• Naja... man muss ja nicht immer gleich auf die Religion zurückkommen. Ob Unterdrückung oder nicht... :rolleyes
    Aber ich dachte Kopfbedeckungen sind an Schulen (im Unterricht) generell verboten. :kopfkratz


    @-*sun*-: Naja... die Kreuze zu tragen kann man wirklich nicht verbieten, aber ich glaube mich zu erinnern, dass in Süddeutschland mal heftig um die Kruzifixe in den Klassenzimmern gestritten wurde. Daraufhin hat das Land diese aus den Unterrichtsräumen entfernen lassen....
    Wieso dann nicht auch Kopftücher? Deustchland ist doch immerhin ein freies Land und die Leute sehen das Tragen des Tuches als Unterdrückung der Frauen an und denken sich, dass es sowas in Deutschland nicht geben sollte. Auch wenn sie es freiwillig trägt. :rolleyes
    Naja.. sehr komplexe Angelegeheit. :D

    [size=1][center]Grüße alle User aus dem Forum und ganz besonders Mieke. ;)[/center]


    [center]Ganz spezielle Grüße gehen an:[/center]
    [center]Chrissie :misstrau, Alf und Hannybaby. :D


    [/center] [center]Desweiteren grüße ich:[/center]
    [center]Isa, Kahara, Paulaa, alucard, El Presidente, michael7738, [/center][center]twenny, Panakita und alle Mods und Admins.[/center]


    [center]Sims 2 FAQ! :D[/center]


    [center]In Gedenken an den 18. Juni 2004 - Tag der Befreiung des Simsforums vom Fanatismus.[/center]
    [/size]

  • Ich bin froh darüber dass das Tragen eines Kopftuchs von den Ländern verboten werden kann. Religiöse Freiheit hin oder her, aber die hat die Lehrerin doch genügend wenn sie von der Schule nach Hause kommt.
    Da ist es ihr schon gestattet sich in einem reichen toleranten Land (ich meine Deutschland:D) aufzuhalten, wo sie wesentlich mehr Rechte hat als sie es in ihrer Heimat hätte und was macht sie? Legt sich mit dem ganzen Rechtssystem hier an, dabei bin ich der Meinung dass das Neutralitätsgsetz(worum es auch in dem Streit mit den Kruzifixen in Klassenzimmmer ging) eigentlich ziemlich eindeutig für ein Verbot spricht. Inwieweit Kinder vom Kopftuchtragen beeinflusst werden können, darüber kann man streiten, aber ich meine einfach, die hätte sich mit dem zufriedengeben sollen was sie hat und nicht noch anfangen Extrawünsche zu äußern...überhaupt, sie kann sich ja entscheiden was ihr wichtiger ist, Kopftuch oder Beruf aber deswegen muss man ja nicht gleich vors höchste Gericht ziehen...das ist schwachsinnig und übertrieben.

    [SIZE=1]...und nun sah er feine Linien, feiner als der feinste Federstrich, um den Ring laufen, außen und innen: glühende Linien, die Buchstaben einer verbundenen Schrift darzustellen schienen. Sie leuchteten gestochen scharf und doch wie von fern aus einer großen Tiefe...


    Dies ist der Herrscherring, der Eine Ring sie alle zu knechten. Dies ist der Eine Ring den er vor Zeiten eingebüßt hat, sehr zum Schaden seiner Macht. Er verlangt nach ihm-aber er darf ihn nicht in die Hand bekommen!"[/SIZE]

  • Als ich das gehört habe hätte ich mich aufregen können!
    Es heißt doch immer das Lehrer Unparteiisch(?) in der Religion sein sollten! Und die rennt da mit Kopptuch durch die Gegend. Wenn in einer Schule Moslems sind, dann sollten die ihr Tuch abnemen. Dafür sollte aber auch das Kreuz aus den Klassen geholt werden.
    Angenommen "Da drüben" würden Christen sehr auffällig rumrennen. Wie lange würden die dann noch leben?
    Wenn die meint mit Tuch unterrichten zu müssen, dann soll sie das doch in Ländern machen in denen das zur Religion gehört. Aber wir leben nunmal in Deutschland. Das ist "leider" so.


    Ich möchte nicht als Rassist rüberkommen, aber an deutschen Schulen hat das nichts zu suchen!
    Wie schon gesagt, wenn ein sehr Christlicher Lehrer in der Türkei oder so mit Kruzefix an der Kette unterrichten würde, dann würde er bestimmt nicht mehl lange leben, oder er müsste sich an die Religion anpassen:(

  • Frolic : Ich bin nicht sicher, aber ich glaube die Gute kommt aus der Türkei, oder?
    Ich glaube nicht, dass ein christlicher Lehrer aufgrund eines Kreuzes in der Türkei "um die Ecke" gebracht werden würde, in der Türkei selbst ist das Tragen von Kopftüchern in der Schule verboten.
    Es gibt viele christliche Türken, von daher sehen die das dort zumindest nicht ganz so eng - wie's in anderen (streng) muslimischen Ländern aussieht, davon wollen wir lieber nicht anfangen.
    In allem anderen muss ich dir Recht geben - runter mit den Kreuzen und den Kopftüchern. :applaus

  • Also ich denke nicht das das Kopftuchtragen die Kinder in ihrer Religion beeinflussen könnte, wenn die Lehrerin nicht darauf hinweist! Sie wollte den Kindern ihre Religion ja auch nicht auf zwingen oder so!


    Ich denke das das O.K. ist wenn sie das trägt, denn sie trägt es ja aus ihrer religiösen Überzeugung heraus und wir sollten das tolerieren. Wenn das jetzt irgendwas mit Mode oder Trends zu tun hätte würde ich das auch nicht so gut finden, aber so.


    Ich dachte immer Deutschland wäre gegen Ausländerfeindlichkeit aber dann wird so ein Wirbel um diesen Kopftuch Streit gemacht!
    Aber man kann sich über viele dieser Punkte streiten und in sofern soll das mal jedes Bundesland selbst entscheiden wie das geregelt wird.

  • Man kann davon ausgehen, dass ein Mensch, der seine religiöse Überzeugung nach aussen trägt, diese jene auch liebend gerne seinen Mitmenschen näher bringen möchte. Egal ob es sich dabei um ein Kopftuch handelt oder um ein Kreuz an einer Halskette. Diese Meinung habe ich übrigens im Laufe meines Lebens durch diverse Erfahrungen bestätigt bekommen.
    Ist es nun sinnvoll, dass sich eine muslimische Lehrerin (könnte genauso eine katholische sein, ist ziemlich egal), wenn sie keinen Religionsunterricht gibt, vor eine Klasse stellt und ihren Schüler/innen ihre religiöse Überzeugung weitergibt? Ich denke, das ist die Frage, die zu klären ist. Das Tragen eines Kopftuches ist in diesem Falle nur ein Mittel zum Zweck...


    Generell bin ich gegen jegliche Weitergabe von religiöser Zugehörigkeit in Schulen. Ich kann genauso wenig verstehen, warum es heutzutage noch Religionsunterricht, sei er nun evangelisch oder katholisch, gibt. Religion ist für mich eine private Angelegenheit und hat nicht mal im enferntesten Sinne etwas mit Bildung zu tun. Was also sucht sie in der Schule?


    Viele Grüsse, Marion

  • also ich finds ehrlich gsagt scho a weng blöd, weil wenn wir des jetzt in nem andern land machen würden wo ne andre religion herrscht, dann würden wir doch gleich umgebracht werden....grade in muslimischen ländern.. ich hab nix gegen moslems, mei beste freundin is es, aba wemma scho in einem andern land arbeiten und leben will, sollt ma sich scho a weng anpassen, des würde von uns ja auch verlangt werden! würden wir jetzt so viele kirchen bauen wie hier moscheen rumstehn, hoho also dann kamma sich auch gleich erschiesen

  • es ist ja jetzt jedem Bundesland selbst überlassen, ob es erlaubt ist oder nicht...z.B. ist Bayern dagegen...
    aber wenn es nicht erlauubt ist, finde ich, muss man sich auch dran halten!

  • Ich hab das jetzt hier nirgends lesen können, also zum Fall Fereshta Ludin:


    Dass sie vor einer Klasse gesagt hat, dass alle deutsche Mädchen unrein seien- das wisst ist schon?


    Ich denke, diese Info ändert die Einstellung zu dem Thema grundsätzlich!
    Wer lässt sich denn gern von einer Leherin/seinem Lehrer unterrichten, wenn sie/er denkt, man sei "unrein"? Ich persönlich würde mich als Schüler/in ungerecht behandelt fühlen! Darüber könnte ich echt nicht stehen.