Eure ersten Eindrücke

  • Öhm, also ich hab das Spiel jetzt seit gestern gespielt und ich hab gedacht es interessiert ja vielleicht den ein oder anderen wie mein Eindruck dazu ist :) (was ein Satz*g*)
    - das Spiel unterscheidet sich wirklich sehr von den typischen Sims-spielen, diesmal wird der Spieler vom Spiel "bespaßt" und muss sich (zumindest noch nicht) selbst neue Spielansätze ausdenken
    - direkt nach der Anfangsmusik (die ganz toll ist) taucht man in eine Mittelalterwelt ein und es gibt dort wirklich viel zu erkunden
    - die Steuerung ist zwar für eingefleischte simsspieler intuitiv, aber doch anders als während der normalen spiele...
    - was ich nich so toll finde ist, dass man nur während einer Quest in den LiveModus schalten kann (ich weiß nie wie lange ich für eine Quest zeit habe und bin daher noch sehr unter stress*g*)
    - ebenfalls nich so prall finde ich die Auswahl an Mode, hierbei kann man nur komplette Outfits auswählen (erinnert mich ein bissl an sims1*g*) aber bei den Gesichtern hat man wiederrum viele Gestaltungsmöglichkeiten... (wobei mir da das makeup fehlt*lach*)
    - insgesamt finde ich das spiel wirklich spannend und freue mich schon auf viele stunden voller spielspaß ;) leider habe ich im moment noch das gefühl während einer Quest in meinen Optionen eingeschränkt zu sein... vielleicht bessert sich das, je mehr man spielt, doch ich werde das Gefühl nicht los, dass ich im Moment nur so "klicke"/entscheide, wie die Entwickler das gerne hätten... :/
    Das wären meine ersten Gedanken zum Spiel, falls jmd. 'ne Frage hat - immer her damit ;)

    [COLOR="White"][CENTER]Was mich nicht umbringt macht mich stärker[/CENTER][/COLOR]

  • Wie Meggy finde ich es etwas schade nur während der Quest zu spielen, aber auf der anderen Seite macht das das ganze auch wieder interessant. Meine größten Probleme hatte ich bis jetzt mit dem Händler, was zur Folge hatte, das ich mein ganzes Geld ausgegeben hatte, bevor ich herausfand wie man handelt und um nicht zu verhungern... kaching ;)
    Wenn man bei einem Quest zu lang nichts mehr gemacht hat, sieht man das an dem Konzentrationsfeld. Die Konzentration nimmt ab und wenn's ganz dicke kommt, wirst du an den Pranger gestellt.
    Das einzige, was ich zu verbessern fände ist, das man sich die Eigenschaften besser aussuchen könnte. Was jetzt beim einzelnen Sim besser wird und nicht für jedes Level das ganze allgemein besser wird.


    Kann das eigentlich sein, das man immer mehr Eigenschaften freischaltet? Oder liegt das einfach nur an den verschiedenen Personen, das es mehr / anders wird`?

    [CENTER]Wir werden Weltmeister! Wir werden wieder Weltmeister!
    Wir sind die besten International wir sind wieder erste Wahl!
    ¿Zwar nicht im Fußball doch das ist ja ganz egal?


    ~@~[/CENTER]

  • (Und ich hab's doch - geschenkt bekommen :D)
    Also ich hatte bis jetzt ein wenig Zeit zu spielen. Daher meine jetzigen Eindrücke:


    - Für einen eingefleischten Sims-Spieler ist die Handhabung der Steuerung der Kamera doch ein wenig gewöhnungsbedürftig. Es gibt nun keine Kamera, die das ganze Königreich von 'oben' aus zeigt, sondern nur die Ansicht de 'Wächters', also dem Spieler selbst. Aber selbst daran gewöhnt man sich schnell
    - Merkmale: man kann 2 Merkmale auswählen, unter anderem 'Eltern von Wal gefressen' :D.
    - Größte Schwäche: Euer Held bekommt aber noch eine größte Schwäche, z.B. 'zügellos'. Diese kann er im späteren Spielverlauf überwinden. Bis jetzt habe ich nur bei einem Helden diese Schwäche überwinden bekommen (er war verwünscht). Durch eine Quest musste er DEN :D Wal töten. Und dadruch hat er seine Schwäche überwunden und man konnte im dafür ein 'super'-Merkmal aussuchen
    - Das Interface: Neben der Stimmungsleiste Hunger gibt es nur Energie
    - die allgemeine Laune wurde durch 'Konzentration' ersetzt. Diese muss möglichst hoch gehalten werden, da man sonst beim Quest an Leistung verliert (die Leistungsanzeige sinkt also). Man kann Bronze, Silber, Gold oder sogar Platin bekommen.
    - SAMMELN! Man kann nun z.B. Wildblumen sammeln. Der Schmied kann Gestein entdecken und dieses auch sammeln, welches er für das Schmieden braucht


    Das Spiel gefällt mir bis jetzt super, hab schon ein paar Stündchen gespielt. Dass man nur während einer Quest spielen kann, finde ich eigentlich okay. Vielleicht kann man ja nach dem 'durchspielen' das Spiel weiterspielen, wie man will. Die Gesichter der Sims finde ich toll (obwohl das Make-Up fehlt, aber sowas gabs im Mittelalter eben nicht wirklich). Sehr realistisch.
    Mit dem Geld habe ich bis jetzt seltsamerweise nicht so viele Probleme, habe aber auch noch keinen Markt gekauft ^^.
    Was mich doch ein wenig störte, waren die dürftigen Questbeschreibungen. Hatte vorhin einen Quest mit dem Inhalt '3 einfache Rüstungen schmieden' gehabt. Nun gut, ich musste erstmal verschiedene Rüstungen schmieden, bevor ich die 3 Richtigen hatte. Es gab nämlich keine Rüstungen mit der Beschreibung 'einfache Rüstung'.



    Insgesamt bietet das Spiel auch einige, witzige Stellen, so zum Beispiel mit DEM Wal und die armen, kleinen, süßen Chinchillas :D. Die neuen Interaktionen finde ich auch sehr amüsant, zum Beispiel gibt es da die Interaktion 'Gemein - Männlichkeit in Frage stellen' :D.

  • Ich hab zwar noch nicht viel gespielt aber ich muss grad erwähnen, das ich ja sowas von den normalen Sims verwöhnt bin XD.


    Als ich mir die Freundeliste angeguckt habe dachte ich mir "Ach so ne scheiße, jetzt sind wir im Mittelalter und mein Sim muss zu jedem seiner Freunde erstmal hinwatscheln, wenn er was von dem will. ICH WILL EIN HANDY FÜR MEINE SIMS *hoil*" :roftl.
    Oder "Verdammt, wo ist denn hier die verdammte Toilette" :lachen.... die hab ich dann auch gefunden, als meine Simin Breitbeinig über einen Topf stand XXXXD.
    Den "Postkasten" find ich ja auch geil.... lässt man erstmal eine Brieftaube los fliegen :D.


    Doof find ich nur, das die Babys gleich zu Kindern werden.... da kommen iwie die alten Sims 1 Zeiten zum vorschein :misstrau. Da hätten sie die Wachstumsphase ruhig von Sims 3 übernehmen können.
    Btw. Meine Simin kriegt iwie keinen richtigen Babybauch, die geht eher ziemlich in die Breite *doof guck*.
    Auch finde ich es doof, das man in das Schloß nur hineinzoomen und nicht so richtig drehen kann -.-. Da kommt man sich ja vor, wie auf einer Bühne von einem Theater.
    Schad das man die Sims net ins Dorf zu diesem Laden begleiten kann, hatte mich schon gewundert, wieso ich jetzt so ne doofe Kamerasicht hab, bis ich das Dorf im Hintergrund gesehen habe.


    Mal gucken was da noch so alles kommt ^^.

  • Ja, das mit dem Nachttopf ist einfach zu genial :D - vorallem wenn die Frauen mal müssen, sich breitbeinig darüber stellen und den Rock anheben :D.
    Die ganze Latscherei geht mir doch manchmal auf die Nerven, da wünscht man sich schon so'n Fahrrad herbei :D. Aber was soll's - Mittelalter eben.


    Das was noch gar nicht erwähnt wurde: ALKOHOL UND MORD! Sonst gab's doch immer nur langweiligen 'Nektar' und töten bei den Sims? Total unvorstellbar. 'Hey, der macht nicht das was ich sage - also töte ich ihn einfach' :D. Die Dialoge sind teilweise auch sehr amüsant. Hatte letztens irgendein Quest, wo mein Monarch auf der Suche nach einer gebärfreudigen Frau war, zwecks Thronfolger. Irgendein Fruchtbarkeitsgetränk musste ich besorgen, beide verschwanden dann in den Wald, und die Reaktion der Frau war in etwa: "Das ist aber ein große Ding... diese Flasche". :D Das Spiel ist insgesamt sehr humoristisch gestaltet.


    Die Puppenhausansicht ist natürlich für hartgesottene Sims-Spieler gewöhnungsbedürftig.


    - Zum den Questpunkten: Man muss sich die QP schon sehr gut einteilen (je nach Bestreben - mein Aktuelles ist, dass ich 10 Sims auf Level 10 trimme - mit 70 QP). Besser hätte ich es gefunden, wenn man durch spezielle Aktivitäten oder Quests sich die QP dazu verdienen könnte.


    - Die Königreichspunkte kann man nicht nur für Gebäude gebrauchen, sondern um sich mit anderen Terretorien zu verbünden. Bringt einige Quests.


    - Errungenschaften: ich bin mir nicht ganz sicher, aber ich glaube, dass man durch Errungenschaften einige Objekte freischalten kann. Außerdem versuche ich gerne, so gut wie es geht alle Errungenschaften zu bekommen.


    - Jeder Held bekommt täglich um 9:00 Uhr 2 Aufgaben, denen er nachgehen kann. Diese sind nicht zwingend notwendig, aber dadurch gewinnt man Erfahrungspunkte und außerdem eine gute Stimmung.


    - Die einzelnen 'Events': Wenn der Sim z.B. schläft, kann es vorkommen, dass ein Fenster mit einer Nachricht und zwei Auswahlmöglichkeiten erscheint. Je nach Antwort kann es sich negativ oder positiv auswirken (auf die Stimmung oder man gewinnt EP), das ist jedes Mal anders.


    - Was man mit den 'Wächterpunkten' (?) anstellen kann, weiß ich nicht. Bzw was das ganze bringt.



    Werde morgen noch etwas dazu schreiben, wenn ich mich wieder halbwegs konzentrieren kann *gähn*.

  • Ich hab' schon mal angefangen mit meinem Königreich "Fischstäbchen" XD... (Fischstäbchen-Renaissance war ja leider 2 Buchstaben zu lang -_-)
    Nun ja, wie schon genannt wurde, finde ich auch, dass das Spiel irgendwie von den Entwicklern zu sehr "gelenkt" wird. (vllt. wäre es besser gewesen einen Anfänger- und einen Fortgeschrittenen-Spieleablauf zu gestalten, wobei einem beim einfachen alles vorgegeben wird und man beim schwierigen alles selbst entscheiden müsste.). Zu den Haaren und Outfits: sehr enttäuschend, etwas zu sehr mittelalterlich, es sollte andere alternativen geben als Zusatz. Nun gut, ich finde es trotzdem recht interessant und vorallem die Grafik finde ich sehr gut gelungen, die Gesichter sind eine Mischung aus Sims 2- und Sims 3-CAS, meiner Meinung nach sehr schön! Viel besser als in Sims 3, general überholt ^_^ ! Das Beste sind die Dialoge, einfach zum brüllen komisch xD! Hacks wie der Sims 3 Brustregler funktionieren einwandfrei xD *ausprobiert hat*.


  • - Jeder Held bekommt täglich um 9:00 Uhr 2 Aufgaben, denen er nachgehen kann. Diese sind nicht zwingend notwendig, aber dadurch gewinnt man Erfahrungspunkte und außerdem eine gute Stimmung.



    Findest du? Also meine Erfahrung mit den taeglichen Pflichten ist eher sehr verpflichtend ^^ Ich habe nicht wirklich die Wahl, die ausfallen zu lassen. Das ist mir anfangs mal passiert, als ich meinen zweiten Charakter anfing zu spielen und noch etwas irritiert darueber war, dass ich ploetzlich einen anderen Charakter spiele. Und noch mal spaeter, wieder mit dem naechsten erging es mir ebenso. Ich hab diese Pflichten voellig verpeilt und hatte dann richtig große Probleme meine naechsten Aufgaben zu erfuellen, weil meine Konzentration sowas von im Keller war (trotz "gut ausgeruht", trotz frisch gebadet, trotz Pipi gemacht, aufgetakelt, gegessen, Raum verschoenert ... und was es nich noch alles gibt, um die Konzentration wieder zu verbessern).