Beiträge von Der Mathias

    Mein Lieblingszitat ist wohl auch das bekannteste Zitat des Buchs "Letzte Instanz" vom William Gaddis: "Gerechtigkeit? – Gerechtigkeit gibt's im Jenseits, hier auf Erden gibt's das Recht."


    Nebenbei ist es auch ein Lieblingszitat vieler Kommilitonen von der juristischen Fakultät. Die meisten werden das Buch aber wahrscheinlich nicht einmal gelesen haben. Ist aber halt auch ein genialer Spruch. :D

    Das ist der neue Fragen-Thread für alle Fragen die Die Sims 3 betreffend. ;)


    Dieser Thread ist für alle Fragen (bzgl. Die Sims 3) die mit einer einfachen Antwort gelöst werden können und nicht Gegenstand einer Diskussion werden sollen. Er schafft nicht nur Übersichtlichkeit (Diskussionsthemen bleiben weiterhin gut sichtbar), sondern hilft durch die Bündelung der Fragen diese auch schneller zu beantworten (Erfahrung aus dem Sims 2-Forum). Die Moderatoren und unsere hilfsbereiten User werden euch mit gutem Rat zur Seite stehen. :D


    P.S.: Für Diskussionen bitte weiterhin ein neues Thema eröffnen. :cool:



    [mod]Bitte stellt Technische Fragen im Technik Bereich. Dort wird euch besser geholfen, als hier zwischen den Spielefragen :).
    Möchtet ihr wissen, ob euer System für Sims 3 ausreicht, dann bitte postet eure Systemdaten im "Systemvorauszetzungs"-Thread.


    Danke :)
    LG Tantchen[/mod]


    Und ich kann Menschen stundenlang in politische Diskussionen verwickeln und hab trotzdem nicht Politikwissenschaften studiert. Du musst nämlich auch bedenken, dass du mit deinem Studium später einen Job finden musst. Klar, wäre es schöner einfach etwas zu studieren wofür man sich interessiert. Aber leider geht das nicht immer. Entweder du kommst aus reichem Hause oder du hast schon eine gute Ausbildung oder ein erstes Studium hinter dir.


    Bei mir ist übrigens letzteres der Fall, weswegen ich (mit ruhigen Gewissen) nochmal Wirtschaftswissenschaften studieren kann. Und auch aus diesem Grund rate ich dir, dir die Studienwahl nicht zu leicht zu machen. Ich habe mit meinem ersten Studium (Diplomverwaltungswirt, Fachrichtung Sozialrecht) ziemlich danebengelegen. Dir soll das nicht passieren. Denn ansonsten musst du entweder in einem Job arbeiten, der dir keinen Spaß macht, oder du studiert nochmal, was durchaus Spaß machen kann, aber man wird auch nicht unbedingt jünger. :D


    P.S.: Der Abi-Schnitt ist völlig irrelavant. Niemand, wirklich niemand, fragt je wieder danach, nachdem du immatrikuliert bist. Und auch die Leute die rumjammern, dass der NC für ihr Studienfach so hoch ist, sollten vielleicht bedenken, dass es mehr als eine Universität in Deutschland gibt. Viele wollen an Uni's studieren die einen Namen haben. Oder suchen sich gleich eine der größten Städte im Land aus. Klar, dass die Uni's dort überlaufen und dementsprechend zulassungsbeschränkt sind. Such dir lieber keine "Mainstream-Uni" aus. Gute Studienbedingungen (kleine Seminare, günstige Wohnungen, keine Studiengebühren, gute Ausstattung) findest du heute eher im "Osten". Da gibt es diverse Geheimtipps wie z.B. die Friedrich-Schiller-Universität in Jena oder die Martin-Luther-Universität in Halle (besonders wenn du Spaß am Fechten hast). Auch die Uni Leipzig war früher mal ein Geheimtipp. Mittlerweile ist die Universität gut gefüllt, die Mietpreise sind angestiegen und es gibt auch wieder für die meisten populären Studienfächer einen NC. Also überleg dir neben den Studienfach auch deinen Studienort gut. ;)


    P.P.S.: Als Diplomverwaltungswirt muss ich dir noch einen kleinen rentenrechtlichen Tipp geben. Wenn du als Aupair ins Ausland gehst ist das eine Lücke in deiner Erwerbsbiografie und hat Auswirkungen auf spätere Rentenleistungen, da für dich keine Beiträge an die Rentenversicherung gezahlt werden und die Zeit im Ausland auch sonst keine rentenrechtliche Zeit ist. Ich weiss, jetzt interessiert das noch niemanden. Aber dafür ärgert man sich später. Hatte mal einen Fall in dem ein Mädel vor ihrem Studium zwei Jahre als Aupair in den USA war. Durch die Aupair-Zeit hat sich also ihr Studium und demensprechend ihr Berufsstart verzögert. Wenn ich davon ausgehe, dass sie also während dieser zwei Jahre "nur" durchschnittlich verdient hätte, wären dies später eine (ihr nun aber entgangene) Rente von z. Zt. 53,12 EUR im Monat (für nur zwei Berufsjahre!). Die Auswirkungen auf die Wartezeit lassen wir mal lieber. :D


    P.P.P.S.: Nimm mir das P.P.S. nicht übel. Für irgendwas muss man ja mal studiert haben. Und wundere dich nicht warum es ein P.P.P.S. gibt. Vielleicht gibt es das ja gar nicht. Wer hat hier Deutsch auf Lehramt studiert? Bitte melden! :roftl

    Du hast schon Recht, dass man etwas mehr differenzieren muss. :D


    Aber Sendungen wie DSDS oder GNTM sind keine Castingshows die Talenten eine Bühne bieten wollen. Sie sind vielmehr billigere Soaps die den Machern (Heidi Klum und Dieter Bohlen) als Werbeplattform dienen. Heraus kommen auch keine Supermodels oder Superstars. Oder hast du jemals wieder etwas von den Gewinnern gehört? Die machen ein Album oder landen mal auf einem Cover und verschwinden dann aber wieder schnell in der Versenkung. Warum? Weil es einfach keinen Bedarf gibt! Zudem werden viele Kandidaten nach anderen Kriterien als ihrem Talent ausgewählt. Da es ja Quasi-Soaps sind braucht man eben die Schüchterne, die Zicke, den Schönling, den Dicken, die Kleine usw. ;)


    Zudem scheinen die Sender auch nicht mehr wirklich selbst kreativ zu werden. Während früher wenigstens nur Show-Konzepte aus Übersee (z.B. den USA) gekauft worden sind, klaut man heute sogar bei der deutschen Konkurrenz selbst fragwürdige Formate. Kam am Anfang ein Schiedsgericht mit realen Problemen, hatten wir später ein Dutzend Gerichtsshows mit schlimmen Laiendarstellern. Das lässt sich fortführen. Kochsendungen, Quizsendungen, Sendungen zur Partnersuche usw. Alles wurde bis zum Erbrechen kopiert. Ich hätte deswegen nie gedacht, dass ausgerechnet Stefan Raab mal die innovativsten Formate ins Fernsehn bringen würde. Respekt. Der Bundesvision-Songcontest ist eine wunderbare Plattform für deutschsprachige Künstler. Tolle Idee! Aber sowas gibt es eben zu wenig. Wir haben nach der Demontage Harald Schmidt's ja nicht einmal mehr eine intelligente Late-Night-Show.


    Was ich sagen wollte war einfach nur, dass man sich im Gegensatz zu früher heute wirklich Sorgen machen muss um die Fernsehunterhaltung. Denn wer unterhalten wird richtet sich nur nach der größeren Zielgruppe und dementsprechenden Einschaltquoten. Und wer die größte Zielgruppe ist lässt sich leicht erraten. Ich will niemanden auf die Füße treten, aber in der Presse liest man von "bildungsfernen Schichten". Also, sollte man sich nun eher Sorgen um das Fernsehprogramm oder um den Bildungsgrad seiner Mitbürger sorgen machen? Denn eines kann man nicht abstreiten. Wer bei 9Live anruft ist einfach nur doof! :D

    In irgendeinem Testberich, glaube von simtimes war der, hab ich gelesen, dass man von der selbstständigkeit nicht viel mitbekommt.
    Die haben einen Sim erstellt, dann eine Weile eine andere Familie gespielt, wieder zu dem Typ rübergeswichts, und siehe da:
    nichts ist passiert, keine Frau, keine Kinder, kein neues Haus, keine Freundin, nichtmal überhaupt Freunde, garnichts.


    Natürlich nicht. Die Selbständigkeit war auch eher auf den aktiven Haushalt bezogen. D.h. die Sims machen sich jetzt z.B. selbst frühstück und geraten generell nicht mehr in absolute Katastrophensituationen. :)


    Wäre ja schlimm, wenn mein Sim plötzlich in einem komplett anderen Haus wohnen würde, beste Freundschaften mit Sims hätte die man bisher gar nicht kannte und Kinder zehn Kinder hat, von denen man nicht eine einzige Geburt mitbekommen hat. Das hat keinen Sinn. Das hieße ja, dass man effektiv eigentlich nur eine (die aktive) Familie spielen könnte, da die anderen sich dann wie NPC's verhalten würden. ;)

    Gerade eben hab ich seit langer Zeit mal wieder ferngesehen (mal etwas außer Fussball). Und ich muss sagen, dass ich jetzt wieder genau weiß, warum ich keinen Fernseher habe. :rolleyes


    Kann es sein, dass das Fernsehprogramm immer dümmer und langweiliger wird? Da reichen sich ja bis zum Erbrechen wiederholte Formate ála Germany's next Topmodel oder Deutschland sucht den Superstar die Klinke in die Hand. Auch ansonsten kommen viele sehr fragwürdige Formate, wie z.B. Bauer sucht Frau (Und was interessiert mich das?), Schwiegertochter gesucht (Noch mehr Leute die nur vor Kameras ihr Sozialleben regeln können), Die Hochzeitscrasher (Ist das wirklich lustig?) oder Einsatz in vier Wänden (Familie, Problem, Problem gelöst, Überscheineffekte und Atmo-Musik, nächste Folge). Und anstatt wenigstens die Nacht mit Spielfilmen, wie früher, zu überbrücken, wird man jetzt von Anna Heesch oder Jürgen Milski (beide muss man nicht kennen) angeschrien, dass jetzt gerade und nur für 30 Sekunden (!) Hot-Button-Alarm ist. Leute ruft misch an, isch krieg Plack! Und das traurige ist, dass es anscheinend wirklich Leute gibt an denen hier Geld verdient wird. Wahrscheinlich die Leute an welche mittlerweile auch das gesamte Restprogramm der Privaten angepasst ist. Traurig. Aber wenigstens kann ich jetzt sagen: Früher war alles besser! :D

    Und zur Grafik darf ich Dir mal was dezent präsentieren (xD): Hier kannst Du Dir die Unterschieden von Schlechte Grafik über Mittel bis Gut ansehen.


    Die Seite kenn ich schon. :)


    Aber da wir bisher ja auch nur die Mindestvoraussetzungen kennen, kann man nicht genau wissen, wie das Spiel auf den eigenen PC laufen und dementsprechend aussehen wird. Wir wissen ja alle das EA die Mindestvoraussetzungen wirklich tief ansetzt. So tief, dass man mit allen Einstellungen auf der untersten Stufe noch mit Rucklern spielen kann. Also so, dass die technische Spielbarkeit gegeben ist. Ich erinnere mich noch gerne an die Beiträge zum Release von SimCity 4 und Die Sims 2. Der Tenor war folgender: Warum ruckelt das so? Warum sieht die Grafik so schrecklich aus? Ich hab doch die (Mindest-)Voraussetzungen erfüllt? Und nach meiner jahrelangen Simsforum-Erfahrung wird das in zwei Wochen nicht anders sein. :D

    Solange es noch richtige Add-Ons gibt isses mir egal obs was kaufbares im I-net gibt. Bin mir sicher, irgendwann kommen wieder "richtige" Creators die ihr Zeug kostenlos anbieten, welches eh 10.000 Male besser ist als das Originale. ;-)


    Da bin ich mir sicher. :D


    So wie ich die erschienenen Berichte bisher verstanden habe, soll neben den regulären (geplanten) Addons, die wie bisher vertrieben werden, solche Mini-Addons wie z.B. "H&M-Fashion" (Wer kauft sich sowas? :misstrau) nur noch per Download verfügbar sein. Haben sich wohl nicht gut genug abgesetzt um weiterhin über den Handel weitervertrieben zu werden. Wen wunder's? :rolleyes


    Ich bin ja mal auf die "Grafikpracht" gespannt. Die neue freie Welt wird ihren Tribut einfordern und die bisher gewohnte Grafik auf jeden Fall verändern, wenn nicht vielleicht sogar verschlechtern. Naja, da müssen wir halt abwarten. :)

    Bei mir war es ähnlich. Hatte allerdings schon vor längerer Zeit mein Abo gekündigt, weil es einfach nicht mehr das Spiel war, was ich zu Beginn (ohne Addons) kennengelernt habe. Die Addons bauen alle auf den gleichen Prinzip auf. Zehn Level mehr, wieder bessere Gegenstände und dann Farmen zum Schluss. Zudem ist die Community zum Teil einfach der Horror. :hua


    Hab mir schon vor einiger Zeit ein Spiel gesucht, welches man auch nebenbei mit Abständen spielen kann. Und bin bei EVE Online hängengeblieben. Tolle Community. Nettes Spielprinzip. Kostenlose Addons. Das Spiel gibt es zudem seit 2003 und dank des End-Game-Contents ist auch kein Ende abzusehen. :D

    Wie geil. Thread-Nekromantie. Ich hoffe jemand buddelt jetzt noch den verbotenen Thread aus, damit ich auch wieder meinen Spaß haben kann. Wobei dann dort auch ein ganz gewisser User posten muss, damit das auch wirklich lustig wird. Also, bitte mehr davon! :D

    Îch weis, frage mich nur wenn die Welt voll begehbar ist wie man da die anderen Familien steuern kann. besonders wenn man zuhause auszieht.


    lassen wir uns überraschen.


    Das wäre natürlich interessant. Ist ja auch eine Frage des Spielertyps. Da gibt es die Leute, die gerne jede ihrer Familien kontrollieren und nacheinander altern lassen. Sehr anstrengend! Und es gibt diejenigen die einfach nur eine Familie erstellen und auch nur diese spielen wollen. Sie wollen sich nicht um das stressige Drumherum kümmern. Und vielleicht findet jetzt letzterer Spielertyp mehr Beachtung. Denn die Nachbarschaft soll ja vollständig mitaltern.


    Bei nur einer Familie wird es wohl so sein, dass du bei schwierigen Entscheidungen, die dein Sim irgendwo treffen muss immer gefragt wirst. Du kannst dann einfach quer durch die Stadt zu Sim hinspringen und die Kontrolle übernehmen oder du lässt die angeblich wesentlich bessere KI gewähren... ;)


    Eigene Gegstände konnte man im Vorgänger doch auch selbst erstellen. Warum sollte dies bei Die Sims 3 nicht der Fall sein? Zumal ja auch geplant war, dass man seine Gegenstände vom Spiel aus hochladen kann, so das andere Spieler diese dann auch nutzen können. Wo hast du denn gelesen, dass Downloads von einzelnen Gegenständen etwas kosten sollen?

    Frage mich aber gerade wie man zwischen den Nachbarschaften wechseln kann...


    Wenn ich jetzt meine Hauptfamilien habe. wie kann ich dann eine andere erstellen bauen.:confused:


    Noch ist das Spiel doch noch nicht released. Sobald es erschienen ist und jeder es sich mal angeschaut hat, kann man dir die Frage bestimmt beantworten. Aber noch ist das doch alles Spekulation und niemand weiss etwas genaues. ;)

    Sims wird mehr von Mädchen/Frauen gespielt.

    Könnte man meinen, wenn man sich hier im Forum so umschaut. Liegt aber wahrscheinlich daran, dass Frauen sich in Foren nicht nur Tipps oder Neuigkeiten abholen, sondern auch noch kreativ sein wollen. Ich habe noch keinen männlichen User hier im Forum gesehen, der eine Sims-Foto-Story gepostet hat. ;)


    Ansonsten zu mir: Männlich (der Name lässt es nicht vermuten), 24 Jahre alt (Gott, wie durchschnittlich!) und ehemaliger Befreiungskämpfer des Simsforum vom Fanatismus (die Älteren unter uns werden sich noch erinnern). :D

    Also ich versteh das doch richtig,wenn ich im Internet bin beim Installieren von Sims 3 ,dann kann ich mir diese zweite Nachbarschaft Riverview runterladen,funktioniert das so? Die sieht schon sehr schön aus,hätte ich schon sehr gern.
    Aber diese Gerüchte über eine Art Open for Business Addon als erstes,oh nein mit diesem Addon konnte ich schon bei Sims 2 wenig anfangen.Bitte einmal ganz andere neue Addons,nicht wieder der gleiche Kram wie bei Sims 2.Ein wenig Kreativität der Entwickler wäre schon wünschenswert.


    Ich denke schon, dass die Addons einige große Schnittmengen aufweisen werden. Beliebtestes Beispiel sind ja die Haustiere, die man sowohl für den ersten als auch für den zweiten Teil (und bestimmt auch für den dritten Teil) kaufen konnte. Desweiteren gab es immer ein Addon für das Nachtleben. In Die Sims war es Hot Date und in Die Sims 2 war es Nightlife. Open for Business, eines der besten Addons bisher, wird wohl auch noch kommen. Schließlich ist die offene Nachbarschaft doch die Gelegenheit dafür! Auch Addons für die Jahreszeiten oder Urlaubsreisen sollten nicht fehlen. Auch diese profitieren von den neuen Möglichkeiten der Nachbarschaft. ;)


    Fazit: Altbewährtes wird sich wiederholen. Ob zum Glück oder Unglück sei mal dahingestellt. Aber Maxis wird nicht so törricht sein und den Fans nur aufgebackene Addons verkaufen. Die werden sich schon noch was einfallen lassen. Auch wenn es von der Gesamtzahl der Addons, die ich "spontan" mal auf acht beziffern würde, nur zwei sein werden. :rolleyes

    Hallo ihr da :D


    Wie kann man die Mautstelle platzieren????


    -> weil wenn ich die auf eine straße platzieren will da kommt immer, "ist bereits besetzt" oder so ähnlich!!


    Ich glaube mich zu erinnern, dass man für Mautstellen auch noch Platz neben der Straße benötigt. Also man kann keine Mautstation mitten auf der Straße zwischen Häusern errichten. Versuch es einfach mal. :D

    Du erinnerst Dich, wie lange "Sims 2" verschoben wurde ? Du weißt, über welchen Zeitraum die Addons erschienen sind ? Hätte man komplett ohne Addons geplant und alles denkbare unterbringen wollen, wäre "Sims 2" nicht vor 2007 erschienen (eher später), und es hätten die Erfahrungen und Meinungen gefehlt, die erst im Laufe der Zeit über die Addons hinweg dazugekommen sind. (Außerdem hätte ein "Sims 2" mit den Möglichkeiten aller Addons vom Start weg die meisten Spieler schier erschlagen.)


    Natürlich weiss ich noch wie oft es sich verschoben hatte. Oft genug hab ich schließlich deswegen auch Threads verschieben müssen. :D


    Nee, ich hab allgemein nichts gegen Addons. Aber dass man sehr beliebte Inhalte, wie z.B. Haustiere, anscheinend aus dem Spiel entfernt hat um sie später mit einem Addon einzufügen ist halt schon enttäuschend. Da fühlt man sich als Käufer nicht unbedingt wohl.


    Ich finds immer lustig, wenn alle sich drüber aufregen, dass so viele Add Ons erscheinen. Das sind dann meistens genau die, die sich darüber aufgregen würden, dass das Spiel so groß ist, so viel Speicherplatz benötigt, 5 Stunden zum installieren braucht, langsam läuft, erst 10 Jahre später erscheint, viel zu teuer ist...


    Nicht wirklich. ;)


    Wenn alle Inhalte im Grundspiel integriert wären, würde es nebenbei gesagt ca 300€ kosten. Dann würden es weniger Leute kaufen (logisch, alle halbe Jahre 30€ merkt man eben nicht so im Geldbeutel, wie einmal 300€) und die Folge wäre, dass Sims abgesetzt wird. So, wer von euch möchte das...?


    Scheinbar kennen einige schon gar nichts anderes mehr als EA's Produktpolitik? Ich sage ja nichts gegen Addons. Aber ich wehre mich gegen das bewusste Weglassen von Inhalten, die mit Leichtigkeit schon im Hauptspiel hätten implementiert sein können. Und es ist Unsinn zu sagen, dass das Spiel für 300,- EUR in die Läden käme, würden einige Addon-Inhalte schon vorhanden sein. Denn man muss bedenken, dass Addons dazu da sind um nachträglich später entwickelte Inhalte einzufügen und nicht um bekannte (und eventuell rausgeschnittene) Inhalte des Hauptspiels nachzuliefern. Und niemand kann mir sagen, dass Haustiere (um bei dem Bespiel zu bleiben) in Die Sims noch ein Feature sind. Sie sind vielmehr schon Bestandteil des Spiels.


    Hinzu kommt ja, dass man selbst entscheiden kann welches man möchte und welches man für überflüssig hält. Wenn ich nicht mag, dass meine Sims aufs College gehen, kauf ich mir WCJ einfach nicht. Oder das umstrittenste ist Haustiere. Wer es nicht möchte, kauft es nicht. Es wird niemand gezwungen. Bei uns ist der Freie Wille immer noch auf "Ein" :D
    Ach über was sich einige Leute so aufregen. Amüsant muss ich sagen.


    Gar nicht amüsant finde ich, was heute einfach so kritiklos hingenommen wird. :misstrau


    Vielleicht sollte ich auch in der Branche einsteigen. Lass mich bei einem Publisher anstellen und sorge dafür, dass Spiele ab sofort nur noch häppchenweise verkauft werden. Schließlich scheint man den Käufern damit einen "freien Willen" zu suggerieren. Also wird nur noch ein Basisspiel (natürlich zum Vollpreis) verkauft und der Käufer kann sich mit seinem "freien Willen" die Features dann zusammenkaufen. Natürlich für viel Geld. :rolleyes


    Was waren das nach für Zeiten, als PC-Spiele noch fertig released wurden. Damals gab es zwar auch gelegentlich Addons, aber die wurden erst im nachhinein geplant und entwickelt.