Beiträge von diePü

    *hust*
    Anna Kournikova ist ne russische Tennisspielerin und ja, sie is mit E.I. zusammen.
    Nova Meierhenrich hat mal Bravo TV moderiert, danach war se bei Viva und jezz isse glaub ich nur noch auf irgendwelchen Partys :D.
    Carmen Electra ist meines Wissens wirklich durch Baywatch bekannt geworden und ob se Pornos gemacht hat, will ich gar nich wissen.


    Is das eigentlich die Liste ausa FHM?

    Ich ess in letzter Zeit meistens nen Brötchen mit Erdnussbutter, wenn ich zehn Stunden hab noch nen Brot mehr, außerdem nen Apfel oder irgendwas obstiges und mindestens 1,5 Liter Wasser, sonst würd ich sterben!

    Darf ich fragen wie alt dein Vater ist?
    Solche Ansichten würd vielleicht meine Oma haben, die 1926 geboren ist und die amerikanische Besetzung auch richtig mitgekriegt hat.
    Das Argument "andere Kultur" oder wie auch immer der Wortlaut war, is im Übrigen völlig haltlos, wenn er mit den Kindern der amerikanischen Stationierten argumentiert, weil die dann logischerweise hier geboren und aufgewachsen sind, bzw. durch die Tatsache, dass es eben Amis und nich Afrikaner sind,ergo extremst westlich. Probleme würd ich eher darin sehn, dass es nen Amerikaner is, nich aufgrund der Hautfarbe, aber das is wieder ne andere Sache *g*

    Zitat

    Original geschrieben von Sim-Maus

    es ist ein heikles Thema. Ich denke: Jede Frau sollte selbst entscheiden können. Oben wurde geschrieben, wenn man F.... kann, sollte man auch die Konsequenzen tragen können. Das ist vom Sinn her richtig. ABER: Auch wenn man verhütet, kann es "daneben" gehen. Kein Verhütungsmittel ist 100 % sicher.
    Sim-Maus


    Also ich weiss nich wie sie das meinte, aber ich finds z.B. denkbar bescheuert, wenn mans als Verhütungsmittel nimmt, also quasi nach jedem 2.Mal ne Abtreibung vornimmt, nur weil man irgendwie blöde is oder nich rafft wie nen Kondom funktioniert.


    Da muss ich auch grad ma was anprangern: Habt ihr letztes bei dieser Teeniemama-Sendung auf Pro7 gehört, als die Mutter von dem Mädel da gesagt hat: "Ja also die Dani hat ja die Pille genommen, aber dass man die jeden Tag nehmen muss, wusst ich auch nich!"


    Halloooooooo?!:wut

    Zitat

    Original geschrieben von Sunshiine
    Nein-ich hatte noch keine Erfahrungen
    Nein-ich würde nicht abtreiben!


    Jeder hat das Recht zu leben,und abtreiben ist für mich morden.


    Naja aber denk mal an ne Schwangerschaft nach ner Vergewaltigung....

    Was sagt ihr zum Thema Abtreiben? Findet ihr das Abtreiben = Mord ist? Was würdet ihr (frauen) tuen, wenn ihr plötzlich schwanger werden würdet und was würden die männer tuen, wenn die freundin schwanger wäre? Würdet ihr eine Abtreibung in Erwägung ziehen?
    Wer hat schon Erfahrungen mit dem Thema Abtreibung gemacht?
    Wenn ihr erfahrt, dass das Kind behindert sein wird, würdet ihr abtreiben?

    Ich meinte mit guter Mensch, dass du alles, was hier ansatzweise kritisch aber mit schlechter Argumentation - weil das Durchschnittsalter hier keine Erfahrung mit Rhetorik hat- rüberkommt, relativierst. Ich mein das nich böse, aber ich kann mir trotzdem nich vorstellen, dass es Leute gibt, die alles prima finden, ich empfinde das irgendwie als keine Meinung haben, bzw. mit dieser hinter dem Berg halten, bloß damit man nix oberflächlich klingendes sagt.
    Ich bin selber früher mit Vorurteilen konfrontiert worden, weil ich damals Punk war und konnte damit auch nicht umgehn. Aber ich glaube dass das weniger auf meine Person bezogen war als auf die landläufigen Klischees, die mit einem Punk in Verbindung gebracht werden. Heute fühl ich mich keiner Subkultur zugehörig bzw. halte Subkulturen für fraglich, aber das is ne andere Sache.
    Sämtliche Sachen, die hier über JB gesagt werden, sind m.E. keine Vorurteile, sondern Reaktionen darauf, wie sie sich gibt.
    Im Übrigen glaub ich nich, dass du, indem du das hier ankreidest, bessere Menschen kreierst, falls das deine Intention is.
    Okay, du sagst, für dich klang ihr Geträller angenehm, aber das ist deine subjektive Meinung, genau wie alle anderen Meinungen hier subjektiv sind. Und deshalb find ich nich dass du jemanden dafür verurteilen solltest, wenn derjenigen ne negative subjektive Meinung hat.
    Und dass es nen Anti-Pop-Trend gibt...davon hab ich leider noch nix gemerkt.

    Zitat

    Original geschrieben von NoNameFace
    Muss denn eine "Schauspielerträllertante" automatisch schlecht sein? Ich finde weiterhin, dass Jeanettes Stimme ziemlich ausgereift klingt. Deswegen weiß ich nicht, wieso ihre Pop-Musik so schlecht sein soll? :confused: Und die Songs wird sie wahrscheinlich auch nicht selbst produzieren - wo ist also das Problem an ihr?


    Ich freue mich immer, wenn ein Mensch Erfolg hat und ob der jetzt begründet ist oder nicht, das ist doch egal. Einfacher Respekt vor Personen, die etwas geschafft haben. Und das gilt auch für einen gewissen Küblböck (wäre wohl cooler gewesen, wenn ich jetzt "Küblkotz" oder "Übelbock" geschrieben hätte, aber das ist mir zu menschenverachtend im Moment). Und wenn mich Personen der Öffentlichkeit stören würden, dann wäre direkt das Fernseh, Radio oder was auch immer aus und es wäre mir egal.


    Nun ja, als ausgereift würd ich diese Stimme ja nun nicht bezeichnen. Meines Erachtens nach kann jeder Mensch singen, aber Jeanettes STIMME gefällt mir einfach nicht, m.E. ist das eher gekrischen.
    Wenn ich manchmal irgendwelche Interviews gesehn hab, fand ich se ganz sympathisch, aber in StarSearch war sie einfach nur nervig ("Du bist sooooooooo süß!!! Ich geb dir 5 Punkte! *hysterischkicher*")
    Respekt vor Personen, die es geschafft haben...sicherlich. Aber was hat Herr Küblböck bitte geschafft? Wenn du das auf Chr. Aguilera, B.Spears oder wen beziehst, auch noch okay (m.E. nach als "geschafft" kann man Leute wie zettbe Mariah Carey bezeichnen) , aber einfach nur ins Fernsehen gehn, kann doch jeder.
    Und J.B. Outfits find ich einfach nur billig. Nich weil sie knapp, sexy, offenherzig, was auch immer sind. Wie schon gesagt, mit Sicherheitsnadeln zusammengehalten, oder mita Schere abgeschnitten, nur damits auf jeden Fall bauchfrei is....tz.

    Häh?!
    Was is jezz daran so lustig? Dass man am Ende gesagt kriegt, das alles nur Verarschung ist? Oder hab ich was nich gerafft?

    Auf Klassiker bzw. bestimmte klassische Autoren bin ich durch meinen Deutsch-Leistungskurs gekommen. Find daran die teilweise vorhandene Kunstfertigkeit zu schreiben toll, z.B. bei Buddenbrooks von Th. Mann, die unterschiedliche Darstellung des Sterbens. Oder auch komplexe Zusammenhänge mit Schopenhauer (gleiches Bsp.) oder Freud.
    Allerdings hab ich gemerkt, wenn ich selbst versuch, einen klassischen autor zu lesen, hab ich echt Probleme, durchzukommen, weil ich nich son Hintergrundwissen wie meine Deutschlehrerin hab und weils eben meistens keine Themen sind, die mich interessieren, was für mich nen Grund ist, sog. Trivialliteratur zu lesen, obwohl ich meine Lektüre größtenteils trotzdem nich als als solche bezeichnen würde. Trivialliteratur sind für mich diese rosa Liebes-Heftchen ausm HL.

    Wenn ich nen Jungen kriegen sollte, würd ich ihn Paul nennen, das is so nen cooler Name find ich. Aber ich denk eh mal dass ich das gar nich allein zu entscheiden hab, der Vater hat da ja auch noch nen Mitspracherecht :D

    Ich finds ziemlich schwachsinnig, wenn man sich tätowieren lässt, nur weil man ne Tätowierung haben will und nich weil man z.B. mit dem Motiv irgendwie was aussagen will. Ich für meinen Teil hab mal überlegt mir die Gwendoline, das Maskottchen von Die Ärzte stechen zu lassen, einfach weil diese Band einen Teil meines Lebens darstellt und ich das halt auch nach außen tragen möchte.

    Mal wegen dem Namen der Mädels:
    Ich hab jezz ma nachgeguckt, prelude isn musikalisches vorspiel, hätt ich eich auch selbst draufkommen können *ditsch*, also sowas wie nen Intro. Glaub aber nich, dass es das Wort Preluders an sich im Englischen gibt.

    *räusper* PMS= Prämenstruelles Syndrom -> das sind einfach nur die Bauchschmerzen und der ganze Mist einige Tage vor Einsatz der Regel.
    sollte man mit 24 eigentlich wissen *räusper*

    Hmm ich würd The Ring empfehlen, aber nich wenn du Paranoia-anfällig bist.
    ansonsten muss ich ja sagen das meiste das hier aufgeführt ist, ist müll (schwer verliebt, tz) aber ich steh halt nich auf so schmalzfilme, vielleicht liegst daran. ich würd fred feuerstein lebt gefährlich gucken :D der is ECHT toll.
    ghostship ist...ganz nett, gruselig nich so, eher spannend.
    interview mit einem vampir
    from dusk till dawn
    brain dead :D
    the beach
    richy guitar
    bridget jones (obwohl ich glaube, dass der für 13jährige nich sooo lustig ist)
    wayne's world (wayne's world, party time, excellent!)
    forrest gump *heul* *liep*
    hmm...fällt nix mehr ein so spontan...aber romeo und julia is wirklich goil.