Beiträge von cappuchina

    1. Wie oft saugst Du Dein Zimmer/ Deine Wohnung?
    Viel seltener, als ich eigentlich gerne wollen würde. Einmal die Woche passt so circa.


    2. Wie oft am Tag duscht Du?
    Einmal.


    3. Wie oft putzt Du Dir am Tag die Zähne?
    Morgens und Abends.


    4. Würdest Du Dich im Allgemeinen als einen ordentlichen Menschen bezeichnen?
    Eher nicht 'lach'


    5. Wie oft am Tag putzt Du Deine Nase?
    Wenn es nötig ist - und selbst dann nicht immer.


    6. Benutzt Du zum Naseputzen Stoff - oder Papiertaschentücher?
    Papier. Stofffetzen mag ich überhaupt nicht.


    7. Benutzt Du ein papiertaschentuch generell nur einmal bevor es in den Müll wandert oder schon mal öfter?
    Einmal. Alles andere finde ich, für mich, ekelig. Wenn andere es machen, sollen sie, damit habe ich kein Problem.


    8. Bringst Du gebrauchte Papiertaschentücher sofort zum Papierkorb?
    Ja, was weg ist, ist weg.


    9. Faltest Du Deine Papiertaschentücher zusammen oder knüllst Du sie zusammen?
    Ich falte.


    10. Benutzt Du Mundwasser?
    Nein.


    11. Wechselst Du Deine Unterwäsche im Sommer häufiger als im Winter?
    Nein.


    12. Wie oft putzt Du Staub?
    Wenn ich staubsauge.


    13. Machst Du Deine Ohren täglich sauber?
    Nein, wenn es mir in den Sinn kommt.


    14. Hälst Du Dir beim Husten immer die Hand vor den Mund?
    Jap.


    15. Wäscht Du Dir vor jeder Mahlzeit die Hände?
    Auf jeden Fall.


    16. Wie oft wechselst Du Deine Bettwäsche?
    Alle zwei Wochen circa.


    17. Benutzt Du öffentliche Toiletten?
    Versuche ich zu vermeiden, aber bevor mir die Blase platzt 'lach'

    Hehe, ich war ja schon ewig nicht mehr hier und sehe noch immer so viele bekannte Namen :)


    Passend dazu, schreibe ich mal hier meinen ersten Beitrag wieder.


    Das StudiVZ finde ich schon recht lustig, Schülervz habe ich noch nicht von gehört gehabt, muss ich mal reinschauen ^^


    Studivz finde ich zwar ganz lustig, aber da ist eh jeder irgendwie angemeldet, ob Student oder nicht - das weiss ich noch nicht, was ich von halten soll.


    1) Ich habe B-Klasse gemacht, also ganz simpel und einfach: Auto ^^


    2. a ^^
    Weil: Ab 18 sollte man verantwortungsbewusst genug sein, um ein Fahrzeug führen zu können (Ausnahmen bestätigen die Regel)
    16 finde ich einfach zu früh...
    ...und ab 17 in Begleitung - an den Gedanken kann ich mich nicht gewöhnen. Man bekommt vllt Fahrerfahrung, aber wenn immer 'ne Begleitperson dabei ist und das über ein Jahr lang (Fahrschulzeit nicht vergessen), dann gewöhnt man sich dran - und wenn die Begleitung plötzlich weg ist??.....

    'n Abend,


    also, ich schreibe derzeit an meiner Facharbeit, die das Thema...


    Der Glaube als Mainstreambewegung - Versuch einer Analyse der Beziehung zwischen der heutigen Jugend und Gott


    ...hat.


    Um diese Analyse zu machen, hoffe ich auch auf eure Hilfe.
    Ich würde mich freuen, wenn ihr mir einen kurzen Text schreiben könntet,
    wie eure eigene Einstellung und Beziehung zu Gott aussieht, z.B.
    - Glaubt ihr an Gott?
    - Wie lebt ihr euren Glauben? (z.B. jeden Sonntag in die Kirche, täglichen Gebet, etc.)
    - Wie wurde euch der Glaube vermittelt?
    - etc.


    Auch Erfahrungen interessieren mich brennend, wie zum Beispiel Erfahrungswerte zu eurer Kommunion / Konfirmation / Jugendweihe / Firmung (...) oder kirchlichen Einrichtungen, Schulen oder sowas in der Richtung :)


    Damit das ganze hier nicht so ausartet, wie bei einem früheren Thread, wo es um Kirche und Glauben ging, würde ich euch bitten, euren Text / eure Antworten per PM an mich zu senden - und hier nur kurz zu posten, DASS ihr mich unterstützt :)


    Ich würde mich unglaublich (Wortwitz ;) - Jaja, der war flach ^^) über Resonanz freuen,


    danke an alle Teilnehmer schon im Vorraus,


    LG
    cappu

    Meinen jetzigen Freund habe ich gaaaaanz einfach kennen gelernt: In der Schule.
    Ja, ich weiß, laaaangweilig ^^


    Meine Ex-Freunde irgendwie immer auf Partys.
    Meinen Exex auf der Gebfeier von der Freundin eines Freundes - hat ein halbes Jahr gedauert, davon war ich mehr als die Hälfte ziemlich unglücklich... Naja, es ist vorbei, zum Glück ^^


    Meinen Ex habe ich auf der Gebparty von dem oben genannten Freund kennengelernt - war ziemlich verknallt, hat nicht lange gehalten, so ist das Leben.


    ...und meinen jetzigen Freund habe ich in meiner neuen Schule kennengelernt. Erst isser nur dadurch aufgefallen, dass er nie da war ^^ Aber nachdem ich knapp 3 Monate in der Schule war, kam der Kontakt und wurde hald immer mehr und so... und jetzt sind wir seit über 2 Monaten zusammen - und ich überglücklich ^^

    Uiuiui, Komplimente sind toll - wobei man immer mal guggn muss, von wem sie kommen.


    Von meinem Freund bekomme ich egtl. jeden Tag mindestens eines - und wenn er nur sagt, was ich für süße Geräusche beim Schlafen mache oder so ^^ Aber irgendwas kommt immer - ich liebe des voll.


    Ansonsten, ich mache gerne Komplimente, nur wenn man dann "Schleimer" zurückbekommt oder so... dann macht es einfach keinen Spaß mehr. Auch, wenn ich wen auf der Straße sehe mit 'ner richtig coolen Frisur... Gehe gerne mal hin und sage es.

    Panti schrieb:

    Lediglich einen guten männlichen freund, nenn ich besten freund, aber das auch nur damit man net denkt, dasses mein freund ist.


    ansonsten kann ich nur das sagen: ich nenne keinen besten freund/in, da man sobald man dies tut erwartungen an diese Person hat. Und um nicht zu arg enttäuscht zu werden,... ist es nunmal besser niemand so zu nennen. Meiner Meinung nach.


    Sehr, sehr gute Freunde hab' ich. 2 um genau zu sein.


    *räusper* Sorry, aber das finde ich irgendwie schade... Ich meine, entweder ist es so, dass du zwar Gefühle für die Person hast und sie nur nicht BESTEN Freund nennst


    oder


    du hast Angst enttäuscht zu werden und verschließt dich vor so einer bedingunglosen Freundschaft. Und das wäre echt schade, weil du dann niemals die Erfahrung machen wirst, wie viel die diese Person geben kann.

    Wahre Freunde... wirklich schöner Thread :)


    Also meine Auffassung von wahren Freunden hat sich in letzter Zeit wirklich sehr geändert... früher hatte ich nie derartige Ansprüche für eine "wahre" Freundschaft, wie heute... und es ist gut, dass sich das so grundlegend geändert hat. Von einer "wahren" Freundin oder Freund, erwarte ich egtl. ziemlich viel... ich bemühe mich im Gegenzug auch, alle meine Erwartungen ihr/ihm gegenüber zu erfüllen. Es geht mir nicht darum, dass ich einen wahren Freund pausenlos sehe oder so... aber man vertraut sich, man vertraut sich alles an, redet über alles... und sei es nur, dass man sich gestern gelbes Klopapier gekauft hat... man teilt einfach sein Leben... und die Anzahl DIESER Freunde, kann an weniger als einer Hand abzählen! Es hat lange gedauert, bis mir klar wurde, wer wirklich wahre Freunde sind... Davon habe ich nämlich genau 3. Sie sind so unterschiedlich, wie sie nur sein könnten, aber jeder einzelne von ihnen bedeutet mir so unheimlich viel, das kann man fast nicht glauben.
    Mit meiner besten Freundin kann ich leider nicht so viel Zeit verbringen, wie ich will, weil sie zu Hause viel zu tun hat und doch ein ganzes Stückchen weit weg wohnt, jetzt, wo ich eeeendlich meinen Führerschein habe (Freitag übrigens erst bestanden ^^) ist es nicht mehr sooo das Problem, war auch am Freitag gleich bei ihr und so... aber auch, wenn wir uns nicht täglich sehen, dann reden wir trotzdem über jeden kleinen Mist... Auch über das oben genannte Klopapier ;)


    Früher hatte ich auch immer Angst, enttäuscht zu werden... Deshalb habe ich mich nie einem Freund richtig geöffnet, die hatten alle keine Ahnung... Irgendwie habe ich mich dann mit jemandem angefreundet, der mir gezeigt hat, was diese wahre Freundschaft egtl. ist... Okay, ist vllt. ein bisschen komisch, dass gerade diese Freundschaft jetzt zerbrochen ist, aber ich habe so unendlich viel von ihm gelernt! Und trotz diesem Zerbrechen, weiß ich, dass ich mich anderen Menschen gegenüber öffnen kann, denn wenn man nur dranne denkt, was irgendwann mal vllt. passieren könnte, verpasst man eine derartige Freundschaft, die einem so unendlich viel gibt...


    Jetzt, wo mein Umzug bevorsteht, habe ich erstmal wirklich gesehen, wer meine wahren Freunde sind... ist schon irgendwie krass zu sehen, wenn Freundschaften dann zerbrechen, aber man muss es einfach positiv sehen, man ist sie los... Okay, man hatte vllt. viel Spaß und so, aber etwas Wirkliches war das dann nicht und gerade in den Momenten merkt man, was man an den anderen hat und schätzt die immer und immer mehr!


    Und was ich eben gelesen habe, da dachte ich mich nur meinen Teil... Ging darum, dass man im Streit über die andere lästert und "wer macht das nicht"... Weiß nicht mehr, wer das hier gepostet hat, aber das hat mir echt die Kinnlade runterklappen lassen... Was ist das denn bitte für eine Freundschaft, wenn man, wenn man im Streit ist, über den anderen herzieht?! Das kann ja wohl nicht angehen! Im Moment bin ich mit meinem *mittlerweile wohl ehemaligen* besten Freund auch zerstritten, aber mir würde es im Traum nicht einfallen, ein schlechtes Wort über ihn fallen zu lassen. Wir hatten eine wunderschöne Zeit, okay, er kommt mit meinem Umzug nicht klar, aber trotzdem würde ich niemals "ablästern". Ganz im Gegenteil, wenn andere schlecht über ihn reden, stehe ich trotzdem noch hinter ihm, auch wenn es vorbei ist... Denn das darf ja wohl nicht sein, dass man lästert, nur weil man sich streitet... und danach ist wahrscheinlich alles wieder beim Alten und die Lästereien stehen aber noch im Raume... Also ne, geht gar nicht!


    Naja, der langen Rede kurzer Sinn: Wahre Freundschaften sind wundervoll, wenn man sie erstmal entdeckt hat.


    Knapp 250 Km von hier ^^ Also wo ganz anders ^^

    Gwenhwyfar schrieb:

    :suse Ich bin 14 und bekomme gerade mal armselige 10€ im Monat... muss mal nach einer Taschengelderhöhung fragen, nur dann wollen meine Eltern wahrscheinlich 'ne Begründung wissen! oO
    Dann sag ich halt, ich wäre gerne "finanziell unabhängiger" und würde mir lieber mehr Sachen (klamotten etc) selbst kaufen... :D
    Greetz,
    die Gwen



    Stooooooooopp, da machst du nur miese, wenn du dir mehr Klamotten selbst kaufen willst... Deine Eltern erhöhen dann vllt. um 10 Eu oder so, aber von denen kannst du nicht wirklich Klamotten kaufen... auf'ne normale Hose oder so sparst du ja dann schon 2 Monate... Also von dem Argument mit den Klamotten würde ich dringens abraten...

    'n Abend ^^


    Aaaaaalso, bei mir steht Ende des Monats ein Schulwechsel an, neue Stadt, neue Umgebung, neue Schule, alles neu *gg*


    Wollte mal reinhören, ob ihr ein paar Tipps hat, damit es nicht allzu kompliziert wird?!


    LG

    Tearblood schrieb:

    [augen zu]blubb ich liebe das augen zu schreiben xD~... manchmal wenn man keine lust hat immer so konzentriertz zu guggn dann macht man einfach augen zu und schreibt nebenbei xX[/augen zu]


    nur das lesen is dann so ne sache für sich.


    Na Blindlesen wäre wohl so eine Kunst für sich ^^

    Hmm, mit geschlossenen Augen? Wo ist da jetzt das Problem *Augen zu mach*


    Also hier mal was mit geschlossenen Augen geschrieben, blablablubb


    *Augen auf**gugg* Fehlerfrei... kein Thema...


    *Augen zu*
    Geht einfach schneller, wenn man genau weiß, wo die Tasten alle sind und so, muss man nicht lange suchen...