Beiträge von RocKaNgEl

    Hey :)
    Ich wollte mir sims3 kaufen,aber vorher ist es ja erstmal sinnvoll nachzuforschen ob es überhaupt auf dem eigenem Pc läuft.
    Ich habe ein Samsung R519
    Installierter Arbeitsspeicher: 4,00Gb (2,93 verwendbar !?)
    Prozessor:Pentium (R) Dualcore CPU t4200 @ 2.00 GHz 2.00 GHz
    ...
    das is das was ich gefunden hab :D
    Hoffentlich läuft es.
    Lg
    Rockangel


    Achja...Ich hab windows 7 und andere spiele wie Tombraider Anniversary oder Gntm und Tiergeschichten laufen auch...
    müsste dann eigentlich klappen oder ?

    Ich seh das thema jetzt auch grade erst.
    Ich glaube das es vielleicht an den themen liegt.
    Aber ansonsten hab ich keine ahnung.
    Aber etwas anderes zu den Wettbewerben.
    Was ich doof finde ist das nur wettbewerbe von den moderatoren gemacht werden dürfen.Wenn man im Fotostoryforum einen wettbewerb eröffnet wird das thema sofort geschlossen.Ich fände es schön wenn einfach jeder einen contest machen dürfte.Z.b Sims next topmodel oder was weiss ich.Halt so wie man will von den Usern an die user und nicht nur von den moderatoren.
    Lg :)

    Opening Credits : Taking all over the world-Pussycat Dolls - Na des is doch gut :D

    Waking up: Hoedown Throwdown-Miley Cyrus-Soll ich jetzt tanzen :D

    First day at school : That´s Not my name-The ting ting´s-Super.Hört sich ganz so an als wüssten die Lehrer nciht meinen namen :D

    falling in love :I don´t wanna fall in love-Kimberly Wyatt-"I don´t wanna fall in Love,Love cut´s just like a knife... you make the knife feel good..."

    Fight-song:Never gonna happen-Lily Allen-Passt irgendwie..."I don´t wanna hurt..."

    breaking up :Roll it-J-status-Passt net :misstrau

    prom:Happily never after-Pussycat Dolls-Hmmm

    life:If i was a men-Jessica sutta -Na supaaa :D

    mental breakdown: stör ich-Lafee-Passt scvhon irgendwie

    driving far away:Fuck You-Lily Allen-Naja :D deswegen fahr ich jez-fuck you

    flashback:Rehab-Rihanna

    wedding: I don´t need a men-Pussycatdolls - HAHAHAAA

    birth of child: S.O.S-Rihanna-immerhin " You know...I never felt like this befor..."

    final battle:I hate this part-Pussycatdolls-

    death scene:Glamorous-Fergie-Jaaa mein Leben muss sehr Glamorous gewesen sein

    funeral song :Space-Melody Thornton-toll."Now you got your space"

    end credit:Who´s gonna love you-Pussycat Dolls

    hallo!!!
    ich war bis jetzt immer ein stiller leser.Aber jetzt lass ioch mich auch mal zu hören kommen :eek:
    ich find die geschichte cool.
    die bilder sind auch toll.
    wie es wohl mit black und lia weitergeht??
    juhu sie heiraten und kiregen kinder und lia ist glücklich,aber das kann ich mir nicht vorstellen,dann wär die geschichte ja zu schnell zuende.
    ich werde weiterlessen
    lg rockangel

    So heute gehts mit dem ersten Teil vom zweiten Kaptiel weiter.Ich hoffe ich bekomm heute auch mal richtige Kommentare :)
    __________________________________
    Kapitel 2.Teil 1






    Nachdem ich Lena verhört hatte, und sie mir sagte das sie das Telefon aus Wut auf den Boden geschmissen Hatte, ging ich in meine Praxis.Da ich erst um 11 Uhr einen Termin hatte, räumte ich ausnahmsweise meinen Schreibtisch auf und unterhielt mich mit einer angestellten.
    Meine Praxis lief ganz gut, und obwohl ich nur einen Crashkurs in Psychologie hatte, kamen die Patienten gerne zu mir.Sie fanden das ich einfühlsam wäre und sie so gut verstände.Auch das hatte vielleicht mit meinem Geheimnis zu tun.



    Der erste Patient an diesem Tag war Mr. Fortner.Er brachte oft für meine Angestellten etwas mit.Mal eine Flasche Champagner, mal Blumen, mal Pralinen. Ich mochte ihn gerne. Er war einer meiner Lieblingspatienten. Er war meist freundlich und nett. Und er war ehrlich. Er erzählte viel und soweit ich weiß auch nur die Wahrheit.
    Doch heute sollte er eine andere Überraschung mitbringen. Er kam ins Zimmer und setze sich auf einen Stuhl.



    „Frau Milywell. Mir geht es diese Woche blendend. Die Kräuterpaste hat mit sehr geholfen.Ich hab gar nicht gewusst das sie auch Heilpraktikerin sind.“ Fing Mr. Fortner an.
    „Nein Heilpraktikerin bin ich eher nicht. Ich kenn mich nur gut mit Kräutern aus und hab viele Rezepte geerbt. Ich bin eher wie eine Hexe.“ Lachte ich. Mr. Fortner hatte auch gelacht.
    Aber ich hatte ihn beobachtet. Warum war seine Miene bei dem Wort „Hexe“ so dunkel geworden? „Sie wissen sicher dass ich Fotograf bin?“ fragte er. Ja, das wusste ich.
    „Also ein Kunde von mir,der möchte ein paar Fotos für ein Paar Stücke seiner neusten Kollektion.Ich hab leider noch kein perfektes Model gefunden. Möchten sie vielleicht?“
    Ich glaub ich bekam ganz grosse Augen. „ Ja sehr gerne.Wann soll ich vorbeikommen?“
    Fragte ich hektisch.“So früh wie es geht!“ sagte Mr. Fortner und gab mir die Adresse seines Studios.

    Nach Feierabend ging ich direkt zum Fotostudio. Das Studio war klein und Dunkel. In der Ecke war eine Kulisse aufgebaut.Hier sollte wohl das Shooting stattfinden.
    „ Dawn ! da sind die ja. Sie können direkt zu meiner Kosmetikerin dort drüben gehen,und dann starten wir!“ rief Mr. Fortner mir rüber.





    „Glaubst du das es klappen wird?“ fragte die Kosmetikerin Mr. Fortner.
    „Wenn wir Glück haben ist alles schnell genug vorüber.Aber wenn wir Pech haben ruft sie ihre Schwestern.Dann sind wir so gut wie erledigt.“ Flüsterte Mr. Fortner.
    „Sie ist intelligent und immerhin eine der mächtigen drei.Sie wird schnell hinter unseren Plan kommen.Bist du sicher das es klappen wird ? Sollten wir uns nicht eine andere suchen?“ flüsterte die Kosmetikerin zurück.
    „Nein.Ich will ihre Energie und ihre Kräfte! Ich will genau diese Hexe…..“

    ___________________________


    so das wars erstmal für heute bis dann :)

    Willkommen zu meiner neuen Fotostory! Sie heisst Stregoneria,wie der Titel schon sagt.Stregoneria ist Italienisch und heisst soviel wie "Verhext".Die Fs ist leicht an der Serie "Charmed-Zauberhafte Hexen" angelehnt,was allerdings nur kleine Dinge angeht.
    okay und jetzt viel Spaß und schreibt mir wie ihr die FS bis jetzt findet.

    p.s. ich suche noch einen Beta-Leser!
    _______________________________________

    COVER










    KAPITEL 1



    Es war schon spät abends.Als ich die Tür aufschloss kam mir direkt meine kleine Tochter Tibby entgegen.
    „Tibby konnte noch nicht einschlafen! Da hab ich ihr erlaubt wach zu bleiben bis du wieder da bist.“sagte Carmen und zuckte mit den Schultern.Carmen war Tibbys Babysitterin.
    Ich mit meinen 25-Jahren hatte nicht viel Zeit mich um Tibby zu kümmern.
    Damals war ich 22.Ich ging aufs Grand-Martin-College in Venedig und studierte Psychologie.In meinem Kurs war auch dieser Süße junge,er hieß Jonas.Nach ein paar Dates kamen wir zusammen und dann wurde ich schwanger.Er hatte mich sitzengelassen und ich bin zurück nach New York.Dort eröffnete ich meine Praxis.
    Als ich dann irgendwann genug Geld hatte flog ich mit Tibby nach Deutschland und
    Adoptierte eine 12-jährige Deutsche, Lena.





    Lenas Eltern hatten Lena in eine Pflegefamillie gegeben, weil es bei ihnen zu gefährlich gewesen sei.Damals verstand ich das noch nicht, aber heute weiß ich warum.Später mehr dazu.Lena ist mürrisch und meist schlecht gelaunt.Nur wenn sie mit ihrer Clique „chillt“ ist sie gut drauf.Lena ist insgesamt eine starke Persönlichkeit. Sie lehnt jedes Alkohol-Angebot strikt ab.Lena erzählt mir nicht viel aber wichtige Dinge, die erzählt sie mir.
    Lena ist eben eine typische 14-jährige.



    Dann hab ich auch noch 2 Schwestern. Daphne und Drew. Unsere Mutter starb bei einem Unfall im Wasser. Es war bis vor einem Jahr ein großes Geheimnis aber wir wissen jetzt mehr.Genauso wie unser großes Geheimnis. Meine große Schwester Drew hat einen Mann.Er heißt Kevin, die beiden wünschen sich ein Kind aber es will nicht richtig klappen.Der Grund dafür sei das sie eine Verletzung oder eine Vernarbung in der Gebärmutter hätte.Trotzdem ist es noch möglich das sie ein Kind bekommt. Daphne,die jüngste, war bis vor kurzem mit einem Mann namens Bob verheiratet.Aber jetzt sind sie geschieden. Daphne bezeichnet ihn nur noch als Dämon. Aber nun weiter zur Gegenwart.



    Carmen ging nach Hause und nachdem ich Tibby ins Bett gebracht hatte, schaute ich noch in Lenas Zimmer ob sie schon schlief.Aber ich traute meinen Augen kaum.Es war fast Mitternacht und sie saß noch am Pc.“hey Schätzchen!“ sagte ich leicht verwundert.
    Lena antwortete nur mit einem hastigem „Hi“.Sie schien schwer beschäftigt zu sein.
    Die Tasten klapperten wie verrückt und scheinbar störte sie es gar nicht das ich in der Tür stand.Sie drehte sich nichtmal um, stattdessen öffnete sie eine Musikdatei und ließ sie laut abspielen.Irgendso ein Techno-Müll. „was machst du denn da?“ fragte ich neugierig.
    In dem Moment drehte sie sich um und sah mich genervt an. Sie war bereits im Schlafanzug aber sie hatte sich keinesfalls abgeschminkt oder sonstiges.“Hausaufgaben…“ sagte sie stolz.
    „Hausaufgaben?“ rief ich wütend.“Wieso machst du jetzt deine Hausaufgaben? Die solltest du heute Mittag erledigen!“ „Ich musste heute Mittag ins Kino!“ sagte Lena während sie weitertippte.“Ins Kino?“ fragte ich wütend.“Ja klar, da läuft dieser neue Film mit James Rolli den muss man sehen!“antwortete Lena während sie weitertippte. James Rolli.Von diesem Typen hatte sie ihr ganzen Zimmer zugekleistert.Irgendwas muss er ja haben, mir fiel nur nicht auf was.Er war mitte 30 und sah eben total Normal aus, aber aus Teenager Augen sieht man eben alles etwas anders.


    „Was machst du denn da noch?“ fragte ich. „Na Mathe.“antwortete Lena gelassen.
    „Mathe?“
    „Ja Mathe.Ich schreib die Aufgaben aus dem Buch ab und der Rechnet die hier für mich aus. Voll Easy!“
    „Wie oft hast du deine Mathe-Hausaufgaben jetzt schon mit dem Computer gemacht?“
    „hmm so 4-5mal…“ meinte Lena immer noch mit Stolz in der Stimme.
    Das war die Erklärung also dafür dass sie im mündlichen so gut mitmachte und immer die Hausaufgaben richtig hatte und die Arbeiten nicht hinbekam.
    Mir stiegen Tränen in die Augen.Das sie mich so verar****n würde.
    Ich zog Lenas Computer-Stecker raus und ging wütend aus dem Zimmer.“Ab morgen gibt es Hausarrest! Und den Computer kannst du auch vergessen.“






    Als ich am nächsten Morgen aufwachte, war der Tisch schon gedeckt.
    Tibby saß in ihrem Hochstuhl und aß ihren Brei.Lena saß am Tisch und aß ein paar Kekse.“Guten Morgen Dawn!“ rief Carmen.“Carmen, Guten Morgen! Du bist ja schon da! Was treibt dich so früh hier hin?“
    „Tibby hat mich angerufen! Sie sagt der Kindergarten würde heute ausfallen!“
    „ach ja…das hab ich ganz vergessen dir gestern zusagen.Tut mir leid.“
    „kein problem.“sagte Carmen und musterte Lena.






    „Und du kannst schon telefonieren, meine kleine, wie bist du denn an das Telefon gekommen?“ fragte ich Tibby und kniete mich zu ihr herunter.
    „Lena hat vergessen auf Boden!“ rief Tibby glücklich.
    Lena blickte mich an und ich konnte ihr ansehen dass ihr ein Kloß in den Hals rutschte.
    „Lena, wieso lag das Telefon am Boden?“
    Ich ging ins Wohnzimmer und tatsächlich.Mittlerweile hatte Tibby es wohl aufs Sofa gelegt.
    Im Display war ein Riss und die Tasten waren stark beschädigt.
    „Also äähm…“ Lena wusste nichts zusagen.
    Das bedeutete eine weitere Woche Hausarrest.

    _________________________________


    So das war´s erstmal.Ich hoffe ihr lest weiter.
    Bis dann


    ROCKANGEL

    So jetzt gehts weiter =)
    nicht vergessen!es geht alles ziemlich schnell weil es ja nur eine Kurzgeschichte ist!!
    _______________

    Kapitel2: Der Namenlose
    „schnell, schnell zieh ihn hinters Haus!“flüsterte Nelko aufgeregt.
    „halt! stehen bleiben!“ rief eine Stimme.Es war Nefa.Sie hatte gesehen wie Erika den Sohn des Pharaos hinters Haus zerrte.
    Dann sprangen Nelko und Erika aufs Pferd und nahmen den Sohn mit.
    Nefa rannte zum Zimmer des Pharaos doch er öffnete nicht.
    Also beschloss sie am nächsten morgen loszureiten um den Sohn zurückzu holen.


    „hey, namenloser! wir haben dir Gesellschaft mitgebracht!“ rief Nelko und schmiss den Sohn in die Kammer. „Erika du wachst über die beiden.Ich will das du meine Frau wirst.“
    „was? so plötzlich? ich bin doch eure Sklavin…“rief Erika.“sei still.wenn uns jemand hört dann sind wir erledigt!“

    Am nächsten morgen ritt Nefa los um den Pharaos Sohn zu retten.
    Sie hatte Glück und Nelko war grade nicht anwesend.
    Sie ging in das Versteck.Ihr kam Erika entgegen.
    „sind sie etwa der Hausherr?“lachte Nefa.
    „nein.ich bin die verlobte des Hausherrn.Was wollt ihr hier?“fragte Erika.
    „ihr habt gestern MEINEN zukünftigen Ehemann mitgenommen!“sagte Nefa sauer und schob Erika zur Seite.Erika eilte nach draussen, Nelko war grade wieder vom Markt da.


    Nefa ging schnell in die Hinterkammer.Sie sah Schmuckstücke und andere Sachen die so plötzlich aus dem Tempel verschwunden waren.“Nefa…“rief der Sohn des Pharaos.
    „psssstt…sie hören uns sonst! komm schnell und du da auch!“flüsterte Nefa aufgeregt.
    „wer ich?“fragte der Namenlose verwundert, aber in diesem Moment zog ihn Nefa schon am Arm.



    Am Tempel angekommen, war der Pharao erstaunt.“ich hab euch schon den ganzen Tag gesucht…dachte ihr wärt irgendwo alleine hingegangen.“grinste der Pharao.
    „wer ist das?“fragte der Pharao interresiert.“ein neuer Sklave?“
    „Sind sie denn verrückt? nein! ich hab ihn Mitgenommen.Er sollte dort wo auch euer Sohn war als Sklave dienen.“rief Nefa und blickte dem Pharao tief in die Augen.
    „Bei Isis, reg dich nicht so auf!“rief der Pharao wütend.“sag mir deinen Namen!“befahl der Pharao und sah den Namenlosen an.
    „ich werde meinen Namen nicht nennen euer Majestät!“war die Antwort.“Bring ihn in eine Hinterkammer!“befahl der Pharao Nefa.



    Nefa hatte den Namenlosen mit in ihr Zimmer genommen.
    „Ihr seht ganz schön schlecht aus!“musste Nefa feststellen.
    „na vielen dank, euer Sohn sieht aber auch nicht viel besser aus!“sagte der Namenlose.
    „nein! so meinte ich das nicht! ich meinte das ihr sehr krank ausseht!“lachte Nefa.
    „und außerdem ist das nicht mein Sohn, er ist mein verlobter.“sagte Nefa traurig.
    „ihr wollt ihn nicht heiraten?“fragte der Namenlose.
    „nein.ich hole euch nun was zu essen.ihr könnt in meinem Bett schlafen.ich schlaf auf der Liege.“erklärte Nefa und ging dann was zu-essen holen.
    Als Nefa wiederkam sagte sie:“ich hoffe euch schmeckt das, das ist unser bestes Brot und ägyptische Süßigkeiten.“
    „ägyptische süssigkeiten? davon hab ich auch schon gehört.sind das diese Datteln mit Mandeln und so drin?“
    „ja genau!“ lächelte Nefa.




    „woher kommt ihr?“ fragte Nefa.
    „aus mittelerde…aber das darfst du hier keinem erzählen!“antwortete der Namenlose.
    „mittelerde? aber warum..?“ Nefa wurde unterbrochen.
    „Früher hatten Ägypten, beziehungsweise eure Welt und meine Welt einen Krieg.
    Wir haben gesiegt und deswegen ist eure Welt immer noch sauer auf uns und tötet jeden der aus Mittelerde kommt.“antwortete der Namelose.
    „und warum seid ihr dann in unsere Welt gekommen?“ fragte Nefa interresiert.
    „naja..wir wollten Nahrungsmittel kaufen.Bei uns ist nach dem Krieg die Nahrung knapp geworden!“erklärte der Namenlose und mustere Nefa.
    „wenn es euch nichts ausmacht würde ich jetzt gerne schlafen…“sagte Nefa.
    „natürlich..gute Nacht.“
    „aber morgen müssen sie mir mehr erzählen ja?“
    „versprochen“ sagte der Namenlose und dann schliefen beide ein.
    Aber sie wussten ja nicht das Erika sie die ganze Zeit belauscht hatte!


    RockyHorror. : das mit den wollmützen...das ändere ich in der übernächsten fortsetzung :rolleyes
    hab jetzt was gefunden und schon die bilder für die neue fortsetzung gemacht und ich bin ehrlich gesagt etwas faul das jetzt alles nochmal zu machen :D

    @all:hoffentlich melden sich noch ein paar andere und schreiben kommis :applaus:eek:

    Hallo =)
    ich werd dann auch mal wieder mit einer FS anfangen.Es wird zwar nur eine Kurzgeschichte aber immerhin :rollauge.
    Die Geschichte ist etwas verrückt durcheinander.
    Sie spielt teilweise in Ägypten und teilweise in Mittelerde
    Wenn etwas historisch nicht richtig ist,z.b. das Ägypten und Mittelerde garnicht zusammen existieren könnten usw. dann schmeisst mir bitte keine Steine an Kopp =D =O
    Die braun-roten Ränder sind da weil ich bei Tiergeschichten keine guten Fotos machen kann und so Fraps benutze nur da ist ja halt immer die Bedürfnisleiste usw. drauf
    Ich fang dann mal an =)
    Das ganze spielt quasi nach dem Film/Buchende von Herr der Ringe.XD

    Hier ist jetzt auch das Deckblatt =)


    KAPITEL 1-ANKUNFT IN BAKCHIAS(Ägypten)

    „ich würde so gerne wieder nach Mittelerde…“ sagte der Namenlose.
    „ich auch.aber hier wird es bestimmt auch schön sein!“ antwortete Erika.
    „vielleicht treffen wir ja auch den pharao!“rief Erika begeistert.
    „Der ist doch gar nicht für alle zugänglich…“sagte der Namenlose mürrisch.
    „Ich hab gehört dieser Pharao hätte das Gesetz etwas geändert…“Erika zuckte mit den schultern.
    Plötzlich hörten beide ein lautes rumsen.
    „ich sehe mal unten nach…dieses alte schiff leckt manchmal…“



    Erika schrie.
    Jemand hatte sich aufs Schiff geschlichen.
    „wer bist du?“rief Erika.
    „ich bin Nelko“sagte der unbekannte.“ich bin ein Tempelräuber und du kommst mit.Hast du noch mehr Leute hier?“sagte Nelko und musterte Erika.
    „wo-wofür brauchen sie uns?“fragte Erika voller Angst.
    „ich brauche Helfer...“antwortete Nelko.
    Nelko suchte das Schiff und nahm schließlich Erika, Den namenlosen und ein paar wertvolle Sachen mit.



    Nelko hatte Erika und den Namenlosen auf ein Pferd gesetzt und so ritten sie zusammen zum Räuberversteck.
    Nelko brachte die beiden in eine Kammer.Dort standen auch schätze.Geklaut aus dem Tempel des Pharaos.
    „Wie heißt du?“ fragte Nelko und sah Erika an.“mein Name ist Erika.“ Stotterte sie.
    „und du?“ fragte er den Namenlosen.“ich werde euch meinen Namen nicht nennen.“ Sagte er.
    „so,so..nun gut dann wird ich es eben aus dir herausprügeln müssen….später.“sagte Nelko wütend.“und was macht ihr hier?“Erika antwortete: „ wir kommen von weit weg.wir …wir…““wir sind auf reisen!“ergänzte der Namenlose.
    „so, so…gut.ich will das ihr morgen mit mir zum Tempel kommt.Ich brauch wieder rein bisschen Geld…“rief Nelko und ging aus der Kammer.




    Am Abend rief der Pharao seinen Sohn und Nefa, ein adlige in das Esszimmer.
    „Nun, ihr beiden…ich habe mich entschieden, dass du Nefa, die Braut meines Sohnes wirst.
    Nefa stockte der Atem.Sie sollten den Sohn des Pharaos heiraten?! „Ich fühle mich sehr geehrt aber…“ der Pharao unterbrach Nefa.“du musst dir keine Sorgen machen.Es ist alles organisiert.Ihr werdet übernächste Woche heiraten!“
    Der Sohn des Pharaos hatte ein lächeln im Gesicht aber Nefa fühlte sich gar nicht wohl bei dem Gedanken, einen fast fremden Mann zu heiraten und dann später auch noch mit ihm Ägypten zu regieren.



    Am nächsten Morgen wurden Erika und der Namenlose sehr früh geweckt.
    „heute Abend wirst du Erika mit mir zum Tempel kommen.Der Namenlose bleibt hier und wird eingesperrt“verkündete Nelko mit einem tückischem Grinsen.


    Der Sohn des Pharaos schreckte auf.Er hatte ein lautes Poltern aus dem Zimmer neben ihm gehört.Es war der Speisesaal.Wer war um diese Zeit in der Nacht denn noch auf und war im Speisesaal.Er wollte grad losgehen um nachzugucken,da spürte er einen harten Schlag auf den Hinterkopf.Er sackte auf den Boden und wurde mitgezogen,weit weg, so fühlte es sich an.

    ___________
    so ich hoffe es hat euch gefallen und ihr lest weiter...
    bis dann