Beiträge von El Presidente

    Wenn man den Kauf vom Geldbeutel abhängig macht, dann würde ich das gute alte SC 3000 empfehlen - kostet bei Amazon 10 €uronen . Einsteiger kommen dort sehr schnell zurecht, die Grafik ist noch immer gut und die Systemvoraussetzungen sehr niedrig.
    Sim City 4 dagegen braucht halt einfach ein schnelles System, einen großen Geldbeutel und ist zudem für Anfänger nun wahrlich nicht das richtige...


    zum Thema "Goldpack":


    Wie man der offiziellen SC-Seite entnehmen kann, gibt es sowas mittlerweile. Es ist zwar bereits in der Schweiz erhältlich (für stolze 80 CHF), aber noch nicht in unseren Breitengraden :D.

    Ob nun Nu-Metal, Alternative oder sonst eine Gruppierung ist doch unerheblich. Es kommt mir nur so vor, als ob einige User derartige Bands abstempeln aus dem einzigen Grund des kommerziellen Erfolgs. Dieser Erfolg hat ja nunmal seine Gründe, die ja wohl augenscheinlich am guten Sound und den Aussagekräftigen Texten liegen. Nur ist dass dann für einige nicht mehr "real" genug....erinnert mich an die 61 goldenen Regeln des Hip Hip :D.

    Für meiner einer gehört Musik einfach dazu…morgens, mittags, abends…den ganzen Tag eigentlich. Was ich dann höre, kann man ja schon an meiner Sig sehen – den guten alten, frühen Punk. Ramones, Agnostic Front, Sexpistols (wobei die für meine Begriffe auch überschätzt wurden), Misfits etc.pp.. zu meist die Bands, die heutzutage gemein hin als Legenden oder „Väter“ des Punk gelten. Diese Sparte gefällt mir einfach von der Grundstruktur der Songs..schnelle, krachende, gitarrengewaltige Songs mit 3 Akkorden die einen bisweilen mitreißen. Wenn ich mir die Platten der Ramones anhöre und mit Platten heutiger Musiker vergleiche kann einem mitunter schon anders werden. Auf den ganzen Klassikern reihte sich ein Kracher an den anderen und man war die ganze Zeit irgendwie an die Scheibe gefesselt. Bei den meisten neueren Scheiben hört man kurz rein, entdeckt mit Glück das ein oder andere brauchbare Stück und vergisst es wieder…alles scheint ausgelutscht und ohne großartige Gedanken produziert zu sein. Da kommt nichts mehr, was mich anspricht wobei sich ja die nahezu alle Bands die obengenannten als „Vorbilder“ angenommen haben.


    Was den Nu-Metal angeht: Ich lehne ihn nichtgrundsätzlich ab und finde diverse Bands von ihren Songs und dem Auftreten sogar ganz ordentlich, aber es wirkt auf mich trotzdem etwas befremdlich – irgendwie alles künstlich gehypet unter dem Vorwand des „Andersein“…
    Man sollte Bands wie Korn & RAtM aber nun nicht madig machen nur weil sie Erfolg haben. Auch wenn es dem einen als „nicht real/true“ erscheint, so sind sie doch klasse Künstler, die mit ihren Songs einer nicht ganz kleinen Gruppe aus der Seele spricht und mitreißen. Aber bevor wir jetzt noch Gruppen wie Manowar (die alten Poser *gg*) und Iron Maiden in die Runde schmeißen, beende ich lieber meine kurze Rede…

    Laut Packung:


    Windows XP, 933 MHz oder schneller
    256 MB RAM
    16x CD/DVD
    1.5 GB HD
    64 MB GraKa, DirectX 9.0-kompatibel


    und logischerweise I-Net (Breitband) :D


    Allerdings wirst du mit der Konfig nicht weit kommen.


    Mein Rechner säußelt mit 3 GHz, 512 MB RAM und einer Geforce FX 5900 vor sich hin und hat selbst dann noch ab und an kräftig zu tun...


    btw...ein wichtiges Kriterium erfüllst du 100%ig nicht: Das Game ist ab 16 :D

    Man braucht nicht nur nen guten Rechner sondern sollte nach Möglichkeit auch nen gescheiten Server erwischen...In letzter Zeit werden es immer mehr Gamer und die Teile laggen bis zum geht nicht mehr :D.


    Davon mal abgesehen: Battlefield Vietnam macht einfach süchtig. So ziemlich alles was im Vorgänger mangelhaft war bzw. irgendwie dauerhaft auf die Motivation ging wurde behoben. Die Grafik ist allererste Sahne, wie z.B. das Gras oder die NAchbildung des Dschungels. Der Sound bzw. Soundtrack ist einfach grandios - genialer Mucke der 60iger, die man so wunderbar beim Sturm auf die Amis hören kann ^^. Die Steuerung...gut, standard - nix besonders. Am besten sind natürlich die Karten: Relativ klein, viele Kontrollpunkte und kurze Laufwege. Was mich allerdings aufregt ist die Physikengine. Wieso bringt man es nicht fertig, Gebäude zum Einsturz zu bringen (wie in Söldner z.B.). Da feuert man 10 mal aus einem Flak-Panzer auf einen Ami, der sich zwischen 2 Bambusstäben versteckt um am Ende mit nem sauberen Kopfschuss hingerichtet zu werden...sinnlos...


    Aber im großen und ganzen ein Top-Spiel, das man gut und gerne allerdings auch als Add-On hätte verticken können.

    Die schwarzen Flecken sind Schlaglöcher die entstehen, wenn dein Etat für den öffentlichen Nahverkehr beschnitten wird....dann zerbröselt dir eine Fläche nach der anderen. Das ganze bekommst du weg, indem du einfach den Etat wieder erhöhst.

    ...und zu deinem Hungerproblem: Es stellt sich hierbei die Frage, welche Art von Farmen du besitzt. Deine Leute können schließlich nur von Mais-, Bananen- oder Papayas-Plantagen leben. Bei Kaffee oder ähnlichem scheiterts halt :D. Davon mal abgesehen: Hast du auch genügend Lebensmittelstände in den Orten verteilt bzw. genügend Speditionen errichtet die das Zeug nicht nur zum Hafen sondern auch zu den Ständen bringen. Schlussendlich noch eine Frage: Arbeiten auch genügend Leute in den Lebensmittelständen (wenn du sie denn an den richtigen Stellen besitzt)...


    Du musst bei deiner Produktion auch aufpassen, dass nicht alles ins Ausland geht Du musst einfach für genügend essbare Reserven sorgen.

    [Offtopic]
    Es ist wie überall in Deutschland....Angst um den eigenen Arbeitsplatz :D....Ne, meine Zwischenprüfung hab ich nun endlich hinter mich gebracht und vorher war halt hier keine große Aktivität möglich bedingt durch den Streß....außerdem hat mein Konto endlich ja zu "Rush Hour" gesagt :D
    [/Offtopic]

    Seh ich genauso...Geiz ist Geil :D. Die AKWs sind von Inverstitionsvolumen um ein vielfaches interssanter als andere Arten. Dafür nehm ich dann doch liebend gern das Risiko eines Unfalls in Kauf, zumal die Wahrscheinlichkeit eines solchen doch mehr als gering ist. In meiner bisherigen Karriere sind nur 2 Stück in ihre Bestandteile zerfallen, was aber eher eine Verkettung unglücklicher Umstände war.

    Zu viel Realismus würde die meisten potentiellen Käufer sowieso abstoßen. Der Großteil hat doch schon damit zu tun eine halbwegs funktionierende Stadt aufzubauen, wobei das Aussehen da keine große Rolle spielt. Wenn man sich nun noch darauf konzentrieren würde, wäre es ganz aus :D. Für meinen Geschmack fehlen aber wie schon öfters angemerkt auch noch viele wichtige Dinge...der Stadtkern, Bestechungen in großen Umfang, noch mehr Interaktivität etc. pp.


    Zitat

    Ne aber es mangelt wirklich an Realismus. Etwas was auch noch ziemlich nett wäre und noch mehr Realismus schaffen würde wäre, wenn man die Art der Geschäfte und Wohnhäuser selbst bestimmen könnte.


    Das ist ein ganz interessanter Ansatz, aber er würde schon bein Städten mit ca. 50.000 Einwohnern scheitern, da man dann komplett den Überblick verlieren würde und somit einen "zügiges" wachsen der Stadt nicht zu meistern wäre...

    michael7738 schrieb:

    Indirekt;
    durch das neue Verkehrssystem, das es gibt, kannst du dafür sorgen das die Sims leichter zur Arbeit kommen, dadurch reduzierst du die Pendelzeiten (durch mehr öffentliche Verkehrsmittel auch Verschmutzung und Lärm), die Sims sind zufrieden und es gibt zuwachs.
    ;)


    Mir ist aufgefallen, das besonders an den Alleen eine imense Nachfrage an Wohn- und Gewerbeplätzen besteht. An keinem anderen "Punkt" siedeln sich so schnell so viele Menschen oder Firmen an. Des weiteren ist es jetzt auch, wie du schon sagtest, viel einfacher weit auseinander liegende Gebiete zu erreichen und den Verkehr "innerorts" zu entlasten.


    Bei den Quadraten halte ich auch weiterhin am bewährten 6x6 Format fest. So hat man meiner Ansicht nach eine gute Mischung aus genutzter Fläche und entstehenden Kosten.

    Immer diese Refs ^^


    Ich persönlich kann, wie sollte es anders sein, Hattrick empfehlen: www.hattrick.org - der wohl beste Fußballmanager im Netz. Ziemlich einfach und doch ungemein genial...wenn man endlich die Serverprobleme in den Griff bekommt. Aber wen wunderts bei fast 200.000 Mitspielern


    und dann noch www.ehockey.nu - ist sowas ähnliches nur auf dem Eise. Wenn es meine Zeit hergibt, werde ich dort wieder mitwirken...

    Zitat

    jeder verdient 10$ (streng kommunistisch :D )


    Ich sags ja...der Kommunismus ist reine Utopie, auch wenn ich ihn faszinierend finde :D. Du solltest einfach die Gehälter für bestimmte Gruppen - in deinem Fall die Angestellten der Unterhaltungsindustrie - um 1, 2 Pesos erhöhen. Dann werden diese Stellen anziehungskräftiger für die Einwohner und schon steigt deine Entertainmentwertung.


    Ach ja, deine politischen Feinde solltest du auch nicht ständig umbringen. Es beruhigt einen zwar kurzfristig, wenn man weis, dass sein politischer Gegenspieler die Insel nur noch in der horizontalen und 2 m unter der Erde betrachten kann, aber die negativen Auswirkungen auf die Angehörigen, Freunde und politischen Gesinnungsgenossen sind einfach zu stark. Also lass deine Feinde lieber am Leben ;) .

    Hm...den ersten Teil fand ich seinerzeit richtig gut, da ich dort nahezu unbegrenzte Handlungsfreiheit genoss und die Verbindung aus Handeln und Ballern richtig gut war. Ob ich mir nun aber die 2 hole, steht noch in den Sternen. Die Grafik ansich ist ja ganz nett und inhaltlich siehts auch äußerst interessant aus (Handel, Kopfgelder, neue Schiffe, Upgradewahn :D ). Allerdings schreckt mich die Gamestarwertung von 79% und das fehlen jeglicher Story ab. Ich werde noch den Test in der PC Games abwarten und das Netz nach brauchbaren Kritiken durchforsten, aber im Moment tendiere ich zu ´nem knappen NEIN :D.

    Aramis schrieb:

    Wo is'n der andere Tropico-Thread hin?? Naja, egal... Ich hab ein Problem: meine Bevölkerung hungert, obwohl meine Farmen volle Felder (aber keinen Profit) haben und immer eine Spedition und ein Depot in der Nähe ist. Was kann ich'n da machen?


    Hm...kommt auch drauf an, was für Farmen du hast. Solltest du natürlich nur Kaffeeplantagen besitzen ist das klar :D. Guck einfach mal in deinem Jahresbericht nach der produzierten Menge, der verbrauchten Menge und den Lebensmittelreserven. Diese Mitteilung dass dein Volk hungert kommt nämlich auch ab und an, obwohl du genug Reserven hast.


    btw...der alte Thread is auf Seite 2 ;)


    Von der technischen Seite gesehen wäre mir es durch die enorm verbesserte Qualität schon etwas Wert. Allerdings sind die privaten Sender nunmal keine öffentlichen und somit nicht auf Geld vom Zuschauer angewiesen. Deren Werbeeinnahmen reichen doch allemal aus um allen Beteiligten ein Stückchen vom Kuchen zu geben - wenn sowas kommen würde, wäre es wirklich reine Geldschneiderei welche ich nicht bezahlen würde. Zumal die Qualität der Sendungen auf den privaten doch seit jeher auf Knöchelniveau dümpelt und daran wird sich auch in Zukunft nix ändern. Warum sollte ich für diesen Mist also auch noch Geld investieren. Manchmal überlege ich, die Glotze überhaupt abzuschaffen :D verpassen würde ich ohnehin fast nichts...außer ein paar wenige Serien.