Für die Sportler unter uns und alle, die es gern wären..

  • Ich meinte das eher in Sachen Pump und so.. das kann beim Dehnen durchaus unangenehm sein. Von Schmerzen nach oder beim Training hab ich nix gesagt. Kann mich auch nich dran erinnern, behauptet zu haben, ich würde nur eine Muskelgruppe - oder noch besser, nur einen Muskel, trainieren :kopfkratz


    Davon abgesehen mach ich nen GK und je Einheit noch eine Iso für den Bizeps, weil der auf die GK-Übungen irgendwie nicht anspricht und sogar schwächer wird, wenn ich ihn nicht noch extra mit paar Curls traktiere. Übungsausführung wurde überprüft und für richtig befunden.


    Wayne's interessiert, das sieht dann (abwechselnd je Einheit) meistens so aus:
    je 3 Sätze (inkl. 2 Aufwärmsätze)
    Entweder Klimmzüge (bei denen wenig Whd und mehr Sätze, teils nur so Einzelwiederholungen) oder vorgebeugtes LH-Rudern
    + Entweder Good Mornings oder Kniebeugen (mangels Ablage zur Zeit kein Kreuzheben)
    + Entweder Bankdrücken oder Military Press
    + die obligatorischen Bizeps Curls
    + Rotatoren


    Ich bin inzwischen schon relativ nah am Normalgewicht, mit einigermaßen akzeptablen KFA nach Hautfaltenmessung und so.. aber trinken könnte ich in der Tat mal ein wenig mehr - oder einfach mal was anderes als Kaffee.

    'Cause I may be bad, but
    I'm perfectly good at it



    Update 21.03.2021
    Sxx in the air, I don't care
    I love the smell of it

    5 Mal editiert, zuletzt von Schwerelos ()

  • Dann hab ich das falsch verstanden.. hab angenommen, dass du Schmerzen hast, wenn du dich nicht dehnen magst, weil es dir eh die Muskeln zerreisst..
    Und mit eine Muskelgruppe trainieren meinte ich auch Übungen, die z.B nur einen bestimmten Muskel gleichzeitig trainieren und nicht, dass du grundsätzlich nur eine Muskelgruppe trainierst..
    Und hatte ja auch gesagt, dass ich gar nicht sagen kann, wie du trainierst.. kann dein Gewicht auch nicht einschätzen usw..
    Und ja, versuchs mal mit Wasser.. :D am besten ohne Kohlensäure beim Sport.

  • Kohlensäure kann ich eh nicht ab.. Ich trink eigentlich fast nur Leitungsheimer Riesling. Zwischendrin vielleicht mal ne Flasche Apfelschorle oder Cola oder so, aber ansonsten nur Leitungswasser.. nur halt nicht gerade viel davon. Wenn meine 1,5 Liter Flasche am Abend mal leer ist, dann ist das schon ne Sensation.


    Ich könnt schon wieder so kotzen.. aber ich verwette meinen A.rsch, dass JEDER kotzen würde, wenn sich seit gottverdammten 6 Monaten im Grunde genommen nichts tut. Zumindest nichts, das man tatsächlich als "Fortschritt" betiteln könnte. Ich hatte irgendwann im Sommer mal 2-3 schlechte Wochen, die mich gleich mal um 5kg auf der Waage und der Hantel zurück geworfen haben und seitdem passiert einfach nichts mehr. Die 5kg auf der verdammten Hantel fehlen immer noch - und nach 6 beschissenen Monaten sollte es eigentlich 1,5 bis doppelt so viel vom Anfangsgewicht auf der Stange sein -.- Vor allem bei den lächerlichen Pussygewichten, mit denen ich mich hier zum Affen mache.


    Die verdammten Kalorien hab ich inzwischen von ganz zu anfangs 1800 auf 2200 auf 2500 auf 2800 auf 3100 auf inzwischen 3500kcal erhöht.. und laut heutigem Wiegen mal wieder abgenommen -.- So richtig (also mit Plan und ernsthaft und so weiter) angefangen hab ich im Mai und wiege gerade 2-3 Kilo weniger als Ende Juni :misstrau obwohl ich doppelt so viel fresse und außerdem noch (mal abgesehen von gelegentlichen Minustagen, die ich aber auch schon von Anfang an hab..) gesünder und regelmäßiger - und ich frühstücke sogar, bzw esse vor der Arbeit was. Ich kapier's einfach nicht :wut

    'Cause I may be bad, but
    I'm perfectly good at it



    Update 21.03.2021
    Sxx in the air, I don't care
    I love the smell of it

    Einmal editiert, zuletzt von Schwerelos ()

  • Macht noch wer? Oder warten alle auf Neujahr und die guten Vorsätze, die doch nicht länger als 2 Wochen eingehalten werden? :p :D


    Ich hab ausnahmsweise nicht mal was zu meckern. Abgesehen von der teilweise unfreiwillig überlangen Pause zwischen den Einheiten.. konnte mich die letzten 3-4 Mal zwar nur ganz minimal winzig, bei den Wiederholungen pro Satz, aber dennoch steigern und ging gestern auch endlich mal nach nur einem Tag Pause. Könnte jetzt natürlich meckern, dass die Steigerung nur so mikroskopisch winzig ist, aber das lass ich jetzt mal. Wenn's nämlich so weiter geht, sollte ich theoretisch trotz Mini-Fortschritt beim übernächsten Mal mehr Gewicht auf die Stange packen können.


    Komisch, dass es jetzt auf einmal weiter zu gehen scheint :kopfkratz Kann mir das gar nicht vorstellen, dass man schon mehr oder weniger gleich am Anfang, also nach so paar Monaten, zu nem Plateau kommen kann.

    'Cause I may be bad, but
    I'm perfectly good at it



    Update 21.03.2021
    Sxx in the air, I don't care
    I love the smell of it

  • Endlich komm ich mal wieder dazu, Sport zu machen.. wie zu erwarten war, nach so ewig langer Pause, natürlich eher weniger erfolgreich.


    ...und Kreuzheben ist nach wie vor ne einzige Katastrophe :misstrau Ich bin einfach viel, viel, viel zu steif und das regt mich so auf.

    'Cause I may be bad, but
    I'm perfectly good at it



    Update 21.03.2021
    Sxx in the air, I don't care
    I love the smell of it

  • Damit du wieder beweglicher wirst empfehle ich dir nach jedem Training 5-10 min auszulaufen / auszuradeln und danach ca. 10min zu Dehnen. Wenn du dies konsquent durchziehst wirst du relativ schnell deutliche Erfolge spüren. Dann geht auch das gesamte Krafttraining wieder besser ;)

  • Ich laufe/radle schon rein aus Prinzip nicht. Ist mir viel zu anstrengend.. außerdem trainiere ich daheim. Zum Laufen/Radeln hab ich nix.


    Wayne's interessiert.. Ich bin zur Zeit zumindest teilweise einigermaßen zufrieden. Nachdem sich ewig lang nichts getan hat, konnte ich seit Februar, trotz Inventur, zu wenig schlaf und scheißigen Arbeitszeiten, die Gewichte bei Kniebeugen um 20kg steigern und Kreuzheben um 25kg.. Bankdrücken immerhin noch um alberne 5kg. Bei allem anderen tut sich bisher immer noch nichts, was mich echt nervt. Vor allem die unheldenhaften Klimmzugfehlversuche gehen mir tierisch aufn Sack. Da müsste doch irgendwann mal was gehen.

    'Cause I may be bad, but
    I'm perfectly good at it



    Update 21.03.2021
    Sxx in the air, I don't care
    I love the smell of it

    2 Mal editiert, zuletzt von Schwerelos ()

  • So..hab mir heute neue Sportklamotten zum Laufen gekauft. :) Ich war in letzter Zeit überhaupt nicht mehr motiviert irgendwas zu machen. Aber jetzt kann ichs kaum abwarten die neuen Sachen anzuziehen und mal ne Runde zu laufen. Außerdem hab ich mir ne neue Laufstrecke ausgeschaut, weil mich meine alte schon ziemlich langweilt..Mal sehen wie's läuft. :D

  • Simse*


    Kann ich voll verstehen. Mit neuen Sachen ist man gleich motivierter wieder durchzustarten und etwas zu leisten. :)
    ___


    Bei mir wars aber auch so, von ca. Jän bis Mai/Juni dieses Jahres voll dabei! Laufen, Übungen und Studio und das Regelmässig. Dann habe ich mir aus eigener Blödheit, die aber nichts mit Sport zu tun hat, fast ne Lungenentzündung eingefangen und musste -Ärztlich empfohlen sofort aufhören, wegen der Lunge.
    Seitdem kamen, dann Uni, Arbeit und andere Dinge immer wieder dazwischen. Kann mich im Moment auch nicht wirklich mehr motivieren. Naja mal schauen, vielleicht wirds ja mit der Motivation heuer noch was! ;)

    [SIZE=4]Für Shakespeare ist die Liebe eine Krankheit, die oft genug zum Tode führt. Je länger ich lebe, desto mehr bin ich geneigt ihm zu glauben... [/SIZE]

  • Wenn man kränkelt, und wenn's nur nen Schnupfen/Husten ist, sollte Sport sowieso tabu sein. Das kann verdammt schnell verdammt übel werden, wenn man trotzdem weiter macht.. Pause machen und ordentlich auskurieren ist immer besser als Myokarditis.


    Aber eins frag ich mich.. warum fangen so viele Leute im Herbst/Winter mit Laufen an, wenn's morgens zur Laufzeit ar.schkalt und dunkel ist?

    'Cause I may be bad, but
    I'm perfectly good at it



    Update 21.03.2021
    Sxx in the air, I don't care
    I love the smell of it

  • @ Schwerelos: Weil man im Herbst wieder Zeit hat. :D Im Sommer ist man mit 1000 anderen Sachen beschäftigt oder hat einfach keine Lust und will sich lieber in die Sonne legen. :D


    Bei mir ist das sowieso so, dass ich mitten im Winter oft Lust auf Radfahren oder sowas hab..:rolleyes

  • @ Schwerelos


    Oder weil man mitten in der Früh, wenns noch nicht hell ist von keinem Beobachtet wird und keine blöden Kommentare bekommt. :rolleyes

    [SIZE=4]Für Shakespeare ist die Liebe eine Krankheit, die oft genug zum Tode führt. Je länger ich lebe, desto mehr bin ich geneigt ihm zu glauben... [/SIZE]

  • Weil man zum nächsten Sommer hin die perfekte Figur haben will.. ^^


    Ich gehe momentan nur Laufen, in der Hoffnung, dass mein Herz mit der Zeit langsamer schlagen wird.. In den Ferien habe ich ed 5 Mal die Woche geschafft, durch die Uni wird es seltener.. trotzdem versuche ich es immer noch so oft wie es geht/ich mich motivieren kann.
    Momentan hätte ich auch Lust wieder etwas Kraftraining zu machen, darf alles nur nicht so lange dauern.

  • Ach so, ich dachte, diese Figur-Vorsätze wären so ein Silvester-Ding :aetsch Also mir wär das ja jetzt schon viel zu kalt.. und sowieso zu früh, weil wird ja vermutlich meistens vor der Arbeit/Schule/Uni stattfinden.


    Ich muss mich jetzt endlich mal wieder aufraffen.. seit ich Ende Juli mit dem Rauchen aufgehört hab, hab ich auch aufgehört zu trainieren und mich einigermaßen gesund zu ernähren. Schokolade ist kein effizienter Muskelschutz und dementsprechend schau ich auch aus... :misstrau hab ich bestimmt schon mehrmals erwähnt, aber es kotzt halt so an. Wenn ich nicht immer so verdammt im Eimer wäre von der Arbeit und zwischenzeitlichem Kranksein, hätt ich auch schon wieder angefangen.


    Bin jetzt schon grantig, wenn ich dran denke, dass ich wegen der blöden Pause wieder von vorn anfangen darf.
    Aber ich hab mir vorgenommen, nicht mehr ganz so zwanghaft ran zu gehen... ob's auch klappt is ne andere Sache.

    'Cause I may be bad, but
    I'm perfectly good at it



    Update 21.03.2021
    Sxx in the air, I don't care
    I love the smell of it

  • Das klappt schon, Schwerelos. Mein Körper braucht auch von Zeit zu Zeit ne Pause und ich muss wieder von vorn anfangen. Aber ich denke, man sollte das nicht zu verbissen sehen. Ich hab letztens gelesen, dass Sport Spaß machen soll. :D HAHA..als ob Sport je Spaß gemacht hätte^^ :D

  • Ja.. nur komm ich so niemals weiter und seh in 30 Jahren immer noch genauso schwabbelig und unförmig aus. Ich hock auch noch mitten im Depressionsloch und schaff es grade mal so aus dem Bett.. das ist nicht gerade förderlich für alle Arten von Aktivitäten.

    'Cause I may be bad, but
    I'm perfectly good at it



    Update 21.03.2021
    Sxx in the air, I don't care
    I love the smell of it

  • So ich wollte mal meine Geschichte in den Raum werfen, die mehr mit Abnehmen als mit Sport an sich zu tun hat. Sport ist dabei Mittel zum Zweck und ich muss sagen... ich habe es lieben gelernt.


    Ok, also seit der Pubertät bin ich dick. Meinen Rekord von ca. 100kg auf 1,67 hatte ich etwa 2010, als ich nach SH umgezogen bin.
    2012 habe ich mich auf die Waage gestellt... das erste Mal seit langem... und geweint. 21 Jahre alt und... so furchtbar hässlich dick :(
    Habe es dann recht erfolgreich mit Low Carb geschafft, innerhalb von 2 Wochen 6kg zu verlieren. Naja. Schließlich passierten privat noch ein paar beschissene Sachen, die mich dann erstmal dazu brachten, aufzuhören.


    Ok dann, Januar 2013 (es begann mit einem guten Vorsatz)... war es so weit. Meine erste Trainingseinheit auf dem Stepper, insgesamt 25 Minuten.
    (1 Min steppen
    Situps bis der Bauch weh tut
    1 Min steppen
    Hangelübung
    1 Min steppen
    usw...)


    und BÄM innerhalb eines Monats wog ich nur noch 83kg!


    Momentan geht es eher langsam. Ich hab zwischendurch eine 4 Monate-lange Darmkrankheit gehabt (fuck da wollte ich gerade nach Wacken, das ging deswegen nicht), ein kleines persönliches Tief aber...


    Dank dem Training wiege ich bis jetzt ca. 69 kg. Die letzten 10 sind ein unmöglicher Stress.


    Ich habe inzwischen mit Joggen angefangen. Anfangs hat gar nichts funktioniert und nach 3 MInuten war ich völlig fertig. Aber das hat sich inzwischen gesteigert. Seitdem ich mit Joggen angefangen habe (Das ist jetzt ca. 2 Monate her) laufe ich fast 30 Minuten durch ohne Pause. Ich bin stolz auf mich... aber die 10kg wollen nicht weg.


    ABER ICH GEBE NICHT AUF! :) Wir haben bei uns auch einen Berg (WAS?! WO GIBTS DENN SOWAS?!), auf dem man gut laufen kann. Mein Freund schafft die 3 km mit seichtem Aufstieg locker durch, ich hechel mich da noch immer durch xD


    Öh joa...


    Und ja, ich kann nur bestätigen, dass man Spaß braucht. Wenn man es als Belastung ansieht, dann kommt der böse Stress!
    Ich kann nur sagen... Joggen ist einfach geil! Meine Motivation mag etwas seltsam sein, aber man fühlt sich wie ein Abenteurer aus Skyrim, denn wer geht bitte in nem Spiel?! Niemand. Man läuft. Es ist so, als könnte man selber nun in so eine Welt direkt vor der Tür aufbrechen... Keine Ahnung, das... war mein Gedanke dabei und ich genieße es!


    In dem Sinne: Macht's jut!