Beiträge von The Fat Man

    Moin,
    Big Brother zeitlich unbegrenzt in einer "realen" Stadt? Das kann RTL 2 auch billiger haben, da brauchen die nur die Überwachungskameras z.B. in der Londoner City anzuzapfen. Ach nein, Überwachungskameras filmen nicht in Schlaf- und Badezimmern, offiziell zumindest nicht...
    Na ja, wenn da "richtig" gearbeit und gelebt wird, dann können die gleich einige Doku-Soap-Formate mitdrehen. Die Hammersoap, Ärger im Revier, Richterin Barbara Salesch, Kochduell, usw. Spart eine Menge Schauspieler und senkt dadurch die Produktionskosten.


    Ein fremdes Pseudo-Leben nur zu beobachten ist halt einfacher als sein eigens Leben zu leben.


    Tschüss
    The Fat Man


    P.S.: Entweder werde ich oder die Programmacher langsam wahnsinnig

    Moin,
    *Ups, darf ich den Post überhaupt so beginnen, es ist ja Dialekt?*
    ich gebe zu, ich beherrsche das Schreiben auf der Tastatur nicht unbedingt perfekt. Um ehrlich zu sein, ich kann auf der Tastatur nicht blind schreiben.
    Dadurch schleichen sich eine Menge Rechtschreibfehler ein. Es gehört deshalb für mich zur Nettiqette, dass ich meinen Post vor dem Absenden noch einmal durchlese, um die Fehler nach bestem Wissen und Gewissen zu korigieren (es bleiben dennoch genug über).
    Der Hickhack um die Rechtschreibreform macht das Schreiben auch nicht unbedingt einfacher.
    Im ICQ schreibe ich auch durchgehend klein, damit es schneller geht (sonst denkt mein Gegenüber noch ich wäre eingeschlafen). Aber in Foren blebt mir genügend Zeit, die Umschalttaste zu betätigen.
    Ich bin auch noch in einem anderen Forum angemeldet, wo der Admin ein sehr strenges Regiment führt. Zu Anfang nervten seine ständigen Korekturen, aber die Lesbarkeit des Forums gewinnt dadurch ungemein. Ich gebe mir dadurch in diesem Forum noch mehr Mühe mit meinen Posts.


    Tschüss
    The Fat Man

    Moin,
    ich lebe nun mal in Deutschland und bemühe mich möglichst wenig denglisch zu sprechen. Gut, ich "surfe" auch im "Internet" und betreibe kein Wellenreiten im Zwischennetz aber ich versuche in meinen Beiträgen (Posts) möglichst wenig englische Ausdrücke zu verwenden, da ich nicht weiss, ob jeder Leser englische Ausdrücke auch versteht.
    Zu manchen Wörtern gibt es keine echte Alternative, sie sind nun mal so international geläufig, wie z.b. "surfen" oder "Internet".
    Ach kann man es mit dem Schutz der eigenen Sprache auch übertreiben, wie z.b die Franzosen, die "Couriel" statt "E-Mail" sagen, oder das damalige deutsche Kaiserreich, das den Ausdruck "4-Topf-Zerknall-Treibling" für den 4-Zylinderverbrennungsmotor einführen wollte.


    Tschüss
    The Fat Man

    Moin,
    netter neuer Smilie, Es lebe die Gleichberechtigung, den Teufels-Smilie gibt's ja schon lange (heisser *lol* Kanditat für "allesschwarz"? *g*).


    So, zurück zum Thema.
    Was hat Glauben mit wissen zu tun? Braucht es einen Intelekt um Glauben zu können? Klar, es braucht ein gewisses Maß an geistigen Fähigkeiten um über den Glauben reden zu können aber um zu glauben?
    Es ist schade, wenn ein Glaube das Wissen beeinflusst: Die Religion sagt was anderes (z.B. Schöpfungsgeschichte) als die Wissenschaft (z.B. Evolutionstherorie), also werden sämtliche Forschungen in diese Richtung verboten/behindert. Genauso Schade ist es, wenn die Wissenschaft dazu gebraucht wird, um die Religion zu "bekämpfen". Es sind schon oft wissenschaftliche Thesen, die als gesichert galten, wiederufen worden (jüngstes Beispiel die Theorie zu den scharzen Löchern).


    Seltsam nur, dass in diesem Thread in kurzer Zeit schon wieder so viel gepostet wurde. Meine Bitte: Vertragt euch (diesmal).


    Ansonsten eröffne ich vorsichtshalber schon mal die Liste mit Leuten, die hier nicht posten dürfen:
    - The Fat Man


    Tschüss
    The Fat Man


    P.S.: Der Anti-Macht Glaube wissend-Thread klingt blöd...

    Moin,
    es laufen (liefen?) ja Werbespots, in denen Endemol in einer Show nach einem neuen Creativ-Director suchen will. Wenn ich an die Formate "Sperm-Race" und „Make me a Mom" denke, dann hat Endemol einen neuen Creativ-Director auch dringend nötig.


    Was fällt Denen als nächstes ein? "Make me a Widdow" (dt: Mach' mich zur Witwe)?
    Wär ja nur logisch. Nach dem (vermeintlich) alltäglichem Leben (Big Broter) und dem Beginn des Lebens (Sperm Race und Unser Baby) fehlt ja noch das Ende des Lebens.
    In den 70er Jahren gab es mal einen Fernsehfilm (Todesspiel (?)) in dem dem Zuschauer eine Tötungsschau vorgegaukelt wurde (Ein Mann musste versuchen das Studio zu erreichen und wurd dabei von Profikillern gejagt). Wie weit sind wir von dieser Fiktion noch entfernt?


    Ich sehe es schon kommen: Durch geschickte Werbung hängt die halbe Nation (zumindest bein ersten mal) bei der Sperma-Sendung vor der Glotze.


    Tschüss
    The Fat Man

    Moin,

    Powersurge schrieb:

    Warum nicht "Fünf gegen Willi" ? Und dann wie einst die Sache mit dem Hamster (erinnert sich daran noch jemand, der jünger ist als ich ?) von Mike Krüger moderieren lassen.


    ich habe die Befürchtung, dass sich Mike Krüger dafür nicht mal zu schade wäre.


    Was mir wirklich Angst macht, sind die unvermeidbaren Nachahmer-Shows, die, falls die Show halbwegs erfolgreich ist, dann auf uns zukommen:
    - Der impotenteste Mann
    - Das Promi-Special (Daniel K. und Rene Weller würden da sicherlich mitmachen)
    - Der Europa-Wettbewerb mit den nationalen Siegern


    Ich glaub' ich biete meinen Fernseher bei eBay an...


    Tschüss
    The Fat Man

    Moin,
    ach, gerade in der Haustechnik gibt es eine Menge netter Wörter. "Frequenzumrichter", "Flansch", "Blindflansch" sind doch noch (fast) normal. Nett sind zum Beispiel die Begriffe "Rohrsattel", "Doppelnippel", oder auch "Keilriemenkontrolle-Drucktransmitter".


    Meine Lieblinge sind aber "Gliedermaßstab" statt "Zollstock" und "Leuchtmittel" satt "Glühbirne".


    Tschüss
    The Fat Man

    Moin,
    Ich weiss gar nicht, warum sich über diese neue Show so aufgeregt wird. Deutschland braucht diese Show:
    1. Alleine aus dem Grundsatz der Gleichberechtigung. Wenn im Fernsehen über die Größe weiblicher Brüste diskutiert wird, oder diese sogar gewogen werden, regt sich doch auch keiner (mehr) darüber auf.
    2. Deutschland braucht mehr Kinder. Wenn es schon nicht genug Kinderkrippenplätze gibt und Kinder immer noch das grösste Armutsrisko sind, dann muss halt auf andere Art und Weise für mehr Kinder geworben werden.
    3. Die Show ist nur die logische Fortsetzung der Show "Megaman" (wer's noch kennt) und "Wir kriegen ein Baby".
    4. Endlich haben Diejenigen, die zu dumm für "Wer wird Millionär" sind auch eine Chance zu gewinnen *vorurteilepfleg*.
    5. Bei den Benzinpreisen kauft kaum noch Jemand benzinfressende Sportwagen, also muss man sie als Preis loswerden.
    6. Endlich haben die Hersteller von Maßbändern, Gliedermaßstäben (="Zollstöcke"), Messschiebern und Mikrometerschrauben ein passendes Umfeld, um für Ihre Produkte zu werben.


    Ich warte auf die erste Show live aus dem Todestrakt eines amerikanischen oder dann vielleicht schon deutschen Gefängnisses, wo die Zuschauer per Telefonabstimmung über die Stromstärke entscheiden. Ist wahrscheinlich schon in der Planung...


    Tschüss
    The Fat Man

    Moin,

    jeannilein schrieb:

    weil eine Erwachsene Person würde es mit Sicherheit merken ob sich ein Kind oder ein Erwachsener dahinter verbirgt, irgendwann würde das auffliegen.


    Das denke ich nicht. Hier im Forum haben z.B. einige User mein Alter falsch eingeschätzt, ohne das ich mich verstelle. Mit etwas Übung könnte ich mich sicherlich als Jugendliche/Jugendlicher ausgeben, Und ich denke gerade Pädophile haben durch die "Beschäftigung" *mir ist kein besseres Wort eingefallen* mit ihren Opfern die Übung und die Kenntnisse dafür, sich sehr gut als Jugendliche verstellen zu können.


    Tschüss
    The Fat Man

    Moin,
    die vermeintliche Anonymität des Internet verführt dazu sich als jemand anders auszugeben. Und dies erleichtert kriminelles Handeln.
    Wenn ich mir eine Threads hier im Forum anschaue, dann binn ich erstaunt, wieviel hier einige User von sich preisgeben. Ok, ich kann nicht sicher sein, dass hier immer die Wahrheit geschrieben wird.
    Ich denke, so ein Forum mit vielen jungen Usern wie auch das Simsforum könnte für Pädophile natürlich sehr attraktiv sein. Wenn ich z.B. an den User-Foto-Threads denke...
    Ich weiss nicht ob, und wenn ja, in wie weit die PN überwacht werden. Denn ich glaube nicht, dass Annäherungsversuche von Pädophilen im von allen lesbaren Forum stattfinden.


    Schw*** ab hilft bei diesen Leuten nicht, die gehören in die geschlossene Anstalt.


    Tschüss
    The Fat Man

    Moin,
    durchgestrichene Toilette bedeutet, denke ich, das die Spielfigur dringend auf das WC muss, dieses aber nicht vorhanden, besetzt, defekt, oder total verdreckt ist.
    Ich hatte diese Gedankenblase schon einmal, als ein Single auf die Toilette wollte, dort aber der andere Single draufsass. Die zweite Toilette war ihm wohl zu weit weg.


    Tschüss
    The Fat Man

    Moin,
    Die Alm: "Schwarzwaldhaus 1900 (ARD)" trifft auf "Ich bin ein Star – holt mich hier raus (RTL)". Alles gut durchgemischt und auf Pro7 serviert. Kurze Frage an die Programmverantwortlichen:


    Wollt Ihr die Zuschauer nur noch vera******?


    B- und C-Promis, die sonst keinen Platz mehr in der Öffentlichkeit haben, werden in die Pseudo-Wildnis geschickt um wahlweise pubertäre (Flaschendrehen) oder ekelige ("Sepp des Tages") Spielchen vor der Kamera aufzuführen.


    Klar, es zwingt mich keiner, diese Sendung anzuschauen, aber was habe ich für Alternativen?
    Big Brother (RTL2)? - Kann nicht Euer ernst sein.
    Musikanten-Stadl/Scheune/Wasweissich (Öffentlich-Rechtliche)? - So alt bin ich auch noch nicht.
    Kabel1 - Kinofilme, die andere Sender mindestens schon 100mal gezeigt haben.
    SAT1- Eigenproduzierte Filme, die andere Sender nicht zu zeigen wagen.


    Na ja, es kommen ja bald die olympischen Spiele. 24 Stunden Sport pro Tag auf allen Sendern (Der Wettkampf, der Kommentar zum Wettkampf, die Comedy zum Kommentar zum Wettkampf, die Analyse der Comedy zum Kommentar zum Wettkampf, usw., usw.)


    Tschüss
    The Fat Man

    Moin,
    so, dann woll'n mer mal...
    1. ob ihr Alkohol trinkt
    Mir wurde empfohlen nicht mehr trinken (Schade, nie mehr Tequilla)
    2. in welchen Mengen
    Früher im Maßen
    3. wann ihr zum ersten mal getrunken (nicht genippt!) habt
    Mit 17 Jahren
    4. wann ihr das erste Mal betrunken gewesen seid (falls ihr's schon mal wart)
    Ich war noch nie so betrunken, das ich einen Filmriss hatte
    5. ob eure Eltern davon wissen/wussten und
    Sie wissens mitlerweile *g*
    6. was sie davon halten.
    Alkohol war in meiner Familie nie das große Thema und wurde nur selten getrunken.


    In meinem damaligen Bekanntenkreis wurde Alkohol regelrecht verteufelt. Und der Geschmack des Alkohols war mir lange Zeit zu bitter. Deshalb mein recht hohes Einstiegsalter.
    Ich bin jedes mal geschockt, wenn sich aus meinem Bekanntenkreis jemand die Kante gibt und ich die Person im besoffenen Zustand nicht wiedererkenne. Eigendlich recht schüchterne, liebenswürdige Menschen verkehren sich ins komplette Gegenteil, so dass mann meint, mann hätte es mit einem bösen Zwilling zu tun.
    Mit einer der Gründe, warum ich nie das Verlangen hatte, mir auch die Kante zu geben (Davon abgesehen, dass ich, wenn ich angetrunken war, selber ziemliche Scheisse laberte).
    Leider wird es von einigen Menschen nicht akzeptiert, dass man keinen oder (früher) nur relativ wenig Alkohol trinken möchte. Sehr schnell hat man einen Ruf als Weichei weg.
    Gut, als Taxifahrer (hallo Keks) ist dann das Weichei wieder begehrt...


    cappuchina schrieb:

    Ich werf mal so 'n Fall in die Runde, was haltet ihr davon:
    (habe gehört : )


    Situation 1: Jahrgangsstufentreffen der Jahrgangsstufe 11 eines Gymnasiums im Jugendhaus. Nebenan schlafen die Patres *gg* Tut aber nichts zur Sache... Fast die gesamte Jahrgangsstufe (ca. 50 Personen) und die beiden Jahrgangsstufenleiter sind anwesend... Haben das ganze auch organisiert und Getränke besorgt (Die Schüler haben Speisen mitgebracht)... Als Getränke gab es Cola, Wasser, Sprite und Fanta und Bier, Radler, Frankenheimer Blue und Bier, Bier und noch mehr Bier... Das Ende des Abends sah so aus, dass mehr als die Hälfte der Jahrgangsstufe total dicht war...


    Situation 2: Kurstreffen; Sport Mädchen 11 (kleiner Kurs, knapp 14 Mädelz), zu Hause bei der Sportlehrerin... Wieder das gleiche, Schülerinnen bringen Essen mit, Lehrerin organisiert Getränke... Diesmal gabs kein Bier (schlicht und ergreifend, weil die Lehrerin des nicht mag), sonder Cola, Wasser und Wein, Wein und nochmals Wein... Naja, netter Abend, Wein ist lecker... Ende des Abends sah so aus, dass 6 Mädelz relativ hacke da sitzen, mit der gut angeheiterten Lehrerin und labern...


    Hmm, Jahrgangstufe 11, also so 16 - 17 Jährige, daher auch Bier bzw. Wein als "Stimmungsmacher" und "offiziell" nichts härteres. Das die Parties als gelungen angesehen werden, kann ich mir schon vorstellen.
    Zum Glück ist nichts Passiert, sonst hätten die Aufsichtspersonen (vorallem die Lehrerin) die goldene Arschkarte am Bande gehabt. Verantwortungslos? Ich weiss nicht, es war auf jeden Fall für die Erwachsenen ein Spiel mit dem Feuer.
    Das beides mal soviele "Totalausfälle" zu verzeichnen waren, schreibe ich mal der "Gruppendynamik" zu.


    Tschüss
    The Fat Man

    Juchu!
    BRD = Bananenrepublik Deutschland. Was ein Glück, dass Beamte nicht gekündigt werden können. Sonst müsste man in der Bundesagentur so einige wegen erwiesener Unfähigkeit entlassen. Erst die gefälschten Arbeitslosenzahlen (gut, das war noch die Bundesanstalt für Arbeit), dann die Mega-Pleite mit dem neuen Onlineangebot (waren nur so 180 Milliönchen Euro, oder?) und jetzt auch noch Schmiergelder. Hey, das wäre besser als jede Comedysendung, wenn nícht durch die Unfähigkeiten einiger Verantwortlichen viele Arbeitslose darunter leiden würden.
    Aber es ist halt leichter, den Arbeitslosen das Geld zu kürzen (Stichwort Arbeitslosengeld 2). Schade, dass die Verantwortlichen in der Bundesanstalt kein leistungsgerechtes Gehalt kriegen, denn dann müssten die Geld von zu hause mitbringen.
    Aber auch dieser Skandal wird schnell vergessen, spätestens wenn der nächste da ist.


    Tschüss
    The Fat Man


    P.S.:Wie ist das eigendlich ans Tageslicht gekommen? Haben die dem Journalisten nicht genug geboten?

    Moin,
    schade, die gute alte Teeküche ist jetzt auch von der Rezession erwischt worden *trauer*. Keiner kommt mehr *schnief*.
    OK, OK, Ok, ich weiss. Das sagt genau der Richtige. Hat sich mir nichts, dir nichts ins Off-Topic verkrümelt. Schändlich. Hätte ja 'ne Nachricht hinterlassen können, das er sich da im Club der wilden Oldies rumtreibt.


    Also wirklich, also wirklich.


    Tja, ist die Teeküchen nur vorübergehend geschlossen, oder wird sie komplett dichtgemacht? Eine Frage, die nur die Admins und Moderatoren beantworten können.


    *in Erinnerungen schwelg*


    Tschüss
    The Fat Man

    Moin,
    ich denke die Frau trug einen sogenannten "Bügelsägen-BH", den hat sie in der Zelle ihres Mannes ausgezogen (als Strip getarnt) und mit der Bügelsäge aus dem BH hat der Mann die Gitterstäbe durchgesägt.


    Tschüss
    The Fat Man