stellt sich tapfer, da sie weiß das sie sich gut fit hält.



    Ein schweren Verlust war der Familie mitten in der Nacht ereilt, Dustin sollte von ihnen gehen. Ein Stolzer Gaul im Alter von 76 Simtagen.



    Chuck traf das ganz schön schwer. Als er ein lautes wiehern hörter und galoppier Geräusche, rannte er so schnell er konnte nach draußen.



    Doch es war schon zu spät, Gevater Tod hatte nur noch ein Grabstein als Gednaken an Dustin hinterlassen, das traf ihn und die ganze Familie sehr hart. Doch sie wollten Dustin, so bald sie dafür mehr Geld hatten eine ordentliche Grabstätte widmen.
    ---------------


    So wenn ich ab morgen wieder bisschen Zeit habe, werde ich auch mal wieder etwas weiter machen =)

    [center]
    Stille Helden steh'n uns bei, ohne Kampf - überall
    Stille Helden dieser Zeit, drehen den Wind und wissen nicht
    Dass sie stille Helden sind
    [/center]

  • Wir werden es sehen wie es weiter laufen wird *hihi* =)
    ------------------------



    Am nächsten Morgen herrschte eine ziemlich drübe Stimmung. Alle 3 konnten es noch immer nicht fassen, das Dustin von ihnen gegangen ist. Unzählige Tränen waren geflossen. Dustin war ihnen nach so einer kurzen Zeit sehr ans Herz gewachsen.
    Chuck den es am meisten traf, suchte trost bei seiner Frau Evi. Sie umarmte ihn, tröstete ihn und sagte ihm immer wieder, dass Dustin jetzt da oben ist und es ihm gut gehen würde. Chuck sollte sich keine Sorgen machen, denn er hatte eine wunderschöne Zeit gehabt.



    Jeder von den Zimts verkraftete den Tod auf seine Art und Weise. Evi, übergab sich ihrer Kaufsucht.



    Claire, verbrachte viel Zeit mit ihren Schulfreunden. Ins besondere unternahm sie zur Zeit sehr viel mit Robert. Er schien sie zu verstehen und war ihr eine gute Schulter um sich auszuweinen.



    Ein paar Tage später, als Claire und Chuck mal wieder außer Haus waren, nutzte Evi die Zeit um sich in der Zeitung etwas umzuschauen. Instinktiv suchte sie nach Tieranzeigen, Pferdeanzeigen. Sie ertrug es nicht länger, ihre beiden Schätze so tief am Boden zerstört, zu sehen. Innerlich schmiedete Evi einen kleinen Plan und hoffte, dass sie den Beiden eine große Freude bereiten kann.



    Der Tag ging dahin und Evi machte sich nach ihrer Arbeit auf den Weg ins Reitcenter. Sie wollte sich heute eine Pferdeshow anschauen, nur um sich ein Bild zumachen. Kaufen würde Evi keins, dafür hatten Sie kein Geld.



    Nach 2 Stunden war die Show zu Ende und Evi fuhr wieder nach Hause. Dort wartete Claire, die gemütlich in der Küche eine Schüssel Müsli aß. Ihre Mutter gesellte sich dazu und sie erzählten sich von ihrem Tag. Dabei versuchte Evi keine Andeutungen zu machen wo sie wirklich war. Sie wollte das niemand davon was bemerkte, um so größer wäre dann die Freude und Überraschung. Innerlich wusste Evi aber auch, dass sie ein neues Pferd brauchten. Wie sollten sie sonst noch Geld verdienen können, ihre Jobs waren keine Geldquelle und das wusste Evi.



    Und als Chuck erfolgreich in Rente ging (Claire und eine gute Schulfreundin feierten mit Chuck zusammen), war dies auch nicht wirklich die Höhe, was er den an Rente erhielt. Er freude sich dennoch und schmiedete Pläne was er mit seiner ganzen Freizeit anstellte.

    [center]
    Stille Helden steh'n uns bei, ohne Kampf - überall
    Stille Helden dieser Zeit, drehen den Wind und wissen nicht
    Dass sie stille Helden sind
    [/center]

  • die rettung naht in letzter sekunge: evi =)
    echt schöne fortsetzung, ich finds schön das evi sich nach einem tier umschaut, obwohl die familie geldmangel hat ^^
    aber mal ehrlich, familien mit geldmangel zu spielen macht am meissten spaß oder ? ^^
    also find ich zumindest ......



    LG ZOSSI

  • Ja das Stimmt, ist eine Herausforderung für sich. Gerade weil Familie Zimt sich ein neues Grundstück geleistet hat, was ziemlich teuer war und die Räume alle sogut wie nur mit den nötigsten Möbeln bestückt sind. Aber so nach und nach wird das langsam mit dem möbelieren =) Wird man auch an den Fotos in laufe der Zeit bemerken und sehen. Hach es macht echt wirklich Spaß! Da hast du Recht.


    ................



    Evi die durch ihre Arbeit viel Zeit hat, nutzte diese um sich weiter nach einem Gefährten für Chuck und Claire umzuschauen. Hier und da telefonierte sie. An einem anderen Tag ging sie zu den Züchtern und schaute sich die Pferde an. Doch so Recht überzeugte sie keins. Dann kam der Tag als das Telefon wieder einmal klingelte. Am Telefon war eine nette Dame, die vom Tierheim aus anrief. Sie sagte Evi, dass ein neues Fohlen eingetroffen ist. Das nach Evis Beschreibung gut passen könnte. Also machte sie sich schnellstens auf den Weg.



    Nach ungefähr einer Stunde kam Evi mit dem Fohlen wieder. Ein pracht Kerl, denkt sie sich. Getauft hatte Evi ihn auf, Camilo. jetzt musste sie es nur noch irgendwie hinbekommen, dass Claire und Chuck es sehen. Doch dann kam sie auf eine bessere Idee.
    Doch Evi musste auf Arbeit und musste somit den kleinen allein lassen. Sie Strich ihm über den Kopf und sagte leise, dass schon bald jemand für ihn da sein wird. Dann verschwand Evi aus dem Blickfeld von Camilo.



    Camilo lief um das Haus umher, beschnupperte hier und da was und wiehrte laut. Er fühlte sich allein und hatte Angst.
    Doch kaum war die Schule aus kam Claire nach Hause. Sie stieg aus dem Bus aus ging Richtung Briefkasten und konnte ihren Augen nicht trauen. Still blieb sie stehen, sie wusste das jede ruckartige Bewegung das Fohlen erschrecken ließe und es davon rennen würde. Doch ganz im Gegenteil, das Fohlen kam auf sie zu und beschnupperte neugierig Claire.
    Ein wenig machte sich Claire schon sorgen, den wo war die Mutter von dem Fohlen?



    Aber wenn Claire noch länger bei dem Kleinen bleiben würde, dann würde es die Mutter nicht mehr annehmen. Das dachte sie sich und versuchte schnell wieder weg zugehen. Obwohl sie den Kleinen ziemlich niedlich fand, aber nein. Sie musste sich ans Herz fassen und ging wieder hinein.
    Camilo der sichtlich verwirrt war, versuchte ihr zu folgen. Blieb jedoch vor dem Haus stehen und beobachtete wie Claire ins Haus ging und dort auch blieb.



    Der Tag zog sich ziemlich lang, irgendwann saß Claire in der Küche und lernte für die Schule. Ihr Vater saß mit an Tisch und laß ein Buch. Irgendwann fragte er Claire, was den mit dem Fohlen da draußen sei. Sie wusste es aber nicht. Chuck ahnte da etwas, doch er wollte nicht weiter darauf eingehen und meinte nur dass Claire sich doch um das Fohlen kümmern könnte, es schien ja keine Mutter zu haben.

    [center]
    Stille Helden steh'n uns bei, ohne Kampf - überall
    Stille Helden dieser Zeit, drehen den Wind und wissen nicht
    Dass sie stille Helden sind
    [/center]

  • uhhhh ist camillo süüüüüüüüüüüüüüß
    das ist echt ein wunderschönes fohlen *-*
    hast du es selber erstellt oder so im tierheim gefunden ?
    ich hab nur selten glück wenn ich mir ausm tierheim fohlen hole, da sie meistens im erwachsenenalter so dürr aussehen o.o
    und das fell von camillo finde ich auch sehr schön *-*

  • Das ist schön das es dir gefällt :)
    Nein Camilo ist wirklich aus dem Tierheim. Ich habe nur seinen Namen ändern lassen.


    Soweit ich jetzt in Erinnerung habe ist er: Ungezähmt, Springfaul, freundlich und ordentlich.

    [center]
    Stille Helden steh'n uns bei, ohne Kampf - überall
    Stille Helden dieser Zeit, drehen den Wind und wissen nicht
    Dass sie stille Helden sind
    [/center]


  • Claire ging aus dem Hintereingang hinaus und schaute sich um. Nirgendwo war das Fohlen zusehen. Doch als sie sich wieder umdrehen wollte, erschien der Kleine. Er kam um die Ecke und stupste Claire an.



    Doch Sie war sich immer noch nicht so Recht sicher, ob sie das zulassen sollte. Immerhin war es ein Fohlen und die Mutter musste doch garantiert irgendwo in der Nähe sein. Claire machte sich Sorgen. Das Fohlen stupste sie wieder an und schaute Claire neugierig an. Erst jetzt verstand Sie, was er von ihr wollte. Schnell rannte sie in das Haus zurück, fragte ihren Vater ob sie noch etwas von der Flüssignahrung hätten. Schließlich gab Chuck ihr eine Flasche davon und ließ sie wieder nach draußen rennen, wo sie es auch gleich dem Fohlen gibt, dass ziemlich gierig davon trank.



    Als der Kleine gesättigt war, schaute er wieder neugierig zu Claire. Sie dagegen war eher fasziniert von ihm und strich ihm vorsichtig übers Fell. Woher kam er nur? Was machte er hier? Und wieso war er allein? Claire grübelte, doch dann gewann ihre Pferdeverrücktheit und sie spielte mit ihm, das Fohlen machte begeisternd mit.



    Irgendwann war das Fohlen ziemlich fertig und es lehnte seinen Kopf an Claire. Sie wusste nicht so Recht ob der Kleine hier bleiben darf, deswegen rufte sie nach ihrem Vater und fragte ihn. Er willigte ein und das Fohlen nahm Platz in Dustins alten Stall. Erinnerungen hängen an diesem Stall und man sah es ihrem Vater an, das er mit den Tränen kämpfte. Später verabredete sich Claire so schnell es ging mit Robert, sie wollte ihm unbedingt von dem Fohlen erzählen. Und hoffte das er ihr helfen würde, die Mutter zufinden.



    In der Zeit kam Evi wieder von ihrer Arbeit nach Hause. Sie war glücklich als sie Camilo im Stall stehen sah und ging die Treppen hoch zum Haus. In der Küche hatte Chuck für sie schon essen gemacht. Er freute sich sehr und nahm ihre Hände in seine Hand. Daraufhin bedankte er sich bei Evi und gab ihr einen Kuss. Doch gleich darauf ermahnte er sie, dass Claire von allem nichts wusste. Aber das schien Evi nicht zu stören.



    Es war schon sehr dunkel als Claire von ihrer Verabredung wieder nach Hause kam. Sie schien glücklich zu sein.
    Und zu aller Überraschung sollte sie sich heute von ihrem Teenageralter verabschieden.
    Chuck und Evi waren sehr glücklich, denn sie wussten, dass sie alles richtig gemacht haben.



    Schupps, war aus Claire eine junge Erwachsene Frau geworden.



    (nach dem Umstyling)



    Am nächsten morgen, nach ihrem Geburtstag und ihrer tollen Verabredung mit Robert, kümmerte sie sich wieder liebevoll um das Fohlen.
    Nebenbei gesellte sich ihre Mutter Evi dazu und beobachtete ihre Tochter.
    Irgendwann fing sie an von dem Fohlen zuerzählen. Evi erzählte ihr die Geschichte, was für ein Fohlen das sei und wie es hier her kam. Claire ist total mitgerissen davon und umarmte schließlich ihre Mutter herzlich und bedankt sich bei ihr. Dann versicherte sie ihr, dass Camilo bei ihr in richtig guten Händen sein wird.



    Kurz darauf traf sich Claire wieder mit Robert. Ohne groß zu Überlegen erzählte sie ihm die Neuigkeiten ihrer Familie und das einzigste was Robert tat, war sie in den Arm zu nehmen und sich mit ihr zu freuen. Sie verbrachten ihren Nachmittag zusammen am Strand. Robert versprach Claire außerdem, ihr bei dem Pferd zuhelfen. Aber dies lehnte Claire ab, sie würde es schon allein schaffen und sie mochte es nicht bei ihm eine Art Schuld irgendwann begleichen zumüssen, es reichte ihr wenn Robert einfach nur für sie da war.
    Ist das der Beginn einer wunderbaren Liebe?

    [center]
    Stille Helden steh'n uns bei, ohne Kampf - überall
    Stille Helden dieser Zeit, drehen den Wind und wissen nicht
    Dass sie stille Helden sind
    [/center]