Horror-Filme

  • Also ich weiß net ob der in den letzten 15 Jahren gedreht wurde aber den besten Horrorfilm den ich in den letzten 15 Jahren geschaut habe ist Freddy vs. Jason! Ich hab so schiss gehabt ich wollte gar nicht mehr alleine nach Hause. Zum Schluss musste mein Freund mich bringen!:lollen


    LG Flori

    [CENTER][FONT="Century Gothic"][COLOR="Purple"]Kiki mein Schatz, du bist die tollste Person die ich kenne! Ich liebe Dich mein Hasiii <3[/COLOR][/FONT][/CENTER]

  • Zitat von MuRdErDoLl_W

    @ nirvana: house of wax is kuhl ^-^


    House of wax ist ja schon ein Horrorfilm dadurch, das Paris Hilton mitspielt ^^ Ist doch der Film, oder?


    Eigentlich gucke ich überhaupt keine Horrorfilme. Einmal habe ich dreizehn Geister geguckt und mich gefragt, warum solche Horrorfilme meistens nicht unter 20 Litern Filmblut auskommen... Aber einige sind doch ganz "lustig" *schauder*


    Richtig gut finde ich so Psychofilme wie im Zeichen der LIbelle. Das ist zwar mehr Thriller statt Horror, aber solche Filme berühren mich mehr als richtiger stumpfer Horror.


    Richtig schlecht fand ich "Friedhof der Kuscheltiere", aber der ist ja auch schon älter ;-)


    L.G.
    Glouryian

    [center][SIZE=1]*~*Auch wenn mein Herze stirbt, so stirbt doch nie die Liebe zur Musik.*~*[/SIZE]
    [/center]

  • 1. Scream 3
    2. Ich weiß, was du letzten Sommer getan hast
    3. Scream 1
    4. Anatomie
    5. 13 Geister


    Weiß gar nicht, ob ich überhaupt noch andere gesehen habe, ist zu lange her. Scream 2 habe ich noch nicht gesehen. House of Wax hatte ich nicht vor zu sehen, weil irgendwie alle sagen das der schlecht ist.
    Ich habe noch "Der Buhmann" gesehen. Der lief in Russland. Das einzig gruselige an dem war, dass immer ganz plötzlich ganz laute Geräusche kamen, wo ich immer zusammengezuckt bin :D.

  • Das ist natürlich etwas schwer...


    Aber ich würde mal diese nehmen:


    1. Scream
    2. Blair Witch Project
    3. Halloween Ressurection
    4. Scream 2
    5. Halloween H20
    6. The Ring
    7. Michael Bay's Texas Chainsaw massacre
    8. Scream 2
    9. Scream 3
    10. Freddy vs. Jason



    Wenn nicht nur die letzten 15 Jahre gefragt wären, würden Der Exorzist, das Omen, Nightmare on Elm Street, Freitag der 13., Halloween 1-6 (außer 3^^) und Dracula (Original von 1931!) auf meiner Liste ganz oben stehen :) Ich liebe Horrorfilme :hehe

  • Ähm, bisher noch keinen :D
    Ich hab noch nicht allzuviele gesehen (The Ring, House of Wax, The Glasshouse, Ich weiß was du letzten Sommer getan hast, Blair Witch Project, Gothica, Schatten der Wahrheit und einen von Freddy Krueger, hab mal die Thriller dazu genommen) und fand die alle nicht sonderlich schrecklich/schokierend, eher langweilig. Kennt wer einen richtig guten, bei dem man sich ordentlich erschreckt?

    [FONT="Palatino Linotype"]When I noticed for Jared Leto
    I felt sad for 30 seconds
    Oh when I noticed for Josh Hartnett
    I prayed for 40 nights[/FONT]-------[FONT="Franklin Gothic Medium"]ILOVETHETEENAGERS![/FONT]

  • Hi.


    Wir haben bereits einen, wenn auch etwas älteren Horrorfilme-Thread, in den ich deinen Thread nun geschoben habe.
    Benutz bitte, bevor du einen neuen Thread eröffnest, die Suchfunktion.


    Hmm, ich kann zum Thema leider nichts beitragen, da ich generell keine Horrorfilme gucke. ;)


    Liebe Grüße
    Kathy

    [COLOR="Navy"][SIZE="1"][FONT="Century Gothic"][CENTER]Niemand weiß, was in ihm drinsteckt,
    solange er nicht versucht hat, es herauszuholen.[/CENTER][/FONT][/SIZE][/COLOR]

  • Exorzist, Nightmare on the Elmstreet und Carrie mag ich schon ganz gern ^^
    Am liebsten sind mir Halloween und Psycho und noch ein paar andere Slasher und Gruselfilme ^^

    Parlette bereitet sich mental auf den hoffentlich bald kommenden Frühling vor.

  • Oh! Ein thread über mein drittliebstes Thema :D


    Zitat von Nirvana


    5. Texas Chainssaw Massacre


    Meinst du jetzt Hoopers Original oder diesen unsäglichen Quatsch, den Bay verbrochen hat?


    Zitat von MuRdErDoLl_W

    Also der schlimmste den ich je gesehen hab, und ja lacht mich aus lol is THe ring + fortsetzung....


    Wenn du das amerikanische Remake meinst... Zustimmung! Das war wirklich schlimm; im Sinne von völlig daneben. Das japanische Original ist um Längen besser. Ich frag mich immer noch, welcher Teufel Nakata geritten hat, seinen zweiten Teil für die Amis nochmal zu drehen... :rolleyes:


    Zitat von Flori

    Freddy vs. Jason!


    Das ist doch kein Horrorfilm. Das ist eine Komödie, in der die ehemaligen Horrorikonen aus den 80er sauber demontiert und lächerlich gemacht wurden. :engry


    Zitat von snuggels

    Kennt wer einen richtig guten, bei dem man sich ordentlich erschreckt?


    Kommt drauf an, was du genau suchst. Soll er mehr in Richtung Slasher gehen? Oder Terror? Oder Goreschlachten? Oder ein richtig guter Grusler?
    Letztere kommen meist mit wenig Blut aus. Und im Gegensatz zu den meisten "Gorebauern", für die die Qualität eines Horrorfilms an der Litermenge des Filmblutes gemessen wird bin ich nach wie vor der Meinung, der größte Horror spielt sich im Kopf des Betrachters ab. Deshalb lieber etwas Niveau und anständig erschrecken als reine Schlachterei. (wobei ab und an solche "Hack und Schlitz" Filmchen als Partymovie durchaus auch ihren Stellenwert haben..... :D )


    Meine Favs:
    Romeros "Dead" Trilogie + den nun erschienen "Land of the dead" (weil der gute George schlicht noch vom alten Schlag ist und er einem nicht nur Schlachtereien, sondern auch eine gehörige Portion sozialkritischen Subtext um die Ohren haut)
    Tanz der Teufel (einer DER Horrorfilme schlechthin)
    The Beyond (ja; schlagt mich ruhig. Aber bei Fulci kann man immer schön das Hirn ausschalten - die Frage nach der Logik erübrigt sich bei ihm einfach :) )
    Demoni (Bava´s Bester - der ultimative Schlachtfilm :D und mein erster wirklich harter Horrorstreifen )
    Friday the 13th (war damals was ganz neues; was Cunningham da geschaffen hat konnte ihm nur noch Craven mit den Nightmare Filmen nachmachen, obwohl ein Vergleich der Reihe eigentlich Quatsch ist)
    Hellraiser (1-3; danach wars Blödsinn)
    Texas Chainsaw Massacre (Das Original; der Begründer des Terrorfilms und immer noch mit Alptraumgarantie)


    Was die klassischen Stoffe angeht; Cormans E.A.Poe Verfilmungen und so gut wie alles, was die legendären Hammer-Studios produziert haben *Daumen hoch*

  • Zitat von MuRdErDoLl_W

    Also der schlimmste den ich je gesehen hab, und ja lacht mich aus lol is THe ring + fortsetzung ><.. ich hab mich noch wochen danach vor dem mädchen so gefürchtet.. das klingt so derbst lächerlich aber ich hatte echt nur schiss XD LOL


    Ging mir so ähnlich ;)
    ich hab ja nun in meinem Leben wirklich schon viele Horrorfilme gesehn - hab mich schon als Kind heimlich unterm Tisch versteckt, wenn mein Vater sich Poltergeist angesehn hat - aber richtig "Angst" hatte ich dann doch bei den wenigsten (außer "Die Nacht der reitenden Leichen" oder war's die Rückkehr? egal... jedenfalls war ich da auch erst 10 oder so)
    The Ring fand ich beim ersten Mal auch nicht so schlimm, zumal man mich mit der Schlußszene mit dem Fernseher schon etwas gespoilert hatte.
    Aber dann haben wir uns das Double Feature mit beiden Teilen im Kino angesehn. Furchtbar. Dabei kannten wir den ersten ja schon. Eine hat in den Armen ihres Freundes tiefe Fingernagelspuren hinterlassen, wir anderen zwei sind immer tiefer in die Sitze gerutscht... ich glaub ich hatte noch bei keinem Film solche Panik... Zum Glück hat mich jemand mit dem Auto mitgenommen - allein mit der Bahn nach Haus fahren hätte ich wohl nicht überstanden :D
    Niemand, dem ich das erzählt hab, konnte das verstehn. irgendwie fanden alle anderen den zweiten Teil total langweilig... :misstrau



    Mein Lieblings-"Horror"-Film der letzen Zeit ist auf jeden Fall SAW - einer der wenigen Filme, wo ich bereit war, Geld für die DVD auszugeben.
    Auch wenn er für mich nicht wirklich in die Kategorie Horror paßt... aber da er hier schon genennt wurde, wollt ich das Thema mal aufgreifen ;)
    Ist ja doch eher sowas in Richtung "Sieben" (obwohl ich den fürchtelich langweilig fand)
    Vor allem wußte ich vorher überhaupt nicht was für ein Film das ist (wurde mir nur von nem Freund empfohlen, hatte nie davon gehört) - aso konnte er seine Wirkung bei mir viel besser entfalten...



    Hm... hat hier eigentlich noch keiner Cube erwähnt?




    Gibt's davon zwei Versionen? :D

  • Zitat von Parlette

    Exorzist, Nightmare on the Elmstreet und Carrie mag ich schon ganz gern ^^
    Am liebsten sind mir Halloween und Psycho und noch ein paar andere Slasher und Gruselfilme ^^


    "Der Exorzist" hab ich letztens mit ner Freundin und Bekannten geguckt..
    Der eine von den zwei Jungs meinte immer nur "gleich gehts los, gleich gehts los!" und als dann wirklich was passiert ist, lagen meine Freundin und ich außen am Bett und haben uns fast bepinkelt vor lachen :hammer


    Man merkt irgendwie schon, dass der sehr alt ist xD


    Ich persönlich fand die beiden Teile von The Ring recht toll. Wirklich Angst hab ich dabei nicht bekommen, aber die haben schon was.

  • Zitat von Nirvana

    Hast du schon mal geguckt oder nicht? :p


    Yup :)
    Und genau deswegen bezeichne ich das ja auch so ;)


    Da es ein Remake sein soll, sollte man sich m.E. schon am Original orientieren. Bay´s Film ist aber nichts weiter als ein hohler Teenieshlasher ohne irgendeine Substanz, der weder erschreckend noch vergnüglich wirkt, sondern schlicht Bullshit von vorn bis hinten ist. Aber was anderes hab ich von einem Actionfilmregisseur auch nicht erwartet.


    Meine Meinung, selbstmurmelnd.... :)


    Mir tun nur die Leute leid, die das Original nie zu Gesicht bekommen haben (und es auch schwerlich ungeschnitten zu Gesicht bekommen werden), da ihnen jegliche Vergleichsmöglichkeit fehlt und sie nun der irrigen Annahme sind, Bay habe den Stoff (der diesmal tatsächlich auf einer wahren Begebenheit beruht) gut verfilmt.
    Als Actionstreifen mag er ja taugen, aber als Horrorfilm gibts von mir nur den Tiefdaumen.


    Sorry...

  • So nen richtigen Horrorfilm hab ich glaub ich noch nie gesehn, nur halt ein paar Thriller (Ring, Vanilla Sky, The Sixth Sense, The Glass House ...). Würde so gern mal Ring 2, und wenns geht auch House of Wax gucken.
    Ich würd mir aber auch unheimlich gern mal Shining ansehn, hab das Buch gelesen und fands echt gut. Hat den jemand von euch gesehn und wie isser so?

  • Zitat von Tigerle


    Ich würd mir aber auch unheimlich gern mal Shining ansehn, hab das Buch gelesen und fands echt gut. Hat den jemand von euch gesehn und wie isser so?


    Wie immer bei Stephen King Verfilmungen (rühmliche Ausnahme: die 3-Stunden Fassung von Salems Lot), kommt der Film nicht an das Buch heran.
    Dennoch ist der Film für sich sehr gut. Allerdings nur die Fassung von Kubrick, nicht der Fernsehzweiteiler!


    Kubrick war ein Perfektionist; das merkt man dem Film an. Er ist atmosphärisch dicht und wartet mit einigen guten Gruselmomenten auf, bei denen sich das Nackenhaar aufstellt. Und einen besseren Irren als Jack Nicholson gibts eh nicht :D

  • Zitat von Shadow

    Wie immer bei Stephen King Verfilmungen (rühmliche Ausnahme: die 3-Stunden Fassung von Salems Lot), kommt der Film nicht an das Buch heran.
    Dennoch ist der Film für sich sehr gut. Allerdings nur die Fassung von Kubrick, nicht der Fernsehzweiteiler!


    Naja... gibt da ja schon noch ein paar mehr Ausnahmen...


    Und bei der Kinofassung von Shining wurde ja zumindest die Atmosphäre des Filmes erfaßt und spätestens seit ich diesen Fernsehfilm (wars nicht ein Dreiteiler? ) gesehn hab, hab ich an der Kubrick-Version nix mehr auszusetzen... ;)


    Aber wie gesagt, neben der Unmenge von grauenhaften Verfilmungen, gabs doch ein paar Lichtblicke.
    Bei Carrie zum Beispiel fand ich den Film sogar besser. Green Mile und Shawshank Redemption fand ich auch sehr gelungen. Genau wie Misery....


    Aber leider sind das ja wirklich nur Ausnahmen... und am schlimmsten wird's wenn er selbst Regie führt - dann ist alles verloren :D

  • Gibt es eigentlich einen Unterschied zwischen Horrorfilmen und einem Thriller? Ich finde nicht,.. aber das muss ja nichts heißen.


    Allerdings liebe ich Thriller bzw. Horror. Ich habe zwar noch nicht allzu viele gesehen, aber die ich mir angeschaut habe, waren gut. ( Auch wenn ich mir nach oder während des Films wie ein kleines Mädchen in die Hose machen könnte. xD ) So ziemlich weit vorne liegt bei mir auch "The Ring". Den fand ich irgendwie lurschtig. :devil


    Liebe Grüße,
    Maike

    [SIZE="1"][CENTER]
    I don't believe I'll be alright
    I don't believe I'll be OK
    I don't believe how you've thrown me away
    I do believe you didn't try


    [/CENTER][/SIZE]

  • Zitat von Dusk


    Bei Carrie zum Beispiel fand ich den Film sogar besser. Green Mile und Shawshank Redemption fand ich auch sehr gelungen. Genau wie Misery....


    Aber leider sind das ja wirklich nur Ausnahmen... und am schlimmsten wird's wenn er selbst Regie führt - dann ist alles verloren :D


    Bei Carrie und Green Mile stimm ich dir uneingeschränkt zu, wobei allerdings letzterer nicht unbedingt ein Horrorfilm ist; mehr ein Drama.


    Misery... naja; ehrlich gesagt konnte ich mit dem Buch schon nicht so recht warm werden. Aber das ist Geschmackssache ;)


    Richtig übel fand ich die Verfilmungen von ES (null Buch-Stimmung; Tim Curry allein reissts auch nicht raus), Christine (häh? Was hatte der Schrott eigentlich mit dem genialen Buch gemein? ), The Stand (der totale Griff ins Klo!), Langoliers (auch hier: null Atmosphäre). Gerade noch an der Grenze war Friedhof der Kuscheltiere und Needful Things.


    Aber naja, wie schon gesagt, es ist kaum möglich, King stimmungsvoll zu verfilmen. Manche Schilderungen in seinen Büchern wären kaum auf der Leinwand zeigbar ohne Gefahr zu laufen, daß der Film postwendend verboten würde. :hehe


    .... und mit Grausen sehe ich heute schon die Verfilmung der "Dark Tower"-Reihe voraus.

  • Zitat von Maike

    Gibt es eigentlich einen Unterschied zwischen Horrorfilmen und einem Thriller?


    Ja. Ein Thriller ist meines Wissens in Deutschland noch keiner verboten worden... :D


    Nee.. gibt schon Unterschiede. Thriller leben vom Spannungsaufbau und zielen nicht unbedingt darauf ab, dich zu erschrecken. Im Gegenteil: richtig gute Thriller kommen meist ganz ohne Blut aus.
    Horrorfilme und ihre diversen Unterarten (mal von Mondos abgesehen) zielen aber eigentlich "nur" darauf ab, den Zuschauer zu ängstigen und zu erschrecken; auf welcher Ebene auch immer. Und das ist auch gut so! :hehe:hehe (<- geiler Smiley i.Ü. )

  • Zitat von Shadow

    Bei Carrie und Green Mile stimm ich dir uneingeschränkt zu, wobei allerdings letzterer nicht unbedingt ein Horrorfilm ist; mehr ein Drama.


    Ja, klar... Green Mile und Shawshank Redemption hab ich sogar mit meiner Mutter gesehn - und ihr dann hinterher erzählt, daß das King war :D

    Zitat


    Misery... naja; ehrlich gesagt konnte ich mit dem Buch schon nicht so recht warm werden. Aber das ist Geschmackssache ;)

    richtig begeistert hat mich das auch nicht. Fand die Umsetzung aber sehr gelungen. Auf Filmlänge zusammengeschnitten und doch fehlt nicht wirklich was...


    Zitat

    Christine (häh? Was hatte der Schrott eigentlich mit dem genialen Buch gemein? )

    Das wollte ich ja noch erwähnen. Dieser furchtbare Film ist schuld daran, daß ich mich nie überwinden konnte, das Buch zu lesen...


    Bei den schlimmen Verfilmungen fehlen aber noch das absolute Negativ-Beispiel Rasenmähermann ;) da fragt man sich wirklich, wieso die den Film danach benannt haben.
    Und sein eigenes Werk "Trucks" wäre auch lieber ungedreht geblieben...
    Schlimmes Beispiel aus der letzten Zeit: Dreamcatcher - da wußte ich am Schluß nicht, ob ich lachen oder heulen sollte, so haben die das verdreht.
    Naja, aber das Buch war eh nur aus einigen älteren zusammengewürfelt...



    Zitat

    .... und mit Grausen sehe ich heute schon die Verfilmung der "Dark Tower"-Reihe voraus.


    Bitte, sag nicht sowas!