Beiträge von Azrael

    Placebo : Die Lehrämter oder generell die Leute mit Zwei-Fach-Bachelor sind einfach ziemlich arm dran oftmals was den Stundenplan angeht. Noch nen bisschen schwerer ists für die 2-Fach Leute ohne Lehramt - da fühlt sich nämlich oftmals niemand wirklich zuständig, da kommts auf ne nette Fachschaft und ne halbwegs organisierte Einführung an.


    @Cho: Kann mir schon vorstellen, dass man nicht direkt Anschluss bekommt. Habe es selbst erlebt. Fremdes Land, ewig weit weg von Zuhaus, keine Ahnung von nichts und eh eher zurückhaltend - da hab ich mich auch eher klein gemacht - in nem großen Studiengang ist das besonders leicht - natürlich vollkommen der falsche Weg - aber möglich ists leider. Aber wenn du es schon selbst merkst Placebo , dann versuch jetzt noch irgendwie mitzuziehen - jetzt sind alle noch in "Ersti" Stimmung und die offenen Leute ziehen die stilleren noch bereitwillig mit.


    Ich habe ja nun auch mit meinem neuen Studium begonnen, bzw durchlaufe die Einführungswoche und bin wirklich überrascht von dem Unterschied. In Psychologie in Salzburg musstest du als Ersti im Prinzip erstmal nichts machen was Stundenplan oder Anmeldungen anging - du hattest deine Pflichtveranstaltungen, für die du schon automatisch angemeldet warst und damit kamst du auch problemlos durchs Semester - perfekt für Leute, die sich erstmal etwas länger eingewöhnen müssen und nicht direkt volle Kanne sich in das System stürzen.
    Soweit ich das hier erkennen kann, läuft das nun anders. Anmelden muss man sich selbst und auch noch höllisch aufpassen, dass man die richtige Vorlesung erwischt als 2 Fach Bachelor, aber soll schon schiefgehen. In meinem Hauptfach habe ich dieses Semester nur eine Ringvorlesung - reicht aber auch, soll recht hart sein und alle 2 Wochen ne Klausur, das schlaucht. Zusätzlich kommt dann noch eine Übung wöchentlich und ein Orientierungskurs.
    Was ich in meinem Nebenfach belegen muss bzw. irgendwie belegen sollte, erfahre ich erst Morgen. Bleibt nur zu hoffen, dass es sich nicht allzu stark überschneidet. Leider ist das Online System nicht so übersichtlich wie das in Salzburg, sonst könnte ich evtl schon mögliche Veranstaltungen raussuchen, die fürs 1. Semester angelegt sind und auch in den Plan passen.


    An alle lässt sich wohl mal sagen: erstmal kühlen Kopf bewahren und sich auch ruhig trauen, zu den Tutoren/zur Fachschaft zu gehen.


    Azrael

    Also Kerstin, ich unterstelle dir einfach mal, dass du für die entsprechenden Verlage arbeitest oder was mit dem Autor hast ;P , hier haben ja ein paar direkt mal bestellt, nachdem du das vorgestellt hast :D Und ich dachte, nur ich fall darauf hinein. Sind gestern angekommen die Bücher, einmal Wreck this journal und dann How to be an Explorer of the World direkt mit - muss sich ja lohnen. Habs erstmal nur ein wenig durchgeblättert, sieht aber wirklich gut aus!


    Azrael

    Malorne und Nachtwache sind auf dem selben Realmpool wie Ulduar, deshalb kennt man dort den ein oder anderen und hier habe ich mich auch zuerst nach einem neuen Server umgeschaut.


    Das Problem auf Ulduar ist es auch weniger, Instanzgruppen zu finden, sondern eher, dass uns die Raidmöglichkeiten missfallen. Ulduar ist ein recht junger Server und uns ist es im Moment nur möglich 10er zu gehen und die hängen mir langsam einfach aus dem Hals. Zudem lässt die "Qualität" der Spieler oftmals sehr zu wünschen übrig, somit lässt sich auch kein 25er organisieren, da man da so viele Leute mitziehen müsste, dass es einfach keinen Spaß macht.


    Leider hab ich bis jetzt keinen Server gefunden, der in etwa den Raidstand meiner Gilde hat (möcht mich ja nicht ins gemachte Nest setzen) und zudem die entsprechenden Klassen sucht. Auf Allianzseite scheints einfach so viele Bäumchen und Bärchen zu geben oô. Also weitersuchen oder Horler werden ^^


    Azrael

    Ui, einige neue Spieler in der World of Warcraft^^ unter anderem Jenny,sehr gut (;
    Ich spiele momentan noch auf Ulduar, aber ich suche mir wohl bald eine neue Heimat, leider noch nichts passendes gefunden auf Allianzseite :/


    Azrael

    Von "Oben" war ich auch absolut begeistert. Eigentlich bin ich nicht so ein riesen Fan von den animierten Filmen - ich schau sie mir ab und an an, gehe aber eher mit der Erwartung rein 'Vielleicht wird er ja ganz nett'. "Oben" hat mich aber absolut überzeugt, der Film hatte die richtige Mischung und war zwischendurch so traurig und zwischendurch so lustig, dass es mir zumindest nie langatmig vorkam.
    Ich glaube, das wird so ein DvD-Kandidat bei mir.


    Habe gestern den Knight Rider Pilotfilm gesehen und muss sagen... die Serie schau ich mir nicht an :D


    Azrael

    Mich hat momentan auch wieder das Star Trek Fieber gepackt, da wir nun die komplette Voyager-Serie zuhause haben und ich mich Stück für Stück da durchkämpfe (;
    Jede der Star Trek Serien hat immer einige sehr gute Folgen und Charakterkonstellationen, aber auf Dauer hat mir doch Voyager am besten gefallen - danach steht wohl Next Generation.
    Mit der neuen 'alten' Enterprise-Serie konnte ich leider absolut nichts anfangen, habe zwar die ersten paar Folgen gesehen, bin aber nicht hängen geblieben.


    Und jetzt helft mir mal auf die Sprünge - der Aufstand, war das der Film mit diesen komischen Verjüngungsfreaks und dem Planeten, auf denen die Menschen nicht altern? Wenn ja, dann fand ich den persönlich eher schwach - da gefiel mir 'Erster Kontakt' und 'Treffen der Generationen' besser.


    Azrael

    Miri : Spoiler markieren kannst du mit [spoiler][./spoiler] - ohne Punkt in der Klammer natürlich.


    Werde mir den Film heute anschauen, kann mir jemand sagen, wie lange er in etwa dauert?


    Azrael

    Vorleser fand ich auch gut. Obwohl wir das Buch ein paar Jahre vorer ordentlich durchgekaut haben - vielleicht aber auch gerade deshalb, weil es meiner Meinung nach wirklich gut umgesetzt wurde.


    Ich war gestern in Ice Age 3, Film ansich ganz süß, hatte eh nicht allzu große Erwartungen, 3D Kino war cool, kann man öfters machen. Was mich aber besonders gefreut hat, war die Vorschau für einen neuen Disney-Film, ganz im Stile der alten Vorweihnachtsfilme, nicht animiert, sondern gezeichnet. Die Story ist mir wurscht, klang nicht sooo gut, aber ich werds mir anschauen, allein um die Wiederbelebung dieses Projekts zu unterstützen :D


    Azrael

    Ich lese momentan Das Spiel des Engels von Carlos Ruiz Zafón, der auch Schatten des Windes geschrieben hat. Gefällt mir richtig gut, die Story ist wieder etwas schwer zu beschreiben, wie auch schon beim Vorgänger, aber packend. Und dieser Schreibsti gefällt mir einfach richtig, spricht mich an und lässt mich das Buch nicht mehr weglegen.


    Azrael

    Ja, ja, ich fahre nun tatsächlich auch noch aufs Wacken wieder :D Mit Müh und Not noch eine Karte bekommen (nun ja, ein paar Klicks bei Ebay) und in ein paar Tagen gehts ja nun auch schon los. Leider werd ich alleine fahren dürfen, da ich hier erst am Mittwoch weg komme :( Aber immerhin wird mir mein Zelt schon aufgebaut.


    Azrael

    Hab mir 'letztens' erst die Haare wieder rot gemacht - habs die ersten beiden Male beim Friseur machen lassen, damit meine helleren Strähnen die Farbe annehmen und nutz dann meistens irgendwas mit 'Brilliant' - glaub, das ist Loreal - bei mir hält die Farbe ganz gut, ist aber wohl von Typ zu Typ verschieden.


    Azrael

    Ruf fehlt mir nur noch bei den Rittern der schwarzen Klinge. leider hab ich in Eiskrone noch nicht genug gequestet, um mir den Wappenrock zu holen, muss also noch etwas warten.


    Addons hab ich einen ganzen Haufen - teilweise auch noch sehr alte, die ich eh nicht mehr nutze - ich sollte mal wieder aufräumen.
    Unverzichtbar sind für mich Grid und Clique - ohne würde ich durchdrehen glaube ich :D. Außerdem hab ich noch Xperl, Outfitter, Decursive und nen Bossmod drauf - das sind so wirklich die wichtigsten, die mir auf anderen PCs sehr fehlen würden ;)


    Azrael

    Den Dualspecc kann man sich mit Level 40 holen - wirklich lohnen tut er sich aber wohl erst auf Level 80. Ich spiele momentan Baum/Eule und bin sehr zufrieden :D


    Wenn dein Verlobter möglichst schnell auch Level 80 erreichen möchte, würde ich empfehlen, möglichst viele Quests zu machen. Da leider mit dem neuen Patch ein Addon gesperrt wurde, das sehr praktisch beim Questen war, kann ich euch diese Seite empfehlen:
    http://wotlk-level-guide.de/


    Hier wird sehr genau beschrieben, welche Quests man wann machen sollte, wie diese funktionieren und wo genau man was findet. Habe selbst auch damit gelevelt.
    Instanzen sind immer gut und schön, aber oft ist es auch schwer, eine Gruppe zu finden - insbesondere, wenn man Schaden machen möchte.


    Mit Level 73 sollte er sich die Instanzen Burg Utgard, Nexus und Azjol Nerub anschauen, hier würde er definitiv Erfahrung bekommen, solange er mit einer Gruppe seines Levels hinein geht.


    Ich spiele im Moment auf dem Server Mal'Ganis, Allianz. Bald steht auch wieder mal eine Hochzeit an, wenn ihr Zeit und Lust habt, dürft ihr gerne mal mit einem Level 1 Charakter vorbei schauen (;


    Azrael


    Ich habe etwas Angst, denn ich weiß wirklich nicht, was ich mal machen möchte. Eine Zeit lang dachte ich an Medizin (wie es aussieht könnte ich das an einigen Unis in D auch studieren), aber die Dauer schreckt mich doch sehr ab. 6 Jahre Studium okay, aber dann nochmal ein paar Jahre als Assistenzarzt drangehängt, in denen man unter miesen Arbeitsbedingungen so gut wie gar nichts verdient - nicht so prickelnd.


    [...]wäre ich 21 und wenn ich dann noch sowas wie Medizin studieren möchte, wird's etwas knapp.
    Schwierig, schwierig...
    [/FONT]


    So, irgendwo muss ich ja mal anfangen, setze ich einfach mal hier an. Das Medizinstudium ist zwar lang, aber da sollte man sich nicht blenden lassen. Für Psychologie studiere ich 5 Jahre (6 Semester Bachelor - mit dem ich nichts machen kann und nochmal 2 Jahre Master). Danach darf ich mich aber gerade erst einmal Psychologe nennen. Will ich später auch nur annäherend selbstständig arbeiten und verdienen, so kommen noch praktische und theoretische Stunden auf mich zu - eine weiterführende Ausbildung zum Psychotherapeut z.B. kostet mich ungefähr 10.000 Euro, wenns gut läuft.
    In der Medizin arbeitest du nach dem Grundstudium als Assistenzarzt, wie du schon sagtest - und so schlecht verdienen die nicht mehr, wie vor ein paar Jahren. Und ganz wichtig: Sie verdienen was! Ich als Psychologe muss mir meine Spezialisierung oftmals selbst finanzieren, der Assistenzarzt wird dafür bezahlt.


    Nun zu dem Alter. Wenn ich jetzt tatsächlich meinen Studiengang wechsel, beginne ich mein neues Studium auch mit 21. Das finde ich wirklich nicht problematisch. Die meisten Männer, die Zivi oder Militärdienst ableisten mussten, fangen auch mit 21 an - du bist in dem Alter sicherlich nicht die Älteste, sondern eher Durchschnitt. Von dem ganzen würde ich mich also nicht abschrecken lassen, wenn dich der Bereich später doch noch wirklich interessiert.


    Biologie finde ich aber auch interessant und laut Meinungsumfragen sollen Biologen auch tatsächlich am Angesehensten sein in der Gesellschaft - konnte bei uns aber keiner so wirklich glauben :D



    Zu der Bewerbunggeschichte bei mir. Zum Glück habe ich mich letztes Jahr schon über die ZVS beworben, ist also alles kein Buch mit sieben Siegeln mehr. Ein paar Fragen sind zwar noch offen (z.B. wird mein 'Wartesemester' direkt auf meinen Schnitt angerechnet oder nicht etc), aber das sind relativ unwichtige Feinheiten.
    Leider hilft bei mir eine Zulassung mit dem Schnitt 1,7 gar nicht, mein Abitur ist doch um einiges schlechter ;). Aber trotzdem bleiben noch ein paar Unis übrig, die bis 2,5 die Bewerbungen zumindest annehmen - jetzt nur noch die raussuchen, an der man die größten Chancen hat.


    Dass die Naturwissenschaften auch Arbeit sind, wag ich gar nicht in Frage zu stellen - aber sie interessieren mich wenigstens. Schwer, aber interessant - nicht wie Statistik: schwer und völlig uninteressant für mich.


    Kleine Tigerin: Ist doch klasse, dass du deinen Platz schon sicher hast - und auch wenn es etwas Geld kostet, die 'normalen' Unis haben ja nun auch fast überall Studiengebühren - eine Freundin von mir zahlt schon fast 700 Euro pro Semester - da kann ich mich glücklich schätzen mit meinen 15,85 Euro :D


    altpapier :
    Meine Freundin wollte auch Kunst studieren bzw. etwas in die Richtung, die genaue Bezeichnung weiß ich leider nicht mehr. Da ihre Mappe aber abgelehnt wurde, fängt sie nun eine Ausbildung zur Mediengestalterin an, nachdem sie dort in der Firma ein Praktikum gemacht hat und so gesehen hat, dass es ihr liegt.


    EDIT: Holly : Zum Thema Geld verdienen: Mir wird zum Glück genug Geld zur Verfügung gestellt, sodass ich auf einen Nebenjob nicht angewiesen bin, aber meistens findest du in solchen Studentenstädten recht schnell eine Beschäftigung. Bei uns ist zum Beispiel das Arbeiten für eine Organisation (z.B. WWF) recht beliebt. Die Arbeitszeiten sind recht flexibel und die Bezahlung für die Arbeit angemessen.


    Azrael

    Ich blogge auch schon seit fast nun 5 Jahren und es hat mir eigentlich immer nur Gutes eingebracht. Über myblog hab ich meinen damaligen Freund kennengelernt und auch eine recht interessante Internetbekanntschaft entdeckt, die ich nicht mehr missen will.


    Ich präsentiere diesen Blog aber nicht meinen Freunden, die geht das alles nun wirklich nichts an ;). Ich bin eher am Austausch mit anderen Leuten interessiert, die vielleicht ähnlich denken etc und ich hole mir dort Kritik zu meinen neusten künstlerischen Ergüssen ab :D


    Durch das Bloggen hab ich die Möglichkeit, Dinge von früher, Gedanken oder auch nur einfache Erlebnisse festzuhalten und mich daran zu erinnern - ein Tagebuch per Hand verfasst, lag bei mir immer schon nach einigen Tagen in einer Ecke.


    Ob jetzt myblog oder livejournal etc pp spielt für mich eigentlich keine Rolle, da ich nicht viel mit Design oder ähnliches arbeite.


    Und ob es jemanden interessiert, was ich da schreibe oder nicht - nun ja. Ich schreibe das größtenteils für mich auf, einfach, um die Dinge loszuwerden, die mir im Kopf umher schwirren. Wenn jemand dazu seine Meinung abgeben möchte, sehr gern, freue mich immer über Leute, mit denen man sich austauschen kann - aber nur deshalb blogge ich nicht.


    Azrael

    Mir ist Psychologie viel zu Mathelastig - klar, ich wurde vorher vor Statistik gewarnt, aber das dass so extrem ist, war mir nicht bewusst. Die ganzen 6 Semester durch werde ich dieses Fach nicht los und der Lernaufwand ist enorm - und ich bin mir nicht sicher, ob ich den aufrbingen will für etwas, das mich nun gar nicht interessiert.


    In der Medizin gibt es zwar auch die medizinische Statistik, die ist aber lächerlich im Gegensatz zu meinem Pensum. Im Medizinstudium müsste ich mich eher in Physik und Chemie etwas intensiver einarbeiten - aber diese Fächer interessieren mich wenigstens - somit ist die Motivation auch höher.


    Hinzu kommt, dass mit dem Psychologiestudium noch nicht viel geschafft ist, da kommen noch Kosten auf einen zu, unglaublich. Als Medizinstudent arbeitest du nach dem Studium immerhin schon als Assistenzarzt und kannst dir die weitere Ausbildung eher finanzieren als als Psychologe.
    Und durch ein Medizinstudium ist mir der Weg zur Psychologie ja nicht verbaut, falls mich diese Richtung dann noch interessieren sollte (wird sie sicher), bleibt die Möglichkeit z.B. Psychiater zu werden und vieles mehr.


    Wie kommst du denn auf Schweden? Persönliche Neigung zum Land oder spezielle Dinge in Hinblick aufs Studium?


    Azrael